Jugendsünden -> Eintrag beim Verfassungsschutz?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Döner Schniefer
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 07.01.05, 11:43

Jugendsünden -> Eintrag beim Verfassungsschutz?

Beitrag von Döner Schniefer » 21.07.11, 16:23

Guten Tag,

ich hätte eine Frage zu einer fiktiven Situation:

Person A wurde in seiner Jugend wegen Volksverhetzung von einem Jugendrichter ermahnt und musste dafür Sozialdienst ableisten.
In seinem Erwachsenenleben strebt Person A nun aber einen Arbeitsplatz bei einer Universität an und dafür wird vom Arbeitgeber eine Anfrage beim Verfassungsschutz gestellt.

Meine Fragen hierzu:
1. Werden Sünden aus der Jugend dem Verfassungsschutz gemeldet? Auch wenn der Fall mit einer Ermahnung von einem Jugendrichter geendet hat?
2. Würde das Landesamt für Verfassungsschutz des Landes A über diesen Vorfall bescheid wissen auch wenn er sich im Land B zugetragen hat?
3. Wäre genannter Vorfall ein Grund für einen öffentlichen Arbeitgeber eine Anstellung zu verweigern auch wenn sich der Vorfall in der Jugend ereignet hat?

Was ist eure Meinung zu diesem Fall?

Viele Grüße und bereits danke für die Mühe :)

schorschiii
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 17.02.06, 17:13

Re: Jugendsünden -> Eintrag beim Verfassungsschutz?

Beitrag von schorschiii » 27.07.11, 19:41

Mal ne andere Frage: Was ist das für ein Job bei einer Universität, für den eine Anfrage beim Verfassungsschutz gestellt wird?

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Jugendsünden -> Eintrag beim Verfassungsschutz?

Beitrag von PurpleRain » 28.07.11, 07:47

schorschiii hat geschrieben:Mal ne andere Frage: Was ist das für ein Job bei einer Universität, für den eine Anfrage beim Verfassungsschutz gestellt wird?
Das kann doch wohl nur die HsBw sein ... oder ist sie seit meiner Zeit umbenannt worden.
Da gab's nicht nur eine Anfrage beim Verfassungsschutz, sondern sogar eine nette Unterhaltung beim MAD.
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

Antworten