Seite 2 von 2

Re: Verfassungswidrigkeit §17 Abs. 1 AGO des Freistaates Bay

Verfasst: 26.03.11, 20:37
von spraadhans
Darum bitte ich jetzt auch einfach mal.

Re: Verfassungswidrigkeit §17 Abs. 1 AGO des Freistaates Bay

Verfasst: 27.03.11, 04:51
von susi123
Danke, für diese Bitte in einem rechtlichem Diskussionsforum.

Anm. möchte ich aber heute, dass wir nun wieder 18 Katzen in Obhut beherbergen. Eine fremde Person äusserte gestern, dass wir persönlich ja gar kein Tierheim in userer Stadt brauchten, weil wir haben ja sozusagen selbst eines.
Die zugelaufene Katze names "Knatschi" hat mich einmal in das Handgelenk gebissen (Auf einer Seite kam diese nicht tief, weil da eine Stahlplatte verbaut ist, die manchmal unerklärliche Probleme bei Sicherheitsschleusen beim Gericht tätigt. Nackig ausziehen musste ich mich wegen der unerklärlichen piepserei noch nicht. Nein, ich persönlich muss da eigentlich garnicht durchgehen, da ich einen Ausweis als hoch und allerhöchstelitäre Person besitze aber das muss man ja keinem sagen.). Darauf folgte 1 Woche Krankenhaus.
Ein Katzenbiss kann auch tödlich sein und ganz viele Menschen verlieren deswegen Gliedmassen, die aboperriert bzw. der Knochen dann incl. des Körperteils abgesägt werden musss.

Wenn Menschen in der Justiz entsprechend geschädigt werden finden sich wer weiss wieviele Juristen oder Anwärter desselben, die sich darüber lustig machen um sich daran zu einer elitären Herrschaftsrasse erst hochzustilisieren. Ohne geschädigte Menschen sind gerade diese aber selbst NICHTS umso mehr versuchen diese andere Menschen zu einem NICHTS rein aufgrund von Macht und Gewalt zu machen, weil diese zB. ein Justizopfer sehen an dem diese es glaublich können. Das beobachte ich nicht nur bei Jurastudenten seit Jahren, sondern auch bei Richtern.

Hat schon einmal einer erlebt, dass sich die Ärzte und Angestellten im Krankenhaus darüber lustig machen und lachen, dass einem nun zB. ein Hand (aufrund eines Katzenbisses) amputiert werden muss?

In der Justiz findet vergleichbares in diversesten varianten stetig statt. Und wenn sich jemand über ein solches justizielles Verhalten beschwert wird er nicht nur ausgelacht, sondern verliert alle Rechte, Grundrechte und Menschenrechte.

Re: Verfassungswidrigkeit §17 Abs. 1 AGO des Freistaates Bay

Verfasst: 27.03.11, 09:07
von cmd.dea
spraadhans hat geschrieben:Darum bitte ich jetzt auch einfach mal.
Gerne doch, Sie haben Mail.

Gruß
Dea

Re: Verfassungswidrigkeit §17 Abs. 1 AGO des Freistaates Bay

Verfasst: 19.05.11, 07:56
von Grown
susi123 hat geschrieben:Hat schon einmal einer erlebt, dass sich die Ärzte und Angestellten im Krankenhaus darüber lustig machen und lachen, dass einem nun zB. ein Hand (aufrund eines Katzenbisses) amputiert werden muss?
Ja.