Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslinie

Moderator: FDR-Team

Fürst
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 20.01.05, 12:40

Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslinie

Beitrag von Fürst » 16.04.19, 06:41

Hallo zusammen,

folgende, angenommene Situation:

Vor einer großen innerstädtischen Kreuzung gibt es 4 Fahrspuren.
Auf den beiden rechten Fahrspuren sind „Geradeaus-Pfeile“ aufgebracht. Auf der linken Fahrspur befindet sich ein Linksabbiegerpfeil und auf der Fahrspur daneben befindet sich gar kein Pfeil. Die Linksabbiegerspur ist von der daneben liegenden Spur mit einer durchgezogenen Linie getrennt. Diese Linie wird im Kreuzungsbereich zu einer dicken, gestrichelten Linie (wie man sie auch von Autobahnauf – oder Abfahrten kennt).

Wenn man von dieser Kreuzung nach links abbiegt, kommt man in eine zweispurige Straße.

Gemäß meinem Verständnis dürfte der sich ganz links Einordnende während dem Abbiegevorgang nach links auch auf der rechten Fahrspur landen. Das Abbiegen nach links auf der Spur ohne Richtungspfeil wäre unabhängig davon zulässig, wenn der ganz links Eingeordnete dabei nicht behindert wird.

Nun gibt es aber auch noch im Kreuzungsbereiche eine Hilfslinie, welche für die Linksabbiegespur gültig ist. Die Funktion dieser Hilfslinie ist mir nicht klar. Diese Linie führt auf die mittlere Spurmarkierung in die Zielstraße. Demnach dürfte man als Linksabbieger während dem Abbiegen dann doch nicht die Fahrspur frei wählen, auf der man ankommen will? :roll:

Und welche Funktion hat hier eigentlich die dicke, gestrichelte Linie?

Hier ein Link, auf der die Kreuzung ersichtlich ist (es geht um den Abbiegevorgang von der Tübinger Str. in die Garmischer Str.).
https://goo.gl/maps/nkQEqoRTZFfQhajz6

Vielen Dank im Voraus und Gruß

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21789
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von ktown » 16.04.19, 06:55

Also nach meinem Verständnis darf nur auf einer Spur links abgebogen werden und zwar auf der, wo auch der Linksabbiegerpfeil vorhanden ist. Ein abbiegen von der nächsten Spur ist meines Erachtens nicht zulässig, da es eine klare Trennung vor der Haltelinie (Ampel) zwischen der Abbiegespur und den restlichen Spuren gibt. Dies wird verdeutlicht durch eine dicke durchgezogene Linie. Das diese im Kreuzungbereich unterbrochen wird ist der Tatsache geschuldet, dass die Abfahrt von der B2 zwei Spuren für geradeaus hat und bei durchgezogener Linie die StVO ein durchfahren unmöglich macht. Dieser Abfahrt ist es auch geschuldet, dass die Garmischer Straße mit zwei Spuren fortgeführt wird.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19515
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von Tastenspitz » 16.04.19, 07:10

Ehhhh... nein.
Die Garmischer Str. in die hier abgebogen wird ist zweispurig. Insofern darf nmE. auch auf der 2. Spur von links in die rechte Fahrspur der Garmischerstr. abgebogen oder eben auch geradeaus gefahren werden
Die beiden rechten Spuren mit dem Pfeil "Greadeaus" sind nur zur Weiterfahrt auf der Tübinger Str.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5911
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von Zafilutsche » 16.04.19, 07:24

