platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Moderator: FDR-Team

Ina-Elena
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 13.10.04, 15:17

platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von Ina-Elena »

Hallo Ihr Lieben,

wir wohnen im Innenstadtbereich in einer kleineren Straße mit einer sehr besch.. eidenen Parkplatz-Situation.
Vor einiger Zeit ist eine junge Frau in unsere Straße gezogen. Sie besitzt einen PKW und ein Moped/Roller.
Sobald sie mit dem PKW wegfährt, stellt sie ihren Roller in die Parklücke um diese bis zu ihrer Rückkehr zu blockieren.
Bei Rückkehr wird der Roller mitten auf den Bürgersteig gestellt, ohne Rücksicht auf Behinderung. Dieses Spiel findet mehrmals täglich statt. Oftmals steht der Roller sogar mitten in sehr großen Parklücken (für 2 Autos), aber so, dass kein Auto mehr hineinpasst.
Der "Unmut" der Anwohner wächst und wächst. Ein Gespräch mit der jungen Frau ist nicht möglich, man wird ignoriert, oder er erfolgt ein "pfff" als Antwort.

Platzsparendes Parken für PKW's ist ja Pflicht. Ich denke, dies gilt auch für Mopeds/Roller.
Bevor die Sache hier eskaliert, würde ich gerne die Polizei "um Hilfe" bitten.
Kann mir hier jemand einen Rat geben ?

Herzlichen Dank für Eure Antworten !

Lieben Gruß
Ina-Elena

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5330
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von hawethie »

Hallo,
kurze Zwischenfrage: sind da Parkflächen markiert oder nicht?

Gruß
HaWeThie
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von Ronny1958 »

Was spricht dagegen. den Roller einfach umzusetzen?
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Karsten
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13341
Registriert: 12.11.04, 19:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von Karsten »

Es ist schon recht riskant, ein gut 100 Kilo schweres Gerät, dessen Lenkradschloss eingerastet ist, durch die Gegend zu schleppen. Allein setzt du so ein Ding nicht um.
[size=75]Es heißt Frist, nicht Frits, auch nicht First, sondern Frist, Frist, Frist, Frist, Frsit... Ich lern's nicht mehr.[/size]

Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6544
Registriert: 02.06.06, 00:41

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von Kormoran »

Ronny1958 hat geschrieben:Was spricht dagegen. den Roller einfach umzusetzen?
Nichts. Am besten setzt man von Amts wegen zum nächsten Abschleppunternehmer um, wenn der Roller während der Anwesenheit des Autos wieder vorschriftswidrig auf den Fußweg geparkt ist. Da hat er nämlich nichts verloren.

Ina-Elena
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 13.10.04, 15:17

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von Ina-Elena »

Hallo Ihr Lieben,

danke für die Antworten.

@hawethie: Nein, es sind keine Parkflächen markiert. In unserer Ecke parkt man einfach so eng wie möglich, da der Parkraum sehr begrenzt ist.

Nun, den Roller umzusetzen hatten wir auch schon überlegt. Aber bei diesem Mädel ist uns das zu riskant, da wir damit rechnen müssen, dass nachher behauptet wird, dass wir den Roller beschädigt hätten.
Ich denke, ich versuche es einfach mal mit "Anzeigen" und füge entsprechende Fotos bei.
Widerstrebt mir eigentlich, aber welche Möglichkeiten hätten wir sonst; reden kann man mit dieser Person ja leider nicht.

Lieben Gruß
Ina-Elena

Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6544
Registriert: 02.06.06, 00:41

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von Kormoran »

Ina-Elena hat geschrieben:Nun, den Roller umzusetzen hatten wir auch schon überlegt. Aber bei diesem Mädel ist uns das zu riskant, da wir damit rechnen müssen, dass nachher behauptet wird, dass wir den Roller beschädigt hätten.
Von so etwas würde ich aus genau diesem Grund auch die Finger lassen.
Ina-Elena hat geschrieben:Ich denke, ich versuche es einfach mal mit "Anzeigen" und füge entsprechende Fotos bei.
Wobei das möglicherweise das eigentliche Problem auch noch nicht lösen würde, da dieses ja im Grunde nicht im Roller auf dem Fußweg besteht, sondern im dauerblockierten Parkplatz. Es wäre eher ein Denkzettel für die Rücksichtslose.
Ina-Elena hat geschrieben:Widerstrebt mir eigentlich, aber welche Möglichkeiten hätten wir sonst; reden kann man mit dieser Person ja leider nicht.
Theoretisch könnte m.E. auch durchaus darüber nachdenken, ob man hier nicht im Bereich einer unerlaubten Sondernutzung im Sinne des Landesstraßengesetzes wäre. Denn wenn der Roller ausschließlich dazu genutzt würde, einen Parkplatz freizuhalten, wäre das m.E. kein erlaubtes Parken oder Nutzen der Straße mehr.

Allein dies so zu beweisen, wird vermutlich nicht einfach werden. Außerdem müsste die zuständige Behörde dann auch noch Lust haben, dem auch nach- oder dagegen anzugehen.

hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8225
Registriert: 07.07.07, 13:39
Wohnort: Unna

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von hws »

Ina-Elena hat geschrieben:... Ich denke, ich versuche es einfach mal mit "Anzeigen" und füge entsprechende Fotos bei.
Am besten von einer Frau mit Kinderwagen die nicht vorbei kann oder einem Rollstuhlfahrer :devil:
Steter Tropfen höhlt den Stein und stete Anzeigen ... unterbinden evtl dieses Verhalten.
Oder schnell sein und sein eigenes Auto / Moped dort abstellen, während die Frau umsetzen will.
Auf'n groben Klotz...

hws

Ina-Elena
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 13.10.04, 15:17

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von Ina-Elena »

Hallo Ihr Lieben,

unser Parkplatz-Ärgernis ist natürlich noch aktuell.

Ich habe jetzt verschiedene Anzeigen - mit Fotos - gemacht, hauptsächlich wegen "nicht platzsparendem Parken"
Heute erhielt ich von der Polizei einen Anruf. Man würde unseren Ärger durchaus verstehen, könne aber hier nicht helfen, da "platzsparendes Parken" nur für eingezeichnete Parkflächen gelten würde.

Habe mir eben die StVO § 12 Abs.6 angesehen, dort heißt es: (6) Es ist platzsparend zu parken; das gilt in der Regel auch für das Halten..
Kann mir jemand sagen, wo es steht, dass platzsparendes Parken nur für markierte Parkflächen gilt ???

Liebe Grüße
Ina-Elena

P.S. Wie ist das eigentlich mit dem Parken entgegen der Fahrtrichtung ? Unser "Parkplatz-freihalte-Moped" parkt zuweilen auch gegen die Fahrtrichtung in einer Einbahnstraße, in der auf beiden Seiten geparkt wird.

P.P.S.
Ach ja, was mir noch einfällt: es gibt bei uns ein "Anwohner-Parken" mit entsprechendem Ausweis. Muss ein Moped nicht auch einen Parkausweis haben, wenn es regelmäßig einen PKW-Parkplatz im Anwohner-Parkbereich beansprucht ???

DeaGereet
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 234
Registriert: 06.01.12, 21:23

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von DeaGereet »

Also das Problem bei nicht merkierten Flächen ist folgendes. Auf Bildern ist nicht zu erkennen wer zuerst geparkt hat. U.U. stand das Moped direkt zwischen 2 PKW, welche dann weggefahren sind und 2 andere haben sich dann anders hingestellt, mit Abstand zum Moped.

Da es aber keine eingezeichneten Parkplätze gibt, könnte man ja einfach von beiden Seiten so eng am Moped Parken, dass dort kein Auto mehr reinpassen würde. vielleicht hilft das ja :)

Zum Parken auf der linken Seite:
112042 Sie parkten verbotswidrig auf der linken Fahrbahnseite. ( B - 1) 15,00
§ 12 Abs. 4, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat Tab.: 712030

112043 Sie parkten verbotswidrig auf der linken Fahrbahnseite und be- ( B - 1) 25,00
hinderten +) dadurch Andere.
§ 12 Abs. 4, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat; § 19 OWiG Tab.: 712030

112044 Sie parkten länger als 1 Stunde verbotswidrig auf der linken Fahr- ( B - 1) 25,00
bahnseite.
§ 12 Abs. 4, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKatTab.: 712030

112045 Sie parkten länger als 1 Stunde verbotswidrig auf der linken Fahr- ( B - 1) 35,00
bahnseite und behinderten +) dadurch Andere.
§ 12 Abs. 4, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat; § 19 OWiG Tab.: 712030
Und zum letzten, jedes Kraftfahrzeug, was aus Anwohnerparkplätzen parkt benötigt idR einen Anwohnerparkausweis. (wenn öffentlicher Straßenverkehrsraum und die Beschilderung das so aussagt)

hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8225
Registriert: 07.07.07, 13:39
Wohnort: Unna

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von hws »

DeaGereet hat geschrieben:Und zum letzten, jedes Kraftfahrzeug, was aus Anwohnerparkplätzen parkt benötigt idR einen Anwohnerparkausweis. (wenn öffentlicher Straßenverkehrsraum und die Beschilderung das so aussagt)
Da können aber auch mehr als ein Fahrzeug eingetragen sein. Dann kann man wechseln, aber nicht 2 Fahrzeuge gleichzeitig.

