Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Moderator: FDR-Team

all-in
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1173
Registriert: 27.06.14, 09:57

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von all-in » 09.03.16, 19:18

Ronny1958 hat geschrieben:Das ist schon mal keine Privatfläche, sondern öffentliche Grünfläche.
Sagt wer?

Mir scheint, so mancher Beamer wäre im Sozialismus besser aufgehoben, wobei es auch dort eine Grenze zwischen Privat- und Volkseigentum gibt.

fragenfueralle
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 592
Registriert: 12.04.05, 16:44
Wohnort: Krefeld

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von fragenfueralle » 10.03.16, 10:01

ktown hat geschrieben:
fragenfueralle hat geschrieben:
DatMarcy hat geschrieben:Beide male habe ich auf dem selben Gelände gestanden, welches in meinen Augen Privatgelände ist.
ktown hat geschrieben:In den Augen der Behörde wohl nicht.
Und wer trägt die Beweislast?
Hintergrund: http://www.badische-zeitung.de/freiburg ... 88483.html
Ja und? Was wollen sie uns jetzt sagen?
Sie können aber auch Antworten ohne unnötige Gegenfrage?
Viele Menschen hinterlassen Spuren.
Nur wenige hinterlassen Eindrücke.

Manche aber hinterlassen nur beim Eindrücken Spuren.

DatMarcy
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 08.03.16, 17:05

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von DatMarcy » 15.03.16, 14:01

Gehen wird einfach mnal davon aus, es ist Privatgrundstück und seitens des Eigentümers darf ich da stehen.

Ist es dann erlaubt den Gehweg zu überfahren (nicht drauf halten)?

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von Roni » 15.03.16, 14:39

DatMarcy hat geschrieben:Gehen wird einfach mnal davon aus, es ist Privatgrundstück und seitens des Eigentümers darf ich da stehen.

Ist es dann erlaubt den Gehweg zu überfahren (nicht drauf halten)?
viele die in ihre Garage fahren müssen doch auch über den Gehweg drüber, also kann das nicht verboten sein. Ich fahre da regelmäßig drüber

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21563
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von ktown » 15.03.16, 14:44

DatMarcy hat geschrieben:Gehen wird einfach mnal davon aus, es ist Privatgrundstück und seitens des Eigentümers darf ich da stehen.

Ist es dann erlaubt den Gehweg zu überfahren (nicht drauf halten)?
Passt nicht so wirklich zum übrigen Sachverhalt. Außer die Behörde geht hier weit über ihre Kompetenzen hinaus.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2371
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von lottchen » 15.03.16, 15:19

Existiert dort eine Fahrbahnrandabsenkung? Wie im Bereich der Tiefgarageneinfahrt?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

all-in
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1173
Registriert: 27.06.14, 09:57

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von all-in » 15.03.16, 15:53

Den Gehweg darf man m.W. streng genommen nicht überfahren, aber für einen Verstoß müssen sie einem schon ertappen, die Halterhaftung gilt hier nicht.

Hans Ulg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1142
Registriert: 18.03.09, 11:25

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von Hans Ulg » 16.03.16, 13:35

Roni hat geschrieben: viele die in ihre Garage fahren müssen doch auch über den Gehweg drüber, also kann das nicht verboten sein. Ich fahre da regelmäßig drüber
Das es nicht geahndet wurde ist kein beweis. Wahrscheinlich hätte das erfolgen müssen (Beispiel):
http://www.schweinfurt.de/m_741

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von Roni » 16.03.16, 14:17

Hans Ulg hat geschrieben:
Roni hat geschrieben: viele die in ihre Garage fahren müssen doch auch über den Gehweg drüber, also kann das nicht verboten sein. Ich fahre da regelmäßig drüber
Das es nicht geahndet wurde ist kein beweis. Wahrscheinlich hätte das erfolgen müssen (Beispiel):
http://www.schweinfurt.de/m_741
Den Antrag brauche ich nicht, der Gehweg ist ja schon da. Er grenz an mein Haus und an meine Garage.
ich kann da ja nicht reinfliegen mit meiinem Auto.

