Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Moderator: FDR-Team

sapho05
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 10.11.05, 19:21

Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von sapho05 »

Ein Auto mit einem wirtschaftlichen Totalschaden soll verkauft werden. Der Eigentümer liegt im Krankenhaus und weiss nicht mehr, wo der Fahrzeugbrief zu finden ist, möchte das Auto jedoch verkaufen.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von SusanneBerlin »

Und was ist die Frage?
Grüße, Susanne

sapho05
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 10.11.05, 19:21

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von sapho05 »

Ist es möglich, ein Auto ohne Fahrzeugbrief zu verkaufen?

freemont
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8317
Registriert: 21.08.14, 16:57

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von freemont »

sapho05 hat geschrieben:Ist es möglich, ein Auto ohne Fahrzeugbrief zu verkaufen?

Ganz klar: Ja

Der Brief bzw. die Zulassungsbescheinigung II ist für den Eigentumsübergang eigentlich nicht nötig, zivilrechtlich.

Das nutzt aber wenig, da alle Behörden, die mit dem Vorgang befasst sein werden, Abmeldung, Verschrottung, Verkauf, Export, ohne Brief nicht tätig werden. Es wird also nichts anderes übrig bleiben, als bei der Behörde die eidesstattliche Versicherung abzugeben, um die jeweils erforderliche Bescheinigung zu bekommen.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22660
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von ktown »

freemont hat geschrieben:Es wird also nichts anderes übrig bleiben, als bei der Behörde die eidesstattliche Versicherung abzugeben, um die jeweils erforderliche Bescheinigung zu bekommen.
und ohne diesen ganzen Vorgang bekäme man auch keine neue Zulassungsbescheinigung II
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2255
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von fodeure »

Theoretisch kann man natürlich ein Auto ohne Fahrzeugbrief verkaufen, praktisch wird man aber niemanden finden, der dieses Auto kauft.

sapho05
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 10.11.05, 19:21

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von sapho05 »

wie funktioniert eine eidesstattliche Versicherung und bei welcher Behörde muss sie abgeben werden?

Der Besitzer des Fahrzeugs liegt im Krankenhaus und kann die eidesstattliche Versicherung nicht persönlich abgeben. Was ist zu beachten?

freemont
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8317
Registriert: 21.08.14, 16:57

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von freemont »

sapho05 hat geschrieben:wie funktioniert eine eidesstattliche Versicherung und bei welcher Behörde muss sie abgeben werden?

Der Besitzer des Fahrzeugs liegt im Krankenhaus und kann die eidesstattliche Versicherung nicht persönlich abgeben. Was ist zu beachten?

Das ist ein ziemliches Theater und zieht sich sowieso über Wochen, der "alte" Brief muss erst einmal per Aufbietungsverfahren für ungültig erklärt werden, Bsp. Berlin:

https://service.berlin.de/dienstleistung/121584/

Falls der KH-Aufenthalt länger dauert, bliebe eigentlich nur einen Notar an das Krankenhausbett zu bestellen. Der würde dann die eV beurkunden, dass der Brief gestohlen wurde oder sonstwie abhanden gekommen ist. Das müsste man aber vorher mit der Zulassungsstelle abklären, wie sie es denn gerne hätte.

Das wäre mit hohen Kosten verbunden, dehalb müsst man sicherstellen, dass, bzw. wie die notarielle eV akzeptiert wird.

gmmg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1002
Registriert: 15.07.16, 20:06

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von gmmg »

Wenn das Fahrzeug verwertet werden soll, wofür soll dann die Zulassungsbescheinigung Teil II (früher KFZ-Brief) überhaupt noch notwendig sein?

sapho05
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 10.11.05, 19:21

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von sapho05 »

das Autohaus möchte für die Übernahme des Restwertes des defekten Auto den Fahrzeugbrief. Eine Kaufrechnung und die Brief Nr. sind bekannt, nur das Original fehlt. Welche Weiteren Lösungen sind möglich?

gmmg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1002
Registriert: 15.07.16, 20:06

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von gmmg »

An jemand anderen verkaufen.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von SusanneBerlin »

Der Eigentümer liegt im Krankenhaus und weiss nicht mehr, wo der Fahrzeugbrief zu finden ist, möchte das Auto jedoch verkaufen.
Der Fahrzeugeigentümer kann eine Person seines Vertrauens schriftlich damit bevollmächtigen, seine Angelegenheiten bezüglich des Fahrzeugs mit dem amtlichen Kennzeichen X AB 5743 mit der Zulassungsstelle zu regeln und den Verkauf des Fahrzeugs durchzuführen. Der Bevollmächtigte begibt sich daraufhin mit der ausgehändigten Vollmacht zur Zulassungsstelle, meldet die Zulassungsbescheinigung Teil II als verloren, beantragt eine neue, zahlt die Gebühren und kann die Zulassungsbescheinigung Teil II mitnehmen.

