Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

AndreasZ.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 11.07.15, 18:30

Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von AndreasZ. »

Guten Tag,

ich habe ein Problem mit einer sehr überteuerten Stromrechnung. Vom 8.12.19 – 31.12.20 habe ich zusammen mit 3 anderen Personen im Haushalt 2593 kWh verbraucht. Vom 01.01.- 30.04.21 soll ich nun 2883 kWh verbraucht haben! In 4 Monaten sehr viel Mehr als in fast 13 Monaten zuvor. Der Stromversorger will für den 1.1. – 30.4. 874,26 € haben. Ich habe überlegt und keine Quelle als sehr hohen Stromverbraucher ausmachen können. Unser Nutzungsverhalten hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht geändert.

Was kann man machen, wenn man das Gefühl hat, dass der Stromverbrauch zu hoch sein muss? Oder ist der Zähler kaputt? Zum 01.05.21 sind wir in eine andere Wohnung gezogen.

Besten Dank für Tipps!
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20308
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von FM »

Grundsätzlich kann man einen Elektriker beauftragen, die vorhanden Geräte und das Wohnungsnetz zu überprüfen. Teilweise bieten das auch die EVU an. Aber wenn die Wohnung nun ausgeräumt ist sind viele Sachen nicht mehr prüfbar und man müsste den neuen Bewohner um Erlaubnis fragen.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25791
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von ktown »

Wer hat in den letzten Jahren die Zählerstände abgelesen?
Wer hat den Endstand abgelesen?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22375
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von Tastenspitz »

Sehe ich auch so.
Primär ist die Ablesung des Zählers zum Auszug zu prüfen und ob diese Angabe korrekt übermittelt wurde.
Wenn das passt wird es eng, weil dann der Zähler plötzlich falsch gezählt haben müßte.
Das ist selten der Fall und im Nachgang schwer nachzuweisen.
Wenn, dann müßte auch der neue Mieter (?) das selbe Problem haben.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25791
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von ktown »

Meine Vermutung ist, dass all die Jahre auf Schätzungen abgerechnet wurde und die Schlußrechnung auf der Grundlage des wahren Zählerstands. Wenn nun die Schätzungen immer zu niedrig waren, dann muss den Endrechnung höher ausfallen. Aber es ist nur eine Vermutung. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22375
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von Tastenspitz »

Das ist die wahrscheinlichste Variante.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
AndreasZ.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 11.07.15, 18:30

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von AndreasZ. »

Tastenspitz hat geschrieben: 09.05.21, 07:03 Sehe ich auch so.
Primär ist die Ablesung des Zählers zum Auszug zu prüfen und ob diese Angabe korrekt übermittelt wurde.
Wenn das passt wird es eng, weil dann der Zähler plötzlich falsch gezählt haben müßte.
Das ist selten der Fall und im Nachgang schwer nachzuweisen.
Wenn, dann müßte auch der neue Mieter (?) das selbe Problem haben.
Werden denn die Zähler bei einem Mieterwechsel auf 0 gestellt?
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22375
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von Tastenspitz »

Nein.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
AndreasZ.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 11.07.15, 18:30

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von AndreasZ. »

Die sinnigste Vorgehensweise wäre wohl, zunächst den Nachmieter zu kontaktieren, ob der Stromzähler auch bei ihm kaputt ist.

Ist der Zähler heile, würde eine Überprüfung durch das Eichamt ja keinen Sinn machen
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22375
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von Tastenspitz »

Um das abschätzen zu können dürften die wenigen Tage seit Einzug kaum ausreichend sein.
Zumal der Verbrauch an sich ebenfalls abweichen dürfte.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
AndreasZ.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 11.07.15, 18:30

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von AndreasZ. »

Tastenspitz hat geschrieben: 09.05.21, 16:19 Um das abschätzen zu können dürften die wenigen Tage seit Einzug kaum ausreichend sein.
Zumal der Verbrauch an sich ebenfalls abweichen dürfte.
Und wenn der Zähler ungewöhnlich schnell läuft? wir sollen ja einen durchschnittlichen täglichen Verbrauch von 19,22 kWh gehabt haben.......
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22375
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von Tastenspitz »

Frage.
Wie oft in den letzten Jahren wurde der Zähler ABGELESEN?
Grund - siehe ktown.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
AndreasZ.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 11.07.15, 18:30

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von AndreasZ. »

Tastenspitz hat geschrieben: 09.05.21, 17:09 Frage.
Wie oft in den letzten Jahren wurde der Zähler ABGELESEN?
Grund - siehe ktown.
Von mir sicherlich 5 mal in den letzten 2 jahren
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20308
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von FM »

War die Ablesung am 31.12.20 eine reale oder eine Schätzung?
AndreasZ.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 11.07.15, 18:30

Re: Sehr hohe Stromrechnung trotz normalem Verbrauchsverhalten

Beitrag von AndreasZ. »

FM hat geschrieben: 09.05.21, 17:58 War die Ablesung am 31.12.20 eine reale oder eine Schätzung?
Sie könnte eine Schätzung gewesen sein. Ich weiß es nicht mehr. Können denn die Jahresabrechnungen auch auf Schätzungen beruhen?

Oder besteht in der Regel Pflicht auf Angabe des Zählerstandes / Ablesepflicht am Ende des Jahres?
Antworten