Hans Ulg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1142
Registriert: 18.03.09, 11:25

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von Hans Ulg » 16.03.16, 16:06

Roni hat geschrieben: Den Antrag brauche ich nicht, der Gehweg ist ja schon da. Er grenz an mein Haus und an meine Garage.
ich kann da ja nicht reinfliegen mit meiinem Auto.
Und wenn Ihr Nachbar seine Garage so baut, dass er sie nur über Ihr Grundstück erreicht, dann hat er automatisch einen Anspruch Ihr Grundstück zu befahren?

fragenfueralle
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 592
Registriert: 12.04.05, 16:44
Wohnort: Krefeld

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von fragenfueralle » 16.03.16, 16:12

Hans Ulg hat geschrieben: Und wenn Ihr Nachbar seine Garage so baut, dass er sie nur über Ihr Grundstück erreicht, dann hat er automatisch einen Anspruch Ihr Grundstück zu befahren?
Es geht doch offensichtlich um das Überfahren eines öffentlichen Gehweges, um auf einem Privatgrundstück sein Fahrzeug zu parken und nicht um das Befahren von privaten fremden Grundstücken.
Viele Menschen hinterlassen Spuren.
Nur wenige hinterlassen Eindrücke.

Manche aber hinterlassen nur beim Eindrücken Spuren.

fragenfueralle
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 592
Registriert: 12.04.05, 16:44
Wohnort: Krefeld

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von fragenfueralle » 16.03.16, 16:19

Ronny1958 hat geschrieben:Das ist schon mal keine Privatfläche, sondern öffentliche Grünfläche.
Das ist schon mal eine Privatfläche und keine öffentliche Grünfläche.
Viele Menschen hinterlassen Spuren.
Nur wenige hinterlassen Eindrücke.

Manche aber hinterlassen nur beim Eindrücken Spuren.

Hans Ulg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1142
Registriert: 18.03.09, 11:25

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von Hans Ulg » 16.03.16, 17:39

fragenfueralle hat geschrieben: Es geht doch offensichtlich um das Überfahren eines öffentlichen Gehweges,
was nicht Gemeingebrauch sondern genehmigungspflichtige Sondernutzung ist.

fragenfueralle
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 592
Registriert: 12.04.05, 16:44
Wohnort: Krefeld

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von fragenfueralle » 17.03.16, 10:33

Dass hieße es wäre zunächsteinmal zu klären, ob das Überfahren des öffentlichen Gehweges zulässig war:
102100 -> Sie benutzten vorschrifts­widrig den Gehweg.
Falls es zutrifft, dass
lottchen hat geschrieben:Existiert dort eine Fahrbahnrandabsenkung? Wie im Bereich der Tiefgarageneinfahrt?
, dann läge der Verdacht natürlich nahe, die Überquerung des Gehweges war zulässig. Aufgrund des Knöllchens würde ich aber nicht davon ausgehen. Es sei denn, der/die TE sagt dazu noch was.
Viele Menschen hinterlassen Spuren.
Nur wenige hinterlassen Eindrücke.

Manche aber hinterlassen nur beim Eindrücken Spuren.

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Knöllchen wegen Parkenvergehen und Fragen dazu.

Beitrag von Roni » 17.03.16, 16:08

Hans Ulg hat geschrieben:
fragenfueralle hat geschrieben: Es geht doch offensichtlich um das Überfahren eines öffentlichen Gehweges,
was nicht Gemeingebrauch sondern genehmigungspflichtige Sondernutzung ist.
Hans Ulg hat geschrieben:
Roni hat geschrieben: Den Antrag brauche ich nicht, der Gehweg ist ja schon da. Er grenz an mein Haus und an meine Garage.
ich kann da ja nicht reinfliegen mit meiinem Auto.
Und wenn Ihr Nachbar seine Garage so baut, dass er sie nur über Ihr Grundstück erreicht, dann hat er automatisch einen Anspruch Ihr Grundstück zu befahren?
ich fahre über den Gehweg der an mein Haus und an meine Garage die direkt am Gehweg liegen. Ohne Gehweg Würde mein Haus und die Garage ja auf der Straße stehen.

Antworten