Anwalt wird online beauftragt

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Andrea4121
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 06.02.24, 20:45

Anwalt wird online beauftragt

Beitrag von Andrea4121 »

Wenn man einen Anwalt über sein Onlineformular beauftragt Akteinsicht einzuholen, dieser seit 2 Wochen nicht antwortet und sich auch auf eine Email nicht meldet, kann man dann einen anderen beauftragen? Wie lange gillt ein Auftrag?
Danke
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4471
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Anwalt wird online beauftragt

Beitrag von Froggel »

Andrea4121 hat geschrieben: 06.02.24, 20:50Wie lange gillt ein Auftrag?
So lange, bis man ihm das Mandat entzieht.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
Andrea4121
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 06.02.24, 20:45

Re: Anwalt wird online beauftragt

Beitrag von Andrea4121 »

Gilt das Mandat auch online ohne Unterschrift? Also müsste man ihn verklagen tätig zu werden?
GS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 23.04.06, 10:45

Re: Anwalt wird online beauftragt

Beitrag von GS »

Andrea4121 hat geschrieben: 06.02.24, 22:56 Gild das Mandat auch online ohne Unterschrift? Also müsste man ihn verklagen tätig zu werden?
Du willst deinen Anwalt verklagen, auf dass er in deinem Sinne tätig wird?
Dann kannst du auch einen Esel am Schwanz ziehen, auf dass er den Rückwärtsgang einlegt. :ironie:
Dies ist keine Linksberatung und erst recht keine Rechtsberatung - wie käme ich dazu? Einzig verbindlicher Ratschlag: Lesen Sie von links oben nach rechts unten.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24369
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Anwalt wird online beauftragt

Beitrag von FM »

Andrea4121 hat geschrieben: 06.02.24, 22:56 Gild das Mandat auch online ohne Unterschrift? Also müsste man ihn verklagen tätig zu werden?
In der Tat muss ein RA es mitteilen, wenn er einen Auftrag ablehnen will:
https://www.gesetze-im-internet.de/brao/__44.html

Ob dieser Fall hier zutrifft und ob der online-Auftrag den RA überhaupt erreicht hatte, wäre natürlich zu prüfen.

Meist geben Kanzleien schon eine Telefonnummer bekannt, unter der man nachfragen könnte.
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24669
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Anwalt wird online beauftragt

Beitrag von Tastenspitz »

Vllt. hat er gewartet, bis die 14 Tage Widerrufsfrist vorbei sind... :ironie:
Ansonsten......Urlaub, Krank, Überbelastung. Ist denn eine bestimmte Reaktionsfrist vereinbart worden?
Ein Anruf sollte Klarheit bringen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 30024
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Anwalt wird online beauftragt

Beitrag von ktown »

Aber wenn doch alles online ablief, kann ich doch keine analogen Medien zur Kontaktaufnahme nutzen. :ironie:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Andrea4121
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 06.02.24, 20:45

Re: Anwalt wird online beauftragt

Beitrag von Andrea4121 »

GS hat geschrieben: 07.02.24, 00:37
Andrea4121 hat geschrieben: 06.02.24, 22:56 Gild das Mandat auch online ohne Unterschrift? Also müsste man ihn verklagen tätig zu werden?
Du willst deinen Anwalt verklagen, auf dass er in deinem Sinne tätig wird?
Dann kannst du auch einen Esel am Schwanz ziehen, auf dass er den Rückwärtsgang einlegt. :ironie:
Na wenn ein Vertrag zustande gekommen ist?
Antworten Thema auf Facebook veröffentlichen Thema auf Facebook veröffentlichen