Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Moderator: FDR-Team

Gesperrt
Cogi
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 15.12.05, 12:31

Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Cogi » 04.11.11, 16:11

Theo Waigl sagte 1989 in einer Rede, dass das „Deutsche Reich“ (so der offizielle Name des deutschen Staates bis 1943) nicht untergegangen sei (siehe dazu die Aufzeichnungen im Web), wobei er sich implizit auf die Aussagen des BVG von 1973 stützte.

Da es aber zumindest derzeit offensichtlich nicht existiert (oder doch?), stellt sich die Frage, durch welchen völkerechtlichen bzw. juristischen Akt bzw. jur. Konklusion es anschließend verschwunden ist. „Gewohnheitsrecht“ kann ja da wohl nicht greifen.

Manche behaupten, durch die 2+4 Verträge (es gibt ja einen 2. über Berlin)
Meines Wissens kommt der Begriff „Deutsches Reich“ darin aber gar nicht vor und sie handeln davon auch gar nicht. Sie entlassen die beiden Besatzungszonen nur in eine (eingeschränkte) Souveränität.

Auch gibt es keinen „Umbennungsakt“, in dem wer auch immer beschließt, sich ab nun „Bundesrepublik Deutschland“ zu nennen. Für die Bundesrepublik gibt es ja nicht einmal einen Gründungsakt, wie auf den Internetseiten des Bundestages zu lesen ist: Dort wird die Verkündung des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 als die "Geburtsstunde der Bundesrepublik Deutschland" bezeichnet. Das Grundgesetz jedoch war damals keine Verfassung (ob es das heute ist, wäre eine gesonderte Frage; der § 146 spricht dagegen); die BRD-Gründung demnach ein Akt der Besatzungsmächte (was ja im Prinzip auch unstrittig ist; siehe Carlo Schmidt u.a.)

Wenn aber bis 1989 ein Völkerrechtssubjekt "Deutsches Reich" existierte (und Waigl wusste ja wohl, wovon er sprach), dieses aber nicht umgetauft wurde (also nicht BRD heißt), stellt sich die Frage:

Wo ist das Deutsche Reich geblieben?


Cogi
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 15.12.05, 12:31

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Cogi » 04.11.11, 17:43

Im Link ist keine Antwort auf meine Frage zu finden (vielleicht sollten Sie also lieber in Ihrem Bett gähnen).

Dass sich die BRD als (teil-)identisch mit dem DR ansieht, ist ja mehr oder weniger offensichtlich. Die Frage ist einfach, worauf sich diese Behauptung stützt. Offensichtlich nicht auf einen völkerechtlich relevanten Rechtsakt (o.ä.); und wenn doch (meine Frage), auf welchen?

Dass es ein "Völkergewohnheistrecht" gibt, scheint mir auch neu zu sein; Die meisten Völkerrechtler würde so eine Begründung wahrscheinlich ablehnen.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 05.11.11, 13:24

Cogi hat geschrieben:... Wo ist das Deutsche Reich geblieben?
In der Mülltonne der Geschichte.

Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10721
Registriert: 13.11.06, 20:51

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Richard Gecko » 06.11.11, 16:04

Antworten auf diese und andere Fragen gibts in der KKR-FAQ. Genaueres uebers DR dann hier.
Freie DNS-Server:
87.118.100.175 (Germany Privacy Foundation)
85.214.73.63 (FoeBuD e.V.)
213.73.91.35 (CCC)
Anleitung zum Umstellen:
http://www.ccc.de/censorship/dns-howto/

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 16:34

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Hafish » 06.11.11, 16:54

Cogi hat geschrieben:Theo Waigl sagte 1989 in einer Rede, dass das „Deutsche Reich“ (so der offizielle Name des deutschen Staates bis 1943) nicht untergegangen sei (siehe dazu die Aufzeichnungen im Web), wobei er sich implizit auf die Aussagen des BVG von 1973 stützte.
What the hell is BVG? :?: :?:
Wenn man schon unübliche Abkürzungen verwendet, dann sollte man solche wählen, die den Leser erkennen lassen, was gemeint ist.
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 06.11.11, 17:09

Hafish hat geschrieben:... What the hell is BVG? :?: :?: ...
Klick mich. :devil:

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 16:34

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Hafish » 06.11.11, 19:32

:shock: :shock: Meine Frage war ursprünglich rethorisch, ich dachte nämlich, es handele sich um die Beratungs- und Vermittlungsgesellschaft ohne Rechtsform. Naja, wieder was gelernt.

