Grüne Plakette

Moderator: FDR-Team

Antworten
d-harry
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 233
Registriert: 09.04.07, 21:44

Grüne Plakette

Beitrag von d-harry » 18.05.16, 09:05

Hallo zusammen,

eine völlig fiktive Frage zur Umweltplakette. Es scheint sich ja zu verdichten, das die meisten neueren Autos mit Dieselmotor diese Plakette zu unrecht erteilt bekamen. Ich sehe ein, das der Wirtschaftliche Schaden zu groß ist, diesen Fahrzeugen nun on Block die Plaketten zu entziehen.
Aber
gilt nicht auch der Gleichbehandlungsgrundsatz. Wenn ich nun mit meiner schwarzen Plakette in die Umweltzone fahre, kann ich dann gegen das Knöllchen vorgehen? Immerhin wird ja von ganz oben auch für die anderen nur aus wirtschaftlichen überlegungen heraus auf die Aberkennung verzichtet.

dank vorraus

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19394
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Grüne Plakette

Beitrag von Tastenspitz » 18.05.16, 09:08

d-harry hat geschrieben:Aber gilt nicht auch der Gleichbehandlungsgrundsatz.
Doch - der gilt. Aber so, dass es trotzdem kein Recht im Unrecht gibt. Soll heißen, eine falsch zugeteilte Plakette beim einen gibt einem anderen nicht das Recht mit seinem Stinker dann auch in die Umweltzone fahren zu dürfen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2073
Registriert: 02.04.14, 07:01

Re: Grüne Plakette

Beitrag von BäckerHD » 18.05.16, 09:27

"Herr Vorsitzender, ich kenne jemanden, der jemanden kennt, der seit Jahren ohne Plakette in Köln ungeschoren umherfährt. Wie können Sie es wagen, mich zu bestrafen, weil ich mit roter Plakette durch Berlin fuhr? Das ist ja eine skandalöse Ungleichbehandlung!"

Grown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 675
Registriert: 24.02.05, 18:01

Re: Grüne Plakette

Beitrag von Grown » 19.05.16, 09:52

d-harry hat geschrieben:Hallo zusammen,

eine völlig fiktive Frage zur Umweltplakette. Es scheint sich ja zu verdichten, das die meisten neueren Autos mit Dieselmotor diese Plakette zu unrecht erteilt bekamen.
dank vorraus

Die Umweltplaketten werden doch aufgrund des Ausstoßes von Feinstaub eingestuft, deswegen auch Feinstaubplakette genannt.
Die manipulierte Software wirkt sich jedoch maßgeblich auf den Ausstoß von NOx aus, was ja aktuell so nicht in der Umweltplakette wiedergespiegelt wird.

oder liege ich da falsch?
"Ich habe Dir also die Wahrheit erzählt, von einem gewissen Standpunkt aus." - Obi Wan Kenobi

Rabenwiese
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: 15.03.16, 08:56

Re: Grüne Plakette

Beitrag von Rabenwiese » 19.05.16, 10:08

Ähnlich sieht es auch mit nachgerüsteten Partikelfiltern aus.

Original - Partikelfilter = grüne Plakette + günstigere Einstufung bei der KFZ - Steuer

Nachgerüsteter Partikelfilter = grüne Plakette + weiter die teure Steuereinstufung

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19394
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Grüne Plakette

Beitrag von Tastenspitz » 20.05.16, 08:16

Öhhmmm....afaik kann durch Nachrüsten von Oxi-Katalysatoren die Steuerklasse schon verbessert werden. Oder bin ich da falsch informiert?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten