Stromanpassung

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
dranzer
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 02.02.13, 16:42

Stromanpassung

Beitrag von dranzer »

Nehmen wir mal an ein Stromanbieter hat zum 1.1.22 den netto preis pro kw/h und den Grundpreis für das Jahr erhöht.
und dies komplett ohne Informationen.

gibt es da eine Möglichkeit gegen vorzugehen, dass man theoretisch gesehn plötzlich 300€ mehr zahlen soll?
ich weiß verbrauch ist ja da, der ist unumstritten, aber theoretisch zum alten wert bezahlen?
wer schreibfehler in meinen texten findet darf sie behalten
wer über diese fehler meckert oder herzieht kann gerne die finger still halten und die goschen halten
Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5839
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Stromanpassung

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,

es heisst wohl kWh, oder? :mrgreen:

Was steht im Vertrag / den akzeptierten AGB?
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 27563
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Stromanpassung

Beitrag von ktown »

Naja. Mal abgesehen, dass die ABG die Mitteilungspflicht nicht ausschließen darf, sollte man sich sicher sein, diese nicht eventuell doch auf irgendeinem Weg erhalten zu haben.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
dranzer
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 02.02.13, 16:42

Re: Stromanpassung

Beitrag von dranzer »

Elektrikör hat geschrieben: 27.06.22, 11:20 Hallo,
es heisst wohl kWh, oder? :mrgreen:
Was steht im Vertrag / den akzeptierten AGB?
dort steht drin, dass sie den anpassen dürfen; ich bin ja auch nicht allgemein gegen desen ;)
sondern mehr um die nichtkommunikation^^
ktown hat geschrieben: 27.06.22, 11:39 .......... sollte man sich sicher sein, diese nicht eventuell doch auf irgendeinem Weg erhalten zu haben.
ich habe die Email adresse die die haben samt spam ordner untersucht (auch wennj deren mails immer ankommen da whitelist hinzugefügt)
es ist nirgens etwas angekommen wegen der erhöhung auch nicht per post.

es mag vlt jetzt anmaßend rüberkommen, aber wenn ich das Internet richtig verstanden habe; habe ich zum bekanntwerden der anpassung ein sonderkündigungsrecht und (WENN ich es richtig interprtiere) das recht, dass der alte preis genutzt werden muss, richtig?
wer schreibfehler in meinen texten findet darf sie behalten
wer über diese fehler meckert oder herzieht kann gerne die finger still halten und die goschen halten
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 27563
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Stromanpassung

Beitrag von ktown »

dranzer hat geschrieben: 27.06.22, 11:49 es mag vlt jetzt anmaßend rüberkommen, aber wenn ich das Internet richtig verstanden habe; habe ich zum bekanntwerden der Anpassung ein Sonderkündigungsrecht und (WENN ich es richtig interprtiere) das recht, dass der alte preis genutzt werden muss, richtig?
Welche Recht sie haben, verrät ihnen ihr Anwalt da nur dieser die genauen Sachverhalt prüfen kann.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6609
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Stromanpassung

Beitrag von Zafilutsche »

Vielleicht fragt man einfach mal beim Stromanbieter, warum der Preis zum 01. Januar des Jahres sich geändert hat?
Klingt irgendwie nach einer geplanten Preiserhöhung/Preisanpassung bzw Wegfall eines Rabatts oder so ähnlich.
Das Fragen kostet nix!
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]
Antworten