Aber genug des Spottes, vielleicht hilft dem Verwender dieser unglücklichen Bezeichnung ja ein Blick ins Lexikon. Insbesondere
:arrow: wikipedia :: BVG
Besonders interessant, da einschlägig:
BVG wird fälschlicherweise auch verwendet für:
Bundesverfassungsgericht, korrekt BVerfG
Bundesverwaltungsgericht, korrekt BVerwG (Deutschland)
Also, selbst wenn man sich aus dem Kontext erschließen kann, dass es um ein Gericht gehen müsste, ist die Abkürzung fatal.
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 06.11.11, 23:19

Hafish hat geschrieben:...Also, selbst wenn man sich aus dem Kontext erschließen kann, dass es um ein Gericht gehen müsste, ist die Abkürzung fatal.
In der Tat wäre es fatal, wenn er hier landet. 8)

Torstein
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: 05.05.09, 18:16

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Torstein » 09.11.11, 13:54

Das deutsche Reich besteht immer noch, da hat der Augenbrauenmann gar nicht so unrecht. Vgl Urteil 2 BvF 1/73.

Mehr Basisinfos dazu gibt es z.B. hier: http://politische-aufklaerung.de/bverfg.html

Geleitet an der Auslegung des BVerfG auf der Seite für politische Aufklärung müsste man im Grunde nur für Organisation sorgen, um eine Gegenregierung und "Wiederauferstehung" des Deutsches Reiches zu bilden.
Tastenspitz hat geschrieben: Da will man einmal als Nichtbehinderter diskriminiert sein - und? Wieder nix!

Redfox

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Redfox » 09.11.11, 14:33

Torstein hat geschrieben:Vgl Urteil 2 BvF 1/73.
Vom 31.07.1973, fast 40 Jahre her.

Ich habe zum Thema gleich gesagt: "Gähn". :shock:

moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2274
Registriert: 19.06.05, 10:42

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von moro » 09.11.11, 15:07

Wo ist denn das Heilige Römische Reich (Deutscher Nation) geblieben?

Kaiser Franz II. legte zwar 1806 die Krone nieder und löste das Reich auf - Letzteres lag aber nach der damaligen Verfassung gar nicht in seiner Kompetenz. Also besteht das alte Reich fort? Brauchen wir nur einen neuen Kaiser?

Die Geschichte ist darüber hinweggegangen, ebenso wie über das Deutsche Reich von 1871. Der heutige deutsche Staat ist durch die (im Westteil jahrzehntelange) Zustimmung seiner Bürger legitimiert. Der Verweis auf diese oder jene (zudem meist falsch verstandene) Formulierung in diesem oder jenem alten Dokument vermag daran nichts zu ändern. Wir sollten froh darüber sein, in einem Staat zu leben, der sich als solcher auf die Zustimmung seiner aktuellen Bevölkerung stützen kann.

Gruß,
moro

SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3862
Registriert: 07.09.06, 15:05

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von SpecialAgentCooper » 09.11.11, 15:14

Ein Thema wie geschaffen für semijuristische Revisionismus-Nerds, ähnlich wichtig wie die Frage "Wer hat an der Uhr gedreht?".
Ich stelle mal die Gegenfrage: Als was haben in den frühen Jahren der BRD eigentlich Freislers Kollegen nach Kriegssende gearbeitet und welchen Rückschluss läßt das auf so alte wie abstruse Entscheidungen zu diesem Thema zu? Na?
„Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank!“ (Luis B.)

cmd.dea
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4860
Registriert: 31.05.08, 17:09

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von cmd.dea » 09.11.11, 15:16

Das deutsche Reicht lebt genau in dem Moment wieder auf, wenn Hitler mit seiner Reichsflugscheibe (Haunebu) von der geheimen Nordpolstation wieder angeflogen kommt.

Noch warte ich darauf....

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 09.11.11, 15:29

cmd.dea hat geschrieben:Das deutsche Reicht lebt genau in dem Moment wieder auf, ....
Also ich wäre dafür, daß die Grenzen der Eiszeit heute noch gültig sind. :ostern:

Gesperrt