"Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Teamplay
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 18.10.04, 21:48

"Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von Teamplay »

Guten Tag,

nehmen wir mal an, dass jemand bei einem vertrauenswürdigen Onlineshop einen Kugelschreiber für ca. 30 Euro bestellt und gleich bezahlt.

Der Artikel wird als "Warenpost" versendet und kommt bei dem Empfänger nicht an.

Der Kunde meldet dies bei dem Shop, und der Artikel wird nochmals diesmal aber als "Warenpost mit reduzierter Sendungsverfolgung" verschickt.
Auf der (Wortsperre: Firmenname) Webseite steht jetzt die Meldung "Zugestellt an: Briefkasten", obwohl im Briefkasten gar nichts zu finden ist.
Bei den Nachbarn tauchte die Sendung auch nicht auf.

Kann man etwas unternehmen bzw. was?
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3331
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von lottchen »

Nochmal 1 Tag warten. Wenn man im www. zu dem Thema liest steht dort dass es möglich ist, dass vormittags die Zustellbestätigung kommt, aber erst nachmittags tatsächlich die Zustellung erfolgt.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19706
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von FM »

Ist der Briefkasten denn diebstahlsicher?
Teamplay
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 18.10.04, 21:48

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von Teamplay »

FM hat geschrieben: 18.01.21, 20:09 Ist der Briefkasten denn diebstahlsicher?
So sieht er aus:
https://up.picr.de/40353283kx.jpg
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19706
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von FM »

Hmm, einen A 4-Umschlag kann man da wahrscheinlich mit den Fingern rausziehen.

Was ist denn eine "reduzierte Sendungsverfolgung"?
Teamplay
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 18.10.04, 21:48

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von Teamplay »

FM hat geschrieben: 18.01.21, 20:23 Hmm, einen A 4-Umschlag kann man da wahrscheinlich mit den Fingern rausziehen.

Was ist denn eine "reduzierte Sendungsverfolgung"?
1. Aber zweimal nacheinander... Möglich aber wohl kaum, da es vorher noch nie passiert....

2. Eine Sendungsverfolgung ist unter www.XXX.de möglich. Allerdings erscheint bei Warenpost folgender Hinweis: "Sendung mit reduzierter Sendungsverfolgung." Das bedeutet, Warenpost wird nicht an jeder Station gescannt. Es gibt weniger Statusmeldungen als bei echten XXX-Paketen. 25.07.2020
Teamplay
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 18.10.04, 21:48

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von Teamplay »

XXX ist ein sehr bekannter deutscher Versender (Wortsperre: Firmenname)
Teamplay
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 18.10.04, 21:48

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von Teamplay »

lottchen hat geschrieben: 18.01.21, 20:09 Nochmal 1 Tag warten. Wenn man im www. zu dem Thema liest steht dort dass es möglich ist, dass vormittags die Zustellbestätigung kommt, aber erst nachmittags tatsächlich die Zustellung erfolgt.
Gut, Danke.
Und wenn es auch morgen nicht kommt?
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19706
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von FM »

Teamplay hat geschrieben: 18.01.21, 20:28 Das bedeutet, Warenpost wird nicht an jeder Station gescannt. Es gibt weniger Statusmeldungen als bei echten XXX-Paketen. 25.07.2020
Für die Frage hier reicht es ja, wenn der Einwurf in den Briefkasten des Empfängers dokumentiert wird. Wo zwischendurch umgeladen wurde, ist egal.

Notfalls muss man vor Gericht den Zusteller als Zeugen benennen und fragen, ob er nur dann den Einwurf eingibt, wenn dieser auch stattgefunden hat. Sollte das aber erfolgt sein, ist die Ware zugestellt. Wenn es danach gestohlen wird, haften der Versender und der Transporteur nicht mehr. Es sei denn, der Kunde hätte eine andere Art der Zustellung verlangt, z.B. nur persönliche Übergabe gegen Ausweis.
Teamplay
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 18.10.04, 21:48

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von Teamplay »

FM hat geschrieben: 18.01.21, 21:15 ...Notfalls muss man vor Gericht den Zusteller als Zeugen benennen und fragen, ob er nur dann den Einwurf eingibt, wenn dieser auch stattgefunden hat...
Danke.
Muss man sich dann schließlich ans Gericht wenden? Wird dafür ein Anwalt benötigt?


