Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Moderator: FDR-Team

Gesperrt
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 18.10.12, 20:57

Mount'N'Update hat geschrieben:Ich glaube, der Artikel 146 bezieht sich weniger auf das Ziel der Deutschen Einheit, sondern hat zum Ziel, das Außerkraftsetzen durch Einzelne zu verhindern. Dieses Grundgesetz kann nur seine Gültigkeit verlieren, wenn das Deutsche Volk in freier Entscheidung (Wichtig!) eine neue Verfassung beschließt.

Für mich ist der Artikel also eher Schutzmechanismus als Option.
Es gab zwei Wege zur Einheit. Die Sache mit Art. 23 GG a.F. habe ich schon beschrieben.

Theoretischen hätten auch beide deutschen Staaten gemeinsam eine neue Verfassung erarbeiten können und per Staatsvertrag sich zu einem deutschen Staat zusammenschließen können. Dies wäre aber der längere Weg gewesen (gleichberechtigte Verhandlungen). Es wäre dann aber die "Wiedervereinigung" gewesen, und "kein Beitritt".

Heute hat allerdings der Art. 146 GG die von Dir beschriebene Bedeutung, da der Beitritt der DDR durch deren Bürger in einer "friedlichen Revolution" erzwungen wurde (Wir sind das Volk - und kurz darauf - Wir sind ein Volk). ;-)

Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18784
Registriert: 25.09.04, 23:37
Wohnort: Usedom, Köln

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Michael A. Schaffrath » 19.10.12, 14:49

Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben:Theoretischen hätten auch beide deutschen Staaten gemeinsam eine neue Verfassung erarbeiten können und per Staatsvertrag sich zu einem deutschen Staat zusammenschließen können. Dies wäre aber der längere Weg gewesen (gleichberechtigte Verhandlungen).
Wobei man es den Spinnern ja sowieso nie recht machen kann.
Macht man keine neue Verfassung, jammern sie darüber, daß die alte ein böses Besatzerkonstrukt sei.
Macht man eine neue Verfassung, jammern sie darüber, daß das nur deswegen gemacht werde, um die von der - auf einmal doch ganz tollen, nichtbösen, nichtbesatzeroktroyierten - alten Verfassung gegebenen Rechte bequem einschränken zu können. (Konnte man ja schön bei der "EU-Verfassung" sehen, in welche Richtung da die Spinner rechts/links fabuliert haben.)

Mit der Hoffnung eines Abschlusses des Themas:
Wo ist das Deutsche Reich geblieben?
Ich habe grade ins Grappa-Glas geschaut, da ist es nicht. Wenn meine Freundin morgen von der Geschäftsreise kommt, frage ich sie, wo sie es wieder hingeräumt hat. Bei uns geht nix verschütt. 8)
DefPimp: Mein Gott
Biber: Nö, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

Chabos wissen, wer der M.A.S. ist.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 19.10.12, 14:54

Michael A. Schaffrath hat geschrieben:...Mit der Hoffnung eines Abschlusses des Themas:
Wo ist das Deutsche Reich geblieben?
Ich habe grade ins Grappa-Glas geschaut, da ist es nicht. Wenn meine Freundin morgen von der Geschäftsreise kommt, frage ich sie, wo sie es wieder hingeräumt hat. Bei uns geht nix verschütt. 8)
Frage: Wo ist das Deutsche Reich geblieben?

Das deutsche Reich ist weg, verschütt, Geschichte.

Es darf gerne weiter danach gesucht werden. Hier aber ist - so glaube ich - alles gesagt.

Gesperrt