Sind "Schlafende Polizisten" auf Interventionswegen erlaubt?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Lalaith
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 05.07.05, 20:12
Wohnort: Hessen

Sind "Schlafende Polizisten" auf Interventionswegen erlaubt?

Beitrag von Lalaith » 17.12.17, 19:55

Eine Privatschule hat auf der Parkplatzzufahrt auf ihrem eigenen Gelände in kurzen Abständen aus Sicherheitsgründen fünf Bremsschwellen angebracht. Das hat eine Diskussion zwischen meiner Tochter und mir über die folgende Frage ausgelöst.

a) Ich halte das Anbringen dieser Schwellen für zulässig, um die Unfallgefahr für Kinder auf dem schuleigenen Gelände zu verringern.
b) Meine Tochter meint, es sei unzulässig, da es sich bei der betroffenen Zufahrt um die Rettungszufahrt handelt und eine zügige Rettungsmaßnahme durch diese Schwellen behindert wird.

Wer von uns hat recht?
- Lalaith

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5091
Registriert: 14.09.04, 11:27

Re: Sind "Schlafende Polizisten" auf Interventionswegen erla

Beitrag von hawethie » 17.12.17, 21:02

seinem Privatgrundstück macht, ist einzig seine Sache, solange keine Gesetze verletzt werden.
Und da diese hier nicht verletzt werden....Wenn es da probleme mit dem Rettungsweg gäbe, würde die FW schon eingreifen.
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21893
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Sind "Schlafende Polizisten" auf Interventionswegen erla

Beitrag von ktown » 17.12.17, 22:48

Welchen Zeitlichen Verlust hat man durch diese schlafenden Polizisten? Müssten sie dann nicht auch in verkehrsberuhigten Bereichen auch verboten werden, weil sie dort die selbe negative Wirkung hätten? :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Biggi0001
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 565
Registriert: 02.11.12, 21:26
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Sind "Schlafende Polizisten" auf Interventionswegen erla

Beitrag von Biggi0001 » 18.12.17, 01:24

Wer mmal mit einem offenen Bruch trotz Vakuumschiene vom RTW über solche Dinger geschaukelt würde, hat ein dringendes Bedürfnis, den Erfinder dieser Schwellen kennenzulernen und ihm heftig für seine Erfindung zu danken... :ironie:
Verba docent, exempla trahunt et quae nocent, docent.

Lalaith
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 05.07.05, 20:12
Wohnort: Hessen

Re: Sind "Schlafende Polizisten" auf Interventionswegen erla

Beitrag von Lalaith » 18.12.17, 07:56

hawethie hat geschrieben:seinem Privatgrundstück macht, ist einzig seine Sache, solange keine Gesetze verletzt werden.
Und da diese hier nicht verletzt werden....Wenn es da probleme mit dem Rettungsweg gäbe, würde die FW schon eingreifen.
Das ist ja meine Frage; Werden da irgendwelche Gesetze hinsichtlich des Freihaltens von Rettungswegen verletzt, wie meine Tochter meint?
Wer mmal mit einem offenen Bruch trotz Vakuumschiene vom RTW über solche Dinger geschaukelt würde, hat ein dringendes Bedürfnis, den Erfinder dieser Schwellen kennenzulernen und ihm heftig für seine Erfindung zu danken...
Gewiss. Aber ganz ohne Witz: Diese Zufahrt wird täglich auch von mehreren Behindertentransporten genutzt, und deren Fahrer und Insassen fluchen in der Tat schon kräftig über diese Schwellen. Es ist wahrscheinlich keine Freude, mitsamt Rollstuhl an die Kabinendecke gehauen zu werden. ;-)
- Lalaith

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4896
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Sind "Schlafende Polizisten" auf Interventionswegen erla

Beitrag von ExDevil67 » 18.12.17, 08:26

Lalaith hat geschrieben:
hawethie hat geschrieben:Wenn es da probleme mit dem Rettungsweg gäbe, würde die FW schon eingreifen.
Das ist ja meine Frage; Werden da irgendwelche Gesetze hinsichtlich des Freihaltens von Rettungswegen verletzt, wie meine Tochter meint?
Solange die Bodenschwellen wirklich nur in der Zufahrt für die Feuerwehr verbaut sind, sehe ich da keine Probleme. Die paar Sekunden die die Feuerwehr verliert weil sie langsamer fahren muss dürften keine Rolle spielen. Anders wäre das sicher wenn an der Stelle potenziell mal die Drehleiter steht, das könnte Probleme mit der Abstützung geben.
Lalaith hat geschrieben:Gewiss. Aber ganz ohne Witz: Diese Zufahrt wird täglich auch von mehreren Behindertentransporten genutzt, und deren Fahrer und Insassen fluchen in der Tat schon kräftig über diese Schwellen. Es ist wahrscheinlich keine Freude, mitsamt Rollstuhl an die Kabinendecke gehauen zu werden.
Das dürfte eine Frage der Fahrweise sein und das klingt danach als würden die Fahrer ihre Geschwindigkeit nicht wirklich anpassen.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Sind "Schlafende Polizisten" auf Interventionswegen erla

Beitrag von SusanneBerlin » 18.12.17, 08:27

Das ist ja meine Frage; Werden da irgendwelche Gesetze hinsichtlich des Freihaltens von Rettungswegen verletzt, wie meine Tochter meint?
Bremsschwellen auf Rettungswegen sind nicht ungesetzlich.
Was nicht heißt, dass es nicht besser geeignetere Möglichkeiten gibt, die für eine verminderte Geschwindigkeit der motorisierten Verkehrsteilnehmer sorgen oder die Unfallhäufigkeit herabsetzen.

Im Wikipedia-Artikel über die Bremsschwellen liest man u.a. dieselben Kritikpunkte, die auch hier im thread vorgebracht wurden, und dass die Schwellen vielerorts aus diesen Gründen wieder abgebaut wurden.
Grüße, Susanne

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6983
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Sind "Schlafende Polizisten" auf Interventionswegen erla

Beitrag von winterspaziergang » 18.12.17, 09:10

Lalaith hat geschrieben: Gewiss. Aber ganz ohne Witz: Diese Zufahrt wird täglich auch von mehreren Behindertentransporten genutzt, und deren Fahrer und Insassen fluchen in der Tat schon kräftig über diese Schwellen. Es ist wahrscheinlich keine Freude, mitsamt Rollstuhl an die Kabinendecke gehauen zu werden. ;-)
was nicht an den Schwellen, sondern der zu hohen Geschwindigkeit der Fahrer liegt. Die Schwellen sind ja nicht dazu gedacht, dass man ungebremst drüber fährt.
Biggi0001 hat geschrieben:Wer mal mit einem offenen Bruch trotz Vakuumschiene vom RTW über solche Dinger geschaukelt würde, hat ein dringendes Bedürfnis, den Erfinder dieser Schwellen kennenzulernen und ihm heftig für seine Erfindung zu danken...
Wieso dem Erfinder :?: Der Grund für diese schmerzvolle Erfahrung sitzt nur ein paar Meter weiter vorn am Steuer.

emberhugofhell
FDR-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 27.12.17, 21:46

Re: Sind "Schlafende Polizisten" auf Interventionswegen erla

Beitrag von emberhugofhell » 28.12.17, 05:40

Biggi0001 hat geschrieben: Wieso dem Erfinder :?: Der Grund für diese schmerzvolle Erfahrung sitzt nur ein paar Meter weiter vorn am Steuer.
Es gibt halt Fahrer und Fahrer. Und selbst unter den Fahrern gibt es solche, die gut Rallyes fahren können, und solche, die chauffieren können. ;)

Leztere sind selten. Wenn ihr einen solchen kennt, lasst euch seinen Namen gebt, ruft seinen Chef an und lobt ihn.

Bei Fahrzeughersteller XY gibts ein Chauffeurstraining: Dort stellt der Prüfer ein gefülltes Wasserglas aufs Armaturenbrett und wenn das umkippt, ist man durchgefallen - und hat die Lüftungsschlitze in einem Rolls versaut. ;)

Gut, in einem Rolli auf der Hinterachse eines Fahrzeug x sitzend, kann man nicht ganz soviel Komfort erwarten: Aber auch da gilt für den Fahrer: Angenommen, der Kunde hielte ein Getränk in der Hand, so solle er sich nicht durch das Fahren bekleckern müssen.

Ausnahme: Im Fahrzeug y sitzen 8 krakeelende Kinder und erzeugen einen Schalldruck von 140 Dezibel, die man aus Gründen des eigenen Gesundheitsschutzes schnell loswerden muss. Aber die dürfen ja auch aus gutem Grund kein Getränk in der Hand halten... :D

lg
ehf, leuterumfahrer
Zuletzt geändert von ktown am 28.12.17, 09:34, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Klarnamen entfernt

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2592
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Sind "Schlafende Polizisten" auf Interventionswegen erla

Beitrag von Evariste » 28.12.17, 08:28

winterspaziergang hat geschrieben: was nicht an den Schwellen, sondern der zu hohen Geschwindigkeit der Fahrer liegt. Die Schwellen sind ja nicht dazu gedacht, dass man ungebremst drüber fährt.
...
Wieso dem Erfinder :?: Der Grund für diese schmerzvolle Erfahrung sitzt nur ein paar Meter weiter vorn am Steuer.
Vielleicht liegt es ja an mir (bin nun mal kein ausgebildeter Fahrzeughersteller XY-Chauffeur), aber ich finde es schwierig bis unmöglich, über diese Schwellen zu fahren, ohne dass ein kräftiger Ruck durch die Fahrgäste geht. Selbst Schrittgeschwindigkeit ist da noch zu schnell.
Zuletzt geändert von ktown am 28.12.17, 09:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Klarnamen entfernt

emberhugofhell
FDR-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 27.12.17, 21:46

Re: Sind "Schlafende Polizisten" auf Interventionswegen erla

Beitrag von emberhugofhell » 06.01.19, 04:50

Evariste hat geschrieben:
winterspaziergang hat geschrieben: was nicht an den Schwellen, sondern der zu hohen Geschwindigkeit der Fahrer liegt. Die Schwellen sind ja nicht dazu gedacht, dass man ungebremst drüber fährt.
...
Wieso dem Erfinder :?: Der Grund für diese schmerzvolle Erfahrung sitzt nur ein paar Meter weiter vorn am Steuer.
Vielleicht liegt es ja an mir (bin nun mal kein ausgebildeter Fahrzeughersteller XY-Chauffeur), aber ich finde es schwierig bis unmöglich, über diese Schwellen zu fahren, ohne dass ein kräftiger Ruck durch die Fahrgäste geht. Selbst Schrittgeschwindigkeit ist da noch zu schnell.
Nun, für den Rest sorgt der Fahrzeughersteller XY mit seinen Fahrzeugen :D . Aber das geht über die rechtliche Frage hinaus.

Tom Ate
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1667
Registriert: 22.02.13, 10:10

Re: Sind "Schlafende Polizisten" auf Interventionswegen erla

Beitrag von Tom Ate » 06.01.19, 07:08

Bei Bekannten waren diese auf einem Privatweg vom Vermieter angebracht. Privatweg zu mehreren Mehrfamilienhäusern.
Die Stadt hat dem Vermieter dann auferlegt diese wieder zu entfernen.


Die Begründung kenne ich leider nicht.

Antworten