§7(3c) <-> §18(11) StVO ???

Moderator: FDR-Team

Antworten
egon(II)
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 07.12.08, 11:50

§7(3c) <-> §18(11) StVO ???

Beitrag von egon(II) » 17.12.14, 15:54

Hallo,
kurz gefragt:
§7(3c) StVO gilt nicht(?) auf Autobahnen, da dort der §18(11) gilt ?

Etwas länger: 8)
nach §7 (3c) darf ich mit einem Gespann die äußerst linke Spur einer 3 spurigen Straße außerhalb geschlossener Ortschaften nur zum Linksabbiegen benutzen, also nicht zum Überholen eines Überholenden :D

Der §18 regelt das Verhalten und die Geschwindigkeit auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen.
Im Absatz 11 wird ausdrücklich die Situation beschrieben, in der ein LKW-(auch -Gespann) die äußerst linke Fahrspur nicht benutzen darf.

Kann man nun daraus schließen, dass man mit dem PKW-Gespann auch die äußerst linke Fahrspur auf einer Autobahn oder Kraftfahrstraße benutzen darf
(mal vorausgesetzt es gibt keine weiteren Beschränkungen und das Rechtsfahrgebot wird eingehalten :lol: )
Wenn das nicht erlaubt wäre, dann wäre ja der Absatz 11 des §18 überflüssig und ich dürfte auf Autobahnen nur dann mit dem Gespann ganz links fahren, wenn die Autobahn innerhalb einer geschlossenen Ortschaft wäre, denn dort gilt §7(3c) nicht.

Nun gut, wundern würde mich das nicht :lachen:

Was gilt ?

danke schon mal
Liebe Grüße
Egon

Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6544
Registriert: 01.06.06, 23:41

Re: §7(3c) <-> §18(11) StVO ???

Beitrag von Kormoran » 17.12.14, 18:45

egon(II) hat geschrieben:Kann man nun daraus schließen, dass man mit dem PKW-Gespann auch die äußerst linke Fahrspur auf einer Autobahn oder Kraftfahrstraße benutzen darf
Bei drei oder mehr Fahrstreifen nicht.
egon(II) hat geschrieben:Wenn das nicht erlaubt wäre, dann wäre ja der Absatz 11 des §18 überflüssig
Warum? Die beiden §§ regeln doch jeweils etwas anderes? Um es jetzt nicht zu sehr auszuwalzen und dadurch zu unübersichtlich zu machen, erwähne ich nun nicht alles, was dort geregelt wird:

§ 7 IIIc StVO regelt für mindestens dreistreifige Fahrbahnen (für eine Richtung) den äußersten linken für Fahrzeuge mit über 3,5 t zGM und alle mit Anhänger.

§ 18 StVO regelt auf Autobahnen für LKW mit mindesten 7,5 t zGM (einschließlich Anhänger) und Zugmaschinen den äußersten linken (aber nicht erst bei drei oder mehr Fahrstreifen, sondern auch schon bei zweien) bei den genannten Umweltbedingungen.

http://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__7.html
http://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__18.html

Ergebnis:
kurz gefragt:
§7(3c) StVO gilt nicht(?) auf Autobahnen, da dort der §18(11) gilt ?
Kurz geantwortet: Doch, er gilt. :lol:

egon(II)
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 07.12.08, 11:50

Re: §7(3c) <-> §18(11) StVO ???

Beitrag von egon(II) » 18.12.14, 09:21

Ok, wenn er gilt, dann darf ich auf Autobahnen mit mehr als zwei Fahrspuren mit dem Gespann ganz links fahren , so lange die Autobahn innerorts ist, den §7 bezieht sich auf außerorts

Welch ein Wahnsinn :devil:
Liebe Grüße
Egon

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6170
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: §7(3c) <-> §18(11) StVO ???

Beitrag von hambre » 06.01.15, 00:12

Eine Autobahn gilt nur dann als innerörtlich, wenn sich dort ein gelbes Ortseingangsschld befindet. Das gibt es tatsächlich z.B. in Berlin, ist aber insgesamt sehr ungewöhnlich.

Antworten