Wo befestigt man beim Mopped eigentlich den Ausweis? Oder ne Parkscheibe? Oder den Parkzettel vom Automaten?

hws

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von Ronny1958 »

hws hat geschrieben:
Wo befestigt man beim Mopped eigentlich den Ausweis? Oder ne Parkscheibe? Oder den Parkzettel vom Automaten?

hws

Mhhhhh,

da gibbet schon Bauanleitungen zu:
Parkscheinsafe zum Selberbauen
Material:

Alte Geldbörse oder Brieftasche
Vorhängeschloss
2 Ösen (Bügel-Vorhängeschloss muss durch die Öffnung passen)
Kleber oder Silikon
Die Seite mit dem Klarsicht-Einschubfach herausschneiden, die 3 geschlossenen Seiten mit Klebstoff oder Silikon abdichten, an der offenen Seite in der oberen und der unteren Seite die Ösen anbringen, fertig. Parkschein in die Hülle schieben und die Hülle mit dem Vorhängeschloss verschließen. Gleichzeitig mit dem Schloss die Hülle an Gas-, Bremszug o.ä. festschließen. PS: Die »Ösen und festschließen«-Methode funktioniert prinzipiell auch mit einer Parkscheibe. Die Pappe ist allerdings nicht reiß- und wasserfest!
DAS meinen die Gelben Engel.


Das Problem stellt sich mir seit fast 40 Jahren:

Wie verhindere ich als gesetzestreuer Motorradfahrer, dass Dritte die Parkscheibe oder den Parkschein "finden" , die/ den ich noch gar nicht verloren habe?

Bisher habe ich noch nie ein Knöllchen fürs Falschparken mit dem Motorrad bekommen, selbst an tatsächlichen Großverdiener-Stellen, an denen sich die Kommunen eine Lizenz um Gelddrucken in Form von Parkscheinautomaten geleistet haben, wurde die platzsparende Parkvariante, dort wo es möglich war weil der Bürgersteig genügend Platz bot, oder das Parken am Straßenrand ohne Parkschein akzeptiert. Möglicherweise nur, weil die Ordnunsghüter selbst nicht wußten, wohin mit dem Knöllchen?

Ich halte von diesen Bastelvorschlägen nichts, denn wenn Ordnungshüter erst mal mitbekommen haben, wie sie ihre Knöllchen befestigen können, dann wird es mit der Großzügigkeit vorbei sein.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Kachido
FDR-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 16.05.08, 10:56

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von Kachido »

Wenn ihr Mopped wieder den Parkplatz blockiert ist doch sicher daneben noch Platz für ein Moped eines anderen Anwohners? Nur so als Denkansatz. ;)

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von Ronny1958 »

Auf einem PKW-Stellplatz haben von diesen Scooter-Dingern bestimmt drei Platz.

Ein richtiges Motorrad wohl eher nicht.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7424
Registriert: 19.05.06, 11:10

Re: platzsparendes Parken auch für Mopeds ???

Beitrag von karli »

Oftmals steht der Roller sogar mitten in sehr großen Parklücken (für 2 Autos), aber so, dass kein Auto mehr hineinpasst.
Bei nicht eingezeichneten Parkplätzen dürfte es recht müssig sein, zu beurteilen, ob eine Parklücke für zwei Autos ausreichen würde, vorallem wenn man nicht weiß wer, wann, wie, zuerst und wo genau geparkt hat..
Daß sich tatsächlich eine Konstellation ergibt, in der ein Roller zwei Parkplätze so blockiert, daß kein zweites Fahrzeug mehr dort parken kann halte ich für recht unwahrscheinlich.

So ein Moped belegt doch eh nur den Platz, den es zum Stehen braucht.
Wenn Parkflächen eingezeichnet sind, wäre es m.E. völlig okay, wenn das Moped in der Mitte des Parkplatzes stünde.
Genauso wäre es auch okay, wenn das Moped in der Mitte einer Parklücke stünde.
Wenn das Moped nämlich mal bissl zu nah am Pkw parken würde, wär das Geplärre sicher auch gleich vorprogrammiert.
[quote0"StVO § 12"]Zum Parken ist der rechte Seitenstreifen, dazu gehören auch entlang der Fahrbahn angelegte Parkstreifen, zu benutzen, wenn er dazu ausreichend befestigt ist, sonst ist an den rechten Fahrbahnrand heranzufahren.[/quote]Daraus ergibt sich auch, daßin Fahrtrichtung zu parken ist.
Da die Strassenbeläge in Richtung Gosse meist abschüssig sind, bleibt dem Zweiradfahrer nichts anderes übrig, mit Abstand zum Bordstein zu Parken, sonst Umfallt! :wink:
DeaGereet hat geschrieben:Zum Parken auf der linken Seite
Schreibt die StVO:
in Einbahnstraßen (Zeichen 220) darf links gehalten und geparkt werden
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

Antworten