Pfand zum Jahreswechsel

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

FM
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21495
Registriert: 05.12.04, 16:06

Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von FM »

Ich habe gestern (30.12.) eine Flasche Orangensaft gekauft und erst zuhause festgestellt: dafür wurden 25 Cent Pfand berechnet! Und auch das Pfandsymbol ist auf dem Etikett.

Die Regelung gilt aber erst ab 1. Januar. Gut, klagen lohnt nicht, das Pfand gibt es ja zurück.

Aber: wenn man heute noch einige Tausend Flaschen pfandfrei kauft (die meisten Händler werden ja nicht so vorschnell sein), bekommt man dann nächste Woche Pfand bei der Rückgabe?
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 26798
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von ktown »

Also die Änderungen gelten doch nur für Einweg PET Flaschen!
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
FM
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21495
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von FM »

Eben diese Plastikfalschen in denen Orangensaft ist und die man bislang im gelben Sack entsorgte - keine Ahnung aus was die genau sind.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 26798
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von ktown »

Diese Flaschen haben doch das entsprechende Logo das von den Automaten erkannt wird. Somit ist die Rückgabe falscher Flaschen nicht möglich.
Weiterhin hat der Hersteller die Umstellung schon mit den Lieferungen nach Weihnachten abgeschlossen. Seitdem zahlt man 25cent
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von ExDevil67 »

Dann ist ihr Händler aber spät dran mit der Umstellung. Ich fühle mich schon seit 4/5 Wochen bei jedem Einkauf wir ein Flaschensammler wen ich die Pfandflaschen wegbringe. Und möchte nicht wissen was ich schon an Geld im gelben Sack entsorgt habe.
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3786
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von Froggel »

FM hat geschrieben: 31.12.21, 10:32wenn man heute noch einige Tausend Flaschen pfandfrei kauft (...), bekommt man dann nächste Woche Pfand bei der Rückgabe?
Natürlich nicht. Es fehlt das Pfandzeichen auf dem Etikett, folglich bekommt man dafür auch kein Pfand. Es wird nicht plötzlich aus einer Wegwerfflasche eine Pfandflasche, bloß weil die Politik bestimmt hat, dass Saft nur noch in Pfandflaschen verkauft werden darf. Die Wegwerfflaschen können also problemlos noch im gelben Sack entsorgt werden.
FM hat geschrieben: 31.12.21, 10:32die meisten Händler werden ja nicht so vorschnell sein
Doch, etliche Händler verkaufen schon seit über einem Monat Saft in Pfandflaschen, und das Pfand dafür bekommt man auch schon genauso lange zurück. Das ist mir leider auch erst aufgefallen, nachdem ich bereits zwei Flaschen aus lauter Gewohnheit in den gelben Sack geschmissen habe. Wenn man relativ viel Saft trinkt, ist das ein ganz schöner Umgewöhnungsprozess, denn die erste Handbewegung geht immer in Richtung Tonne, bis mir einfällt, dass sie ja in den Pfandsammelsack gehört :wink:
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
FM
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21495
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von FM »

Ärgerlich, die gelben Säcke wurden vorgestern abgeholt ...
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 26798
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von ktown »

FM hat geschrieben: 31.12.21, 11:12 Ärgerlich, die gelben Säcke wurden vorgestern abgeholt ...
Sehen sie es einfach als Geldgeschenk für die Mitarbeiter am Sortierband. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3786
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von Froggel »

ktown hat geschrieben: 31.12.21, 12:00
FM hat geschrieben: 31.12.21, 11:12 Ärgerlich, die gelben Säcke wurden vorgestern abgeholt ...
Sehen sie es einfach als Geldgeschenk für die Mitarbeiter am Sortierband. :wink:
Schön wär's. Ich denke aber nicht, dass die Mitarbeiter Zeit haben, um Pfandflaschen auszusortieren (bzw. sich die Etiketten genauer anzuschauen), geschweige denn, dass sie die Flaschen zwecks Pfandabgabe zur eigenen Verwendung behalten dürften. Der Müll gehört dem Entsorgungsunternehmen, d.h. als Mitarbeiter riskiert man durch Einbehaltung von Müll seine Kündigung :wink:
Im Grunde wird aber sowieso viel Pfandware weggeworfen. Insbesondere bei Getränkedosen ist es mir schon häufig aufgefallen, dass sie einfach stehen gelassen oder gleich im Müll entsorgt werden, aber auch für Flaschen sind manchen Leute die Wege zum nächsten Verkäufer zu weit.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
FM
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21495
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von FM »

In der Anfangszeit des gelben Sackes hatte ich gesehen: die hatten hinten am Müllwagen extra Säcke hängen mit den Plastikflaschen. Da haben offenbar die Gelber-Sack-Einsammler*innen das gleich aussortiert.
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2567
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von Niemand2000 »

Bei einem Discounter habe ich bereits im letzten Jahr auf O-Saft-Flaschen Pfand bezahlt, das entsprechende Symbol war auf der Flasche
FM
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21495
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von FM »

Da ich offenbar nicht der Einzige bin, der das erst nach dem Einkauf bemerkt hat: war die rein vertragliche Regelung (Gesetz wurde es ja erst 2022) gegen Ende des alten Jahres eine versteckte und unerwartete AGB-Klausel?
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6816
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von ExDevil67 »

FM hat geschrieben: 03.01.22, 21:48 war die rein vertragliche Regelung (Gesetz wurde es ja erst 2022) gegen Ende des alten Jahres eine versteckte und unerwartete AGB-Klausel?
Zugegeben, ich habe nicht auf die Preisschilder am Regal geachtet. Aber dort wird vermutlich der Preis und das fällige Pfand ausgewiesen. Also eher wohl nix mit versteckt.
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3786
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von Froggel »

Zudem steht es auf dem Kassenbon. Und viele Supermärkte hatten das auch in ihren Prospekten drin stehen. Wenn man die natürlich nicht liest :wink:
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
FM
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21495
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Pfand zum Jahreswechsel

Beitrag von FM »

Froggel hat geschrieben: 05.01.22, 02:12 Zudem steht es auf dem Kassenbon. Und viele Supermärkte hatten das auch in ihren Prospekten drin stehen. Wenn man die natürlich nicht liest :wink:
Erfüllt das Kleingedruckte im Prospekt und auf dem Etikett an der Ware denn die Vorgaben für AGB-Mitteilungen? Kassenzettel bekommt man ja erst danach.
Antworten