Strafzettel!!!!!

Moderator: FDR-Team

Schoeneberg30
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 14.12.08, 11:36
Wohnort: Berlin

Strafzettel!!!!!

Beitrag von Schoeneberg30 » 02.06.09, 19:43

Guten Abend,
vorhin stand ich in einer Seitenstraße in der Nähe und dort parkte ein Pkw in zweiter Reihe an der Ecke zwischen einer Hauptstraße und der besagten Nebenstraße. Nun stand da zudem noch ein Fahrzeug der Müllabfuhr und schon staute sich der Verkehr, weil man wegen dem Pkw den Müllwagen nicht überholen konnte, ich beobachtete dies also eine Weile und rief die Polizei, am Telefon fragte man mich nach meinen Namen und Daten über das Fahrzeug etc, somit verließ ich den Ort, etwa eine halbe Stunde später, rief ein Herr von der Polizei an und fragte wo ich denn sei, ich sagte ich wäre in der Nähe und könne in 2 Minuten da sein, daraufhin sagte er, gut kommen sie mal, ich fragte ihn ob der Pkw denn nicht mehr da sei, er sagte doch, aber der behindert doch gar keinen!!!! Ich kam also an und er sagte, er darf da zwar nicht parken, aber er behindert keinen, ich schilderte ihm das Ereignis mit dem Müllwagen und er guckte mich blöd an und wollte meinen Ausweis, er schrieb einige Daten auf und sagte, wenn sie Strafanzeige stellen wollen müssen sie schon hier bleiben, ich sagte dann wieso Strafanzeige? Ich dachte er kriegt nur einen Strafzettel und deswegen habe ich sie gerufen. Der Herr schien sehr genervt und klebte dem Pkw einen Strafzettel ans Fenster und verschwand. Habe ich nun was Falsches gemacht? Darf man bei so etwas nicht die Polizei rufen oder was? Wieso hat er außerdem meine Daten aufgenommen, will er mir den Einsatz in Rechnung stellen oder was?
Ick bin ein (West) Berliner 8-)

Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 06.09.05, 15:43
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

Beitrag von Obermotzbruder » 02.06.09, 19:51

Entweder sind in (West) Berlin alle Polizisten dämlich oder Sie haben ein Feindbild welches Sie als dämlich darstellen.
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Ein Frosch bleibt ein Frosch, auch wenn er miaut wie eine Katze-
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.

derblacky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1769
Registriert: 24.03.06, 11:03
Wohnort: Sachsen

Beitrag von derblacky » 02.06.09, 20:15

Obermotzbruder hat geschrieben:Entweder sind in (West) Berlin alle Polizisten dämlich ...
naja, oder vielleicht nur einer ;-)

Peacekeeper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 507
Registriert: 31.03.07, 13:46

Beitrag von Peacekeeper » 02.06.09, 23:06

Für den ruhenden Verkehr ist das Ordnungsamt zuständig und nicht die Polizei, es sei denn er behindert den Verkehr. Aber mal im Ernst muss man wegen jedem Scheixx gleich die Polizei rufen?
Man muss nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo alles steht.

Danny001
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 455
Registriert: 20.03.07, 11:37

Beitrag von Danny001 » 03.06.09, 06:13

Er hat es gut gemeint und ich finde, dass es mehr Menschen geben sollte, die die Augen offen halten. Mit dieser Tat gab es eine gerechtfertigte Verwarnung mehr.

Ich nehme an, der Beamte war kurz vorm Feierabend und war genervt, dass er diesen nicht pünktlich genießen konnte. :lol:

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5081
Registriert: 14.09.04, 11:27

Beitrag von hawethie » 03.06.09, 08:19

Wieso hat er außerdem meine Daten aufgenommen
Naja, einfache Antwort: Du bist Zeuge. Falls der Betroffene nicht zahlt und gegen einen Bußgeldbescheid Einspruch einlegt, muss doch deine Adresse bekannt sein damit du vor Gericht geladen werden kannst. (Der Pol. kann ja die Behinderung, die zu eine Erhöhung der Werw. bzw. der Geldbuße führt, nicht bezeugen)

Schoeneberg30
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 14.12.08, 11:36
Wohnort: Berlin

Beitrag von Schoeneberg30 » 03.06.09, 12:35

Peacekeeper hat geschrieben:Für den ruhenden Verkehr ist das Ordnungsamt zuständig und nicht die Polizei, es sei denn er behindert den Verkehr. Aber mal im Ernst muss man wegen jedem Scheixx gleich die Polizei rufen?
Wenn man hier das Ordnungsamt anruft, wird man in den meisten Fällen zur Polizei verwiesen, meistens mit der Ausrede "Personalmangel". Außerdem rufe ich nicht wegen jedem Mist die Polizei, aber wenn der Pkw Besitzer zu Faul ist eine Straße weiter zu fahren, oder kurz auf einen Parkplatz zu warten und stattdessen den Verkehr dort behindert, dann rufe ich die Polizei, jetzt muss er ja das Ticket zahlen, vielleicht wird es in Zukunft lassen, wenn nicht, würde ich immer wieder die Polizei rufen, wieso soll ich wegen dem da 10 Minuten hinterm Müllwagen stehen? Ich hab mir mal die Mühe gemacht und die Situation gezeichnet, der rote Pkw ist der "Sünder" und der orange der Müllwagen. Von oben kann keiner rein und von unten keiner raus und wenden kann man dort auch kaum. Wieso sollte er außerdem Widerspruch einlegen können? Es war doch eindeutig, der Beamte hat es auch gesehen, er stand unter 5 Meter von der Einmündung der Straße, er stand in 2. Reihe, blockierte den Verkehr und Fußgänger.

http://img4.imageshack.us/img4/5096/unbenannteccxij.jpg
Zuletzt geändert von Schoeneberg30 am 03.06.09, 13:15, insgesamt 2-mal geändert.
Ick bin ein (West) Berliner 8-)

yamato
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2845
Registriert: 09.05.06, 10:50
Wohnort: Berlin

Beitrag von yamato » 03.06.09, 12:56

Schoeneberg30 hat geschrieben: Wieso sollte er außerdme Widerspruch einlegen können? Es war doch eindeutig, der Beamte hat es auch gesehen, er stand unter 5 Meter von der Einmündung der Straße, er stand in 2. Reihe, blockierte den Verkehr und Fußgänger.
Weil das Gesetz es so vorsieht, natürlich kann er Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen und dann geht das vor Gericht und da ist jeder Zeuge hilfreich, gerade weil der Beamte die Behinderung nicht mehr feststellen konnte, da die BSR ja schon weg war.
Caedite eos! Novit enim Dominus qui sunt eius

Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 06.09.05, 15:43
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

Beitrag von Obermotzbruder » 03.06.09, 20:59

Ich sage nur: Ausnahmegenehmigung :wink: :D :twisted:
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Ein Frosch bleibt ein Frosch, auch wenn er miaut wie eine Katze-
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Beitrag von nordlicht02 » 03.06.09, 22:45

Obermotzbruder hat geschrieben:Ich sage nur: Ausnahmegenehmigung :wink: :D :twisted:
Die abgelaufene? :mrgreen:
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Schoeneberg30
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 14.12.08, 11:36
Wohnort: Berlin

Beitrag von Schoeneberg30 » 04.06.09, 11:31

Ihr benehmt euch echt wie Kinder, es gibt auch neue Genehmigungen von der Post, die im meinem Fahrzeug liegt ist eben eine ältere, warum reitet ihr drauf rum? Denkt ihr das Unternehmen hat nichts besseres zutun in den tausenden Fahrzeugen die Dokumente zu erneuern? Ich könnte euch mindestens 5 Parkvergehen zeigen, die nach Widerspruch eingestellt wurden, wenn ich sie finde. Ich werde mal bei Gelegenheit in den anderen Fahrzeugen gucken ob ich eine neuere finde, dann poste ich sie.
Ick bin ein (West) Berliner 8-)

Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6544
Registriert: 01.06.06, 23:41

Beitrag von Kormoran » 04.06.09, 12:07

Mönsch Schoeneberg30, das Amüsement über die Sondergenehmigung findet seinen Ursprung doch nicht nur im Ausstellungsdatum, sondern vor allem im angeblichen Inhalt.

Sparen Sie sich die Mühe, eine nicht abgelaufene Genehmigung zu suchen. Erstens kann hier sowieso keiner kontrollieren, ob das Ihre ist und zweitens dürfen Sie die Busspur damit trotzdem nicht benutzen. :wink:

Die Grinser über Sondergenehmigungen werden Sie hier einfach noch eine Weile auf Ihrer Seite haben – tragen Sie’s mit Fassung und Humor – Sie sind daran ja nicht ganz unbeteiligt. :)

Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 06.09.05, 15:43
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

Beitrag von Obermotzbruder » 04.06.09, 13:21

:mrgreen: Die (West)Berliner verstehen den provinziellen Humor nicht so recht.
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Ein Frosch bleibt ein Frosch, auch wenn er miaut wie eine Katze-
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.

Schoeneberg30
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 14.12.08, 11:36
Wohnort: Berlin

Beitrag von Schoeneberg30 » 04.06.09, 13:24

Ick bin ein Berliner, wer mich nervt den hau ich nieder:D
Ick bin ein (West) Berliner 8-)

Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3479
Registriert: 06.09.05, 15:43
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

Beitrag von Obermotzbruder » 04.06.09, 16:33

:D Gedächniskirche im Garten. Ich bringe meinen Sekundanten mit. Schlage vor P 2000 9mm ein Schuß. Der erste Bluttropfen entscheidet. Sollte jemand über den Jordan gehen: Wird Selbsttötung angenommen. :mrgreen:
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Ein Frosch bleibt ein Frosch, auch wenn er miaut wie eine Katze-
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.

Antworten