Fürst hat geschrieben:
Nun gibt es aber auch noch im Kreuzungsbereiche eine Hilfslinie, welche für die Linksabbiegespur gültig ist. Die Funktion dieser Hilfslinie ist mir nicht klar. Diese Linie führt auf die mittlere Spurmarkierung in die Zielstraße. Demnach dürfte man als Linksabbieger während dem Abbiegen dann doch nicht die Fahrspur frei wählen, auf der man ankommen will?
Die Garmischer Strasse ist doch ebenfalls 2 spurig! D.h. der Verkehrsteilnehmer der sich auf die ganz linke Fahrspur eingeordnet hat, sollte Vorzugsweise auch beim Abbiegevorgang auf der linken Fahrspur landen. Ein Fahrspurwechsel innerhalb einer Kreuzung wäre m.E. zwar nicht unzulässig, birgt aber immer die Gefahr das jemand auf der nebenspur abgedrängt werden könnte oder das es zu einem Unfall kommt. Die Leitlinien sollen helfen, dass man auf seiner Fahrspur bleiben kann.
Fürst hat geschrieben:Und welche Funktion hat hier eigentlich die dicke, gestrichelte Linie?
So wie das aussieht, enden die dicken gestrichelten Linien doch an der Verkehrsinsel. Ich würde davon ausgehen dass die Leitlinien verhindern sollen, dass Verkehrsteilnehmer in ihrer Fahrspur nicht zu weit nach links abdriften. Warum diese Leitlinien sich von anderen Größen und Längen unterscheidet, weiss ich aber auch nicht.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21789
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von ktown » 16.04.19, 07:50

Man betrachte die Gegenseite. Vom Landaubogen aus Südosten kommend gibt es explizit zwei Abbiegespuren und dies wird auch mit den Straßenmarkierung so deutlich aufgezeigt, was bei uns nicht so ist. Die zweite Spur von links ist eindeutig der Geradeausspur zugeordnet.

Was man aber sagen kann, dass mit einer eindeutigen Pfeilangabe hier sicherlich geholfen wäre. :wink: Haben sie ja hier an der Kreuzung sonst überall auch getan.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Fürst
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 20.01.05, 12:40

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von Fürst » 16.04.19, 07:57

ktown hat geschrieben:Die zweite Spur von links ist eindeutig der Geradeausspur zugeordnet.
So sehe ich es im Grunde auch.
In diesem Fall ist aber die Besonderheit, dass diese kleine Hilfslinie besteht und diese scheinbar den Zweck des „Spur haltens“ für den sich ganz links Befindenden haben soll. Dem Entgegen steht aber die dicke gestrichelte Linie die an der Verkehrsinsel endet, die ja den Anschein hat, dass außer dem sich ganz links Eingeordneten niemand links abbiegen darf.

Für mich stellt sich hier die Frage, ob die Hilfslinie und die dicke gestrichelte Linie eine bindende Verkehrsführung vorschreibt. Wäre ja dann widersprüchlich: Die Hilfslinie für den Linksabbieger gibt vor, dass man nur ganz links rauskommen darf und die dicke gestrichelte Linie besagt, dass man von der 2. Fahrspur nicht abbiegen darf... :?:

Grundsätzlich dürfte man gemäß meinem Verständnis durchaus von einer Fahrspur ohne Pfeilmarkierung auch nach links abbiegen, aber eben nur dann, wenn der sich ganz links Befindende nicht behindert oder gar gefährdet wird. Der sich ganz links Eingeordnete dürfte demnach sich dann auch aussuchen, auf welcher Fahrspur er in der Zielstraße landen will. Aber hier gibt es eben diese Hilfslinie für den sich ganz links Befindenten, die mich irritiert.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17024
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von FM » 16.04.19, 08:33

Tastenspitz hat geschrieben:Ehhhh... nein.
Die Garmischer Str. in die hier abgebogen wird ist zweispurig. Insofern darf nmE. auch auf der 2. Spur von links in die rechte Fahrspur der Garmischerstr. abgebogen oder eben auch geradeaus gefahren werden
Dass es in der Querstraße zweispurig weitergeht, weiß man aber erst nach dem Abbiegen.

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6244
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von hambre » 16.04.19, 08:36

Die zweite Spur von links ist eindeutig der Geradeausspur zugeordnet.
Wenn damit gemeint ist, dass man auf der Spur nur geradeaus fahren darf, dann ist die Aussage falsch. Man darf von der zweiten Spur von links auch nach links abbiegen.