Ansonsten der STATUS heute:

1. Der Support meldete per Mail:
„...Am besten setzen Sie sich dazu erst einmal mit dem Absender in Verbindung und senden diesem einen schriftlichen Widerspruch gegen die Zustellung.
Normalerweise erteilt uns dieser einen Nachforschungsauftrag – meist ganz einfach online unter www.(Wortsperre: Firmenname).de/nachforschungsauftrag...“

Das habe ich dem Webshop mitgeteilt.

2.
Ich habe mit der Briefzustellerin an meinem Briefkasten gesprochen, die mir einen Brief zustellen wollte. Sie hat mir gesagt, dass sie mir gestern keine Warensendung zugestellt und keine Angaben für die (Wortsperre: Firmenname) Webseite gemacht hatte.


3.
Ich habe die Webseite genauer angeschaut. Dort steht:

"...Zugestellt an: Briefkasten
Mo, 18.01.2021, 10:22
Die Sendung wurde erfolgreich zugestellt.
Mo, 18.01.2021, 10:22
Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen. Die Zustellung erfolgt voraussichtlich heute."

Was mich dabei wundert:
Wie konnte die Zustellung in Briefkasten um 10:22 erfolgen wenn die Sendung erst auch um 10:22 in das Zustellfahrzeug geladen wurde?
Zuletzt geändert von ktown am 19.01.21, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Klarnamen entfernt
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25043
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von ktown »

Wieso dieser Aufwand?
Den Verkäufer darüber informieren, dass man keine Ware erhalten hat und den Verkäufer in Verzug setzen. Das Versandrisiko trägt der Verkäufer.
Sollte der Verkäufer eine weitere Zustellung verweigern, kann man vom Vertrag zurück treten.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3331
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von lottchen »

Teamplay hat geschrieben: 19.01.21, 14:59
"...Zugestellt an: Briefkasten
Mo, 18.01.2021, 10:22
Die Sendung wurde erfolgreich zugestellt.
Mo, 18.01.2021, 10:22
Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen. Die Zustellung erfolgt voraussichtlich heute."
Was mich dabei wundert:
Wie konnte die Zustellung in Briefkasten um 10:22 erfolgen wenn die Sendung erst auch um 10:22 in das Zustellfahrzeug geladen wurde?
Weil eben irgendwas nicht stimmt bei dieser Sendungsverfolgung. Das habe ich schon in meinem ersten Beitrag geschrieben. Solche Erfahrungsberichte kann man im www. nachlesen. Einfach warten! Dauert eben mal 1 Tag länger.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Teamplay
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 18.10.04, 21:48

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von Teamplay »

lottchen hat geschrieben: 19.01.21, 15:17 Das habe ich schon in meinem ersten Beitrag geschrieben. Solche Erfahrungsberichte kann man im www. nachlesen. Einfach warten! Dauert eben mal 1 Tag länger.
Danke, "1 Tag länger" habe ich gestern gelesen.
Inzwischen ist es schon aber länger. Und der Support heute bestand darauf, dass die Sendung schon zugestellt wäre.
Teamplay
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: 18.10.04, 21:48

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von Teamplay »

ktown hat geschrieben: 19.01.21, 15:07 Wieso dieser Aufwand?
Den Verkäufer darüber informieren, dass man keine Ware erhalten hat und den Verkäufer in Verzug setzen. Das Versandrisiko trägt der Verkäufer.
Sollte der Verkäufer eine weitere Zustellung verweigern, kann man vom Vertrag zurück treten.
Vielen Dank!
Wird dies funktionieren auch wenn auf der besagten Webseite steht, dass die Sendung angeblich erfolgreich zugestellt wäre?
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3331
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: "Zugestellt an: Briefkasten", was aber nicht stimmt

Beitrag von lottchen »

"warenpost mit reduzierter sendungsverfolgung erfahrungsberichte" eingeben. Bei der Suchmaschine meiner Wahl erscheint da als erster Eintrag eine Seite, die zu dem Thema einiges zu sagen hat. Dann wundert man sich auch nicht mehr über so merkwürdige Einträge bei der Sendungsverfolgung.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Antworten