Preis wirksam, oder nicht1

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

deerhunter
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 439
Registriert: 31.12.05, 12:21
Wohnort: in der Nähe von Leipzig

Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von deerhunter »

Peter P. geht im Supermarkt die Wocheneinkäufe machen....im Supermarkt sieht er "Alle Sorten Fruchtsaft der Firma Saftschubse" für 0,79€ / Liter. Peter hat zwar den Wagen voll, aber kauft jeweils 1 Sechserpack Apfel, Kirsch, Traube und Orangensaft

An der Kasse werden Apfel, Traube, Orange mit 0,79 € berechnet, der Kirschsaft für 1,59 €! Peter beschwert sich, die Kassiererin sagt (nachdem sie sich den Preisaushang an der Ware angeschaut hat), das die Kasse den Preis bestimmt und nicht der Preisaushang an der Ware! Da hat vermutlich jemand einen Fehler am Aushang gemacht und der Kirschsaft ist teurer.
Nach etwas hin und her kommt die Filialleitung und gibt Peter den Saft zum billigen Preis, ohne Anspruch aber aus Gefälligkeit damit er die Kasse räumt (wo Samstang frh inzwischen 20 Kunden maulend stehen)


Wer hat Recht? Gilt der Preisaushang an der Ware oder nur der Kassenpreis?
Gruß

Adam
Flowjob
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 912
Registriert: 11.09.13, 21:55

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von Flowjob »

Es gilt grundsätzlich der Preis an der Kasse.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 27769
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von ktown »

Immer nur das, was an der Kasse ausgerufen wird.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
deerhunter
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 439
Registriert: 31.12.05, 12:21
Wohnort: in der Nähe von Leipzig

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von deerhunter »

Danke...dann hatte der Kunde ja Glück es gleich gesehen zu haben und nicht erst zu Hause!
Gruß

Adam
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23122
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von Tastenspitz »

Peterchen ist mit 4,80 € glücklich zu machen. :daumenhoch
Wissen sie auch warum der Kunde an der Kasse das Angebot macht und der Verkäufer es annimmt oder nicht?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3112
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von Niemand2000 »

Der Supermarkt hätte auf die 1,59 bestehen können, der Kunde hätte diesen Artikel in diesem Fall aber im Laden lassen können
Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 9293
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von Chavah »

Das Problem ist ja nicht neu. Etwas abgewandelt war es früher das Kleid von Luxusmarke XY im Ausverkauf. Im Schaufenster für 150 € ausgezeichnet, sollte im Angebot in Wirklichkeit immer noch 1500 € kosten. War auch mal ein Gerichtsverfahren, wurde zu meiner Studienzeit gerne als Anfängerklausur genommen. Nein, die Auszeichnung ist noch nicht das rechtsverbindliche Angebot seitens des Geschäfts, welches der Kunde nur noch annehmen muss. Das Angebot erfolgt an der Kasse, und erst da kommt dann durch die Annahme des Angebots auch der Vertrag zustande. Wobei man es natürlich auch umgekehrt konstruieren kann, mit identischem Ergebnis. Das Angebot wird von dem Kunden gemacht, den Gegenstand zum Preis xy (auf der Basis der Werbung) zu kaufen, der Laden nimmt das Angebot nicht an. Keine korrespondierenden Willenserklärungen, kein Vertrag.
Zuletzt geändert von ktown am 28.08.22, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Klarnamen entfernt
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3112
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von Niemand2000 »

In meiner Nachbarschaft kommt die Belegschaft eines kleineren Supermarktes nicht mehr damit hinterher, die Preisschilder ihrer Eigenmarken auszutauschen, wenn der Marktführer diese erhöht hat. Ich bekomme die Artikel dann meist zum alten Preis, ich weiß aber, dass ich keinen Anspruch darauf hätte.
Flowjob
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 912
Registriert: 11.09.13, 21:55

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von Flowjob »

Es gibt scheinbar eine Ausnahme: Wenn jedes einzelne Produkt individuell mit einem Preis ausgezeichnet ist. Aber dass z.B. ein Schokoriegel selbst einen Aufkleber mit Preis hat, findet man ja heute so gut wie gar nicht mehr.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22339
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von FM »

Niemand2000 hat geschrieben: 28.08.22, 19:32 Der Supermarkt hätte auf die 1,59 bestehen können, der Kunde hätte diesen Artikel in diesem Fall aber im Laden lassen können
Der Ladenbetreiber hätte dann allerdings ein Bußgeldverfahren und teure Abmahnverfahren wegen falscher Preisangaben zu erwarten.
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3112
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von Niemand2000 »

FM hat geschrieben: 29.08.22, 00:22
Niemand2000 hat geschrieben: 28.08.22, 19:32 Der Supermarkt hätte auf die 1,59 bestehen können, der Kunde hätte diesen Artikel in diesem Fall aber im Laden lassen können
Der Ladenbetreiber hätte dann allerdings ein Bußgeldverfahren und teure Abmahnverfahren wegen falscher Preisangaben zu erwarten.
Ich weiß, vor einigen Jahren habe ich mal ein Lockvogelangebot bei https://www.wettbewerbszentrale.de/de/b ... eformular/ gemeldet, aber das garantiert mir aber noch nicht den günstigen Preis
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23122
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von Tastenspitz »

Flowjob hat geschrieben: 29.08.22, 00:04 Es gibt scheinbar eine Ausnahme: Wenn jedes einzelne Produkt individuell mit einem Preis ausgezeichnet ist. Aber dass z.B. ein Schokoriegel selbst einen Aufkleber mit Preis hat, findet man ja heute so gut wie gar nicht mehr.
Wenn ich also mit meinem Auszeichnungsgerät 0,49 € auf eine Flasche Wein klebe bin ich aus dem Angebot Annahme Procedere an der Kasse raus?
Wo liest man sowas...?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Flowjob
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 912
Registriert: 11.09.13, 21:55

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von Flowjob »

Z.B. hier: https://www.test.de/Verbraucherrecht-Re ... 5115345-0/

In wie weit das tatsächlich stimmt weiss ich jedoch nicht, mich hat es auch gewundert, sls ich das gelesen habe.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22339
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von FM »

Niemand2000 hat geschrieben: 29.08.22, 04:59
FM hat geschrieben: 29.08.22, 00:22
Niemand2000 hat geschrieben: 28.08.22, 19:32 Der Supermarkt hätte auf die 1,59 bestehen können, der Kunde hätte diesen Artikel in diesem Fall aber im Laden lassen können
Der Ladenbetreiber hätte dann allerdings ein Bußgeldverfahren und teure Abmahnverfahren wegen falscher Preisangaben zu erwarten.
Ich weiß, vor einigen Jahren habe ich mal ein Lockvogelangebot bei https://www.wettbewerbszentrale.de/de/b ... eformular/ gemeldet, aber das garantiert mir aber noch nicht den günstigen Preis
Da dies dem Ladenbetreiber aber schnell einen vierstelligen Betrag kostet, wird er geneigt sein doch den geringeren Preis zu verlangen.
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23122
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Preis wirksam, oder nicht1

Beitrag von Tastenspitz »

Flowjob hat geschrieben: 29.08.22, 13:24 Z.B. hier: https://www.test.de/Verbraucherrecht-Re ... 5115345-0/

In wie weit das tatsächlich stimmt weiss ich jedoch nicht, mich hat es auch gewundert, sls ich das gelesen habe.
Das Produkt trägt direkt den Preis. Das klingt eher nach Briefmarken und weniger nach Etiketten oder Preisanhänger.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Antworten