Wenn damit gemeint ist, dass es sich lediglich um eine Empfehlung handelt, von dieser Spur geradeaus zu fahren, dann stimme ich zu.
Was man aber sagen kann, dass mit einer eindeutigen Pfeilangabe hier sicherlich geholfen wäre.
Man darf in so einer Situation davon ausgehen, dass von den Verkehrsplanern auf die Pfeilangabe bewusst verzichtet wurde.
Haben sie ja hier an der Kreuzung sonst überall auch getan.
Richtig und daher ist die Schlussfolgerung, dass man sich den Geradeauspfeil als Autofahrer imaginär denken muss und sich dann auch noch an diesen imaginären Pfeil halten muss, falsch.
Dass es in der Querstraße zweispurig weitergeht, weiß man aber erst nach dem Abbiegen.
Ortskundige wissen das auch schon vorher. Wer nicht ortskundig ist ordnet sich vorsichtshalber auf der ganz linken Spur zum Linksabbiegen ein.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21789
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von ktown » 16.04.19, 09:58

hambre hat geschrieben:Man darf in so einer Situation davon ausgehen, dass von den Verkehrsplanern auf die Pfeilangabe bewusst verzichtet wurde.
Wieso meinen sie das? Betrachten sie mal den kompletten Kreuzungsbereich. Sie werden feststellen, dass es solche Spuren nochmals gibt und dort die Pfeilangabe ausdrücklich links/rechts und geradeaus anbietet. Nur hier wurde darauf vollkommen verzichtet.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Fürst
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 20.01.05, 12:40

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von Fürst » 16.04.19, 09:59

Gemäß meinem Kenntnisstand darf von Fahrspuren, auf denen kein Richtungspfeil angebracht ist, grundsätzlich auch abgebogen werden. Also auch, wenn direkt daneben eine Fahrspur mit Abbiegepfeil verläuft (wie in diesem Fall).

Derjenige, der von der Fahrspur ohne Richtungspfeil abbiegt, muss es dann aber dem Abbiegenden mit Richtungspfeil überlassen, auf welcher Fahrspur er beim Abbiegen landen will. Wenn beide Fahrspuren mit Abbiegepfeilen versehen sind, müssten beide Abbiegenden auf „ihrer“ Fahrspur bleiben und die Spur beim Abbiegen halten.

In diesem Fall gibt es aber diese Hilfslinie, welche sich von der ganz linken Spur fortführt. So wie ich das sehe, gibt diese vor, dass der sich ganz links Befindende eben nur in die ganz linke Fahrspur abbiegen darf. Wenn diese Hilfslinie lediglich eine Empfehlung darstellt, wäre sie ja nicht bindend und der sich ganz links Eingeordnete könnte die Ziel-Fahrspur beim Abbiegen frei wählen. Leider finde ich keine Infos dazu, ob Hilfslinien in dieser Form einen rechtsverbindlichen Charakter besitzen.

Ohne dieser Hilfslinie würde ich sagen: Der von ganz links Abbiegende kann beim Abbiegen die Ziel-Fahrspur frei wählen.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21789
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von ktown » 16.04.19, 10:10

Das Thema wurde von der örtlichen Verwaltung wohl schon erkannt. Die schmale Kurvenführung ist hier nicht mehr vorhanden.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19515
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von Tastenspitz » 16.04.19, 10:21

Und?
Es ist eine Fahrspur ohne Richtungshinweis oder Beschilderung. Die Linie links in der Kreuzung ist gestrichelt. Da darf man also abbiegen oder geradeaus. Wie man möchte.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Fürst
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 127
Registriert: 20.01.05, 12:40

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von Fürst » 16.04.19, 10:35

ktown hat geschrieben:Das Thema wurde von der örtlichen Verwaltung wohl schon erkannt. Die schmale Kurvenführung ist hier nicht mehr vorhanden.
Danke, das ist interessant!
Das Street-View-Aufnahmedatum ist aus August 2008. Stellt sich nun die Frage, ob das Aufnahmedatum vom Satellitenbild jünger oder älter ist.

mariameme
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 21.11.14, 00:05

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von mariameme » 16.04.19, 16:59

Das Street-View-Aufnahmedatum ist aus August 2008. Stellt sich nun die Frage, ob das Aufnahmedatum vom Satellitenbild jünger oder älter ist.
Google Earth von 2009 zeigt die gestrichelte Spur :D

Also eher umgekehrt: Die wurde hinzugefügt.
:engel:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21789
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Paralleles Abbiegen von mehrspuriger Straße mit Hilfslin

Beitrag von ktown » 16.04.19, 17:12

Hab mal eine kleine Anfrage an die zuständige Stelle gerichtet. Mal schauen was die antworten. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten