Rechts vor links aus Einbahnstraße

Moderator: FDR-Team

Antworten
tinalisatina
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 22.06.10, 08:24

Rechts vor links aus Einbahnstraße

Beitrag von tinalisatina »

hallo,
Einbahnstraßen sind ja idR dazu da, in eine Richtung befahren zu werden. Allerdings gibt es jhin und wieder Ausnahme - für Radfahrer. Die dürfen in beide Richtungen. Wenn diese nun aus einer Einbahnstraße (in der eigentlich falschen Richtung) herausfahren, gilt dann hier (wenn nichts anderes vorgesehen ist natürlich) auch rechts vor links? Für Autofahrer ist es nämlich zum Teil schwierig, diese kleine Radlerschild mit den zwei Pfeilen zu sehen. Sie verlassen sich dann eher auf das Einbahnstraßenschild (aus der Richtung darf ja keiner kommen) nud ihr vieles Blech um sie herum.

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5334
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Rechts vor links aus Einbahnstraße

Beitrag von hawethie »

Hallo,
da ich in der StVO keine Ausnahme finde, gilt das RvL-Gebot auch hier.

Gruß
HaWeThie
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 17:34

Re: Rechts vor links aus Einbahnstraße

Beitrag von Hafish »

Das hier:
tinalisatina hat geschrieben:Für Autofahrer ist es nämlich zum Teil schwierig, diese kleine Radlerschild mit den zwei Pfeilen zu sehen. Sie verlassen sich dann eher auf das Einbahnstraßenschild (aus der Richtung darf ja keiner kommen) nud ihr vieles Blech um sie herum.
ist so ziemlich das schlechteste Argument was man bringen kann. "Ich hab die Augen nicht richtig aufgemacht, aber das musste ich ja auch nicht, denn ich bin stärker als der Fahrradfahrer."

Verkehrsschilder sind dazu da, dass man sie beachtet.
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

Sascha
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 808
Registriert: 04.10.04, 14:45

Re: Rechts vor links aus Einbahnstraße

Beitrag von Sascha »

tinalisatina hat geschrieben: Einbahnstraßen sind ja idR dazu da, in eine Richtung befahren zu werden. Allerdings gibt es jhin und wieder Ausnahme - für Radfahrer. Die dürfen in beide Richtungen. Wenn diese nun aus einer Einbahnstraße (in der eigentlich falschen Richtung) herausfahren, gilt dann hier (wenn nichts anderes vorgesehen ist natürlich) auch rechts vor links? Für Autofahrer ist es nämlich zum Teil schwierig, diese kleine Radlerschild mit den zwei Pfeilen zu sehen. Sie verlassen sich dann eher auf das Einbahnstraßenschild (aus der Richtung darf ja keiner kommen) nud ihr vieles Blech um sie herum.
Ja, für diese Radfahrer gilt rechts vor links. Sie dürfen ja in dieser Richtung dort fahren. Wenn man in falscher Richtung in einer Einbahnstrasse fährt (eben, weil da z.B. kein solches Schild war), sieht es anders aus: BGH (Z) VRS 62, 93 (Wer in einer Einbahnstraße in die falsche Richtung fährt, hat keine Vorfahrt, da es schon an einem Recht zum Fahren mangelt.)

Sascha

Antworten