ab wieviel Personen eine Versammlung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Tom Ate
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1667
Registriert: 22.02.13, 10:10

ab wieviel Personen eine Versammlung

Beitrag von Tom Ate » 14.05.15, 16:20

Ab wieviel Personen zählt man als Versammlung?
  • 1
  • 2
  • oder 3

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16806
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: ab wieviel Personen eine Versammlung

Beitrag von FM » 14.05.15, 16:40

Art. 2 BayVersG Begriffsbestimmungen, Anwendungsbereich

(1) Eine Versammlung ist eine Zusammenkunft von mindestens zwei Personen zur gemeinschaftlichen, überwiegend auf die Teilhabe an der öffentlichen Meinungsbildung gerichteten Erörterung oder Kundgebung.
Andere Länder: je nachdem wie dort geregelt.

Tom Ate
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1667
Registriert: 22.02.13, 10:10

Re: ab wieviel Personen eine Versammlung

Beitrag von Tom Ate » 05.12.15, 13:04

Der Schutz des Versammlungsrechtes kann schon ab 1 Person greifen. Wobei ein Zusammentreffen von 5 Personen nicht automatisch eine Versammlung ist.

Flowjob
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 873
Registriert: 11.09.13, 20:55

Re: ab wieviel Personen eine Versammlung

Beitrag von Flowjob » 05.12.15, 15:43

Da eine Versammlung grundsätzlich aus mehreren Personen, also mindestens zweien besteht, kann eine einzelne Person davon nicht erfasst sein.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14886
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: ab wieviel Personen eine Versammlung

Beitrag von windalf » 05.12.15, 15:47

Flowjob hat geschrieben:Da eine Versammlung grundsätzlich aus mehreren Personen, also mindestens zweien besteht, kann eine einzelne Person davon nicht erfasst sein.
Spezialfrage: In welchem Monat muss eine Frau schwanger sein, damit Sie mit Ihrem Ungeborenen als Versammlung gelten kann :mrgreen:
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14162
Registriert: 06.10.04, 15:43

Re: ab wieviel Personen eine Versammlung

Beitrag von Gammaflyer » 05.12.15, 16:15

Die Rechtsfähigkeit des Menschen beginnt mit seiner Geburt.

all-in
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1173
Registriert: 27.06.14, 09:57

Re: ab wieviel Personen eine Versammlung

Beitrag von all-in » 05.12.15, 16:55

Zählen siamesische Zwillinge rechtlich als eigenständige Personen?

Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3008
Registriert: 19.05.05, 15:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: ab wieviel Personen eine Versammlung

Beitrag von Froggel » 05.12.15, 18:15

Tom Ate hat geschrieben:Ab wieviel Personen zählt man als Versammlung?
  • 1
  • 2
  • oder 3
"Man" zählt niemals als Versammlung, sondern als Person.
Grundsätzlich muss hinterfragt werden, warum sich mehrere Personen an einem Ort versammeln. Gab es zum Beispiel einen Unfall und es stehen eine Menge Leute herum und gaffen, gilt das noch nicht als Versammlung. Oder um es anders auszudrücken:
Versammlungen im Sinne des Art. 8 GG sind nach der Definition des Bundesverfassungsgerichtes örtliche Zusammenkünfte mehrerer Personen (ab zwei Personen) zwecks gemeinschaftlicher Erörterung und Kundgebung, mit dem Ziel der Teilhabe an der öffentlichen Meinungsbildung.
Quelle
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14886
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: ab wieviel Personen eine Versammlung

Beitrag von windalf » 07.12.15, 11:23

Gammaflyer hat geschrieben:Die Rechtsfähigkeit des Menschen beginnt mit seiner Geburt.
Das mag sein aber auch ein ungeborenes Kind kann doch eine Person sein. Und wir haben hier doch auf den Begriff Person abgestellt. :christmas
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3008
Registriert: 19.05.05, 15:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: ab wieviel Personen eine Versammlung

Beitrag von Froggel » 07.12.15, 11:39

windalf hat geschrieben:
Gammaflyer hat geschrieben:Die Rechtsfähigkeit des Menschen beginnt mit seiner Geburt.
Das mag sein aber auch ein ungeborenes Kind kann doch eine Person sein. Und wir haben hier doch auf den Begriff Person abgestellt. :christmas
Nach dieser Definition wäre dann eine Schwangere, die in der Öffentlichkeit lauthals mit ihrem Ungeborenen die aktuellen Missstände debattiert (es kann sich ja durch heftige Tritte äußern), um die Meinung anderer zu beeinflussen, ebenfalls eine Versammlung. Na dann: Frohe Weihnachten :christmas
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14886
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: ab wieviel Personen eine Versammlung

Beitrag von windalf » 07.12.15, 15:38

Froggel hat geschrieben:
windalf hat geschrieben:
Gammaflyer hat geschrieben:Die Rechtsfähigkeit des Menschen beginnt mit seiner Geburt.
Das mag sein aber auch ein ungeborenes Kind kann doch eine Person sein. Und wir haben hier doch auf den Begriff Person abgestellt. :christmas
Nach dieser Definition wäre dann eine Schwangere, die in der Öffentlichkeit lauthals mit ihrem Ungeborenen die aktuellen Missstände debattiert (es kann sich ja durch heftige Tritte äußern), um die Meinung anderer zu beeinflussen, ebenfalls eine Versammlung. Na dann: Frohe Weihnachten :christmas
Die Polizei sollte dringend mit mobilen Ultraschallgeräten ausgerüstet werden, um bei Frauen die irgendwas skandieren eine mögliche Schwangerschaft vor Ort prüfen zu können. Die Schwangeren können dann direkt abgeführt und eingesperrt werden. Der Rest draf weiter machen :devil:
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tom Ate
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1667
Registriert: 22.02.13, 10:10

Re: ab wieviel Personen eine Versammlung

Beitrag von Tom Ate » 07.12.15, 17:00

Ich finde das Urteil nicht mehr. Anlässlich Castor wurde eine Blockade einer Person unter den Schutz der Versammlungsrechtes gestellt.

Antworten