Einige Zulassungsstellen haben auch eigene Formulare für die Bevollmächtigung von Dritten in Zulassungsangelegenheiten. Dann wäre der Ablauf so: die Person des Vertrauens druckt das Bevollmächtigungsformular ays, begibt sich damit zum Krankenhaus, der Eigentümer füllt die Vollmacht aus, der Bevollmächtigte begibt sich zur Zulassungsstelle, usw. Manchmal möchte die Zulassungsstelle eine Kopie (Vorder- und Rückseite) des Personalausweises des Vollmachtgebers, auch der Vollmachtnehmer muss sich ausweisen können.
Grüße, Susanne

freemont
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8317
Registriert: 21.08.14, 16:57

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von freemont »

SusanneBerlin hat geschrieben:
Der Eigentümer liegt im Krankenhaus und weiss nicht mehr, wo der Fahrzeugbrief zu finden ist, möchte das Auto jedoch verkaufen.
Der Fahrzeugeigentümer kann eine Person seines Vertrauens schriftlich damit bevollmächtigen, seine Angelegenheiten bezüglich des Fahrzeugs mit dem amtlichen Kennzeichen X AB 5743 mit der Zulassungsstelle zu regeln und den Verkauf des Fahrzeugs durchzuführen. Der Bevollmächtigte begibt sich daraufhin mit der ausgehändigten Vollmacht zur Zulassungsstelle, meldet die Zulassungsbescheinigung Teil II als verloren, beantragt eine neue, zahlt die Gebühren und kann die Zulassungsbescheinigung Teil II mitnehmen.

Einige Zulassungsstellen haben auch eigene Formulare für die Bevollmächtigung von Dritten in Zulassungsangelegenheiten. Dann wäre der Ablauf so: die Person des Vertrauens druckt das Bevollmächtigungsformular ays, begibt sich damit zum Krankenhaus, der Eigentümer füllt die Vollmacht aus, der Bevollmächtigte begibt sich zur Zulassungsstelle, usw. Manchmal möchte die Zulassungsstelle eine Kopie (Vorder- und Rückseite) des Personalausweises des Vollmachtgebers, auch der Vollmachtnehmer muss sich ausweisen können.

Voraussetzungen

Die Ausstellung einer Zulassungsbescheinigung Teil II ist nur nach Beendigung des Aufbietungsverfahrens möglich

Vorlage des Fahrzeugscheines bzw. der Zulassungsbescheinigung Teil I
Zur Erstellung der neuen Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) ist die Vorlage der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) erforderlich, da diese eingezogen und ebenfalls ersetzt werden muss.
Versicherung an Eides Statt bei Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
Bei Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) ist immer eine Versicherung an Eides Statt vom letzten Gewahrsamsinhaber abzugeben.
Die erforderliche eidesstattliche Versicherung kann in der Zulassungsbehörde zur Niederschrift aufgenommen werden.
Ferner kann sie auch von einem Notar aufgenommen werden. Die Urkunde ist dann im Original vorzulegen.

Schließlich kann der Betroffene die Erklärung auch selbst schriftlich fertigen und der Zulassungsbehörde übergeben.
Diebstahlanzeige bei Diebstahl des Fahrzeugbriefes bzw. der Zulassungsbescheinigung Teil II
Bei Diebstahl des Fahrzeugbriefes bzw. der Zulassungsbescheinigung Teil II ist die Diebstahlanzeige vorzulegen.

Erforderliche Unterlagen

Personalausweis oder Pass mit Meldebescheingung (oder amtlich beglaubigte Kopie ggf. Vollmacht, einschließlich Personaldokument des Vollmachtgebers - es sei denn, es handelt sich um eine notariell errichtete Vollmacht - und Personaldokument des Bevollmächtigten
Auszug aus dem Handelsregister und Gewerbeanmeldung im Original oder beglaubigter Kopie (bei Firmen)
Auszug aus dem Vereinsregister im Original oder beglaubigter Kopie (bei Vereinen)
Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I
Diebstahlanzeige oder Versicherung an Eides Statt über den Verlust

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von SusanneBerlin »

sapho05 hat geschrieben:weiss nicht mehr, wo der Fahrzeugbrief zu finden ist
sapho05 hat geschrieben:Welche Weiteren Lösungen sind möglich?
Vielleicht wäre es einfacher, der Vertrauensperson den Wohnungsschlüssel zu geben und die Person des Vertrauens sucht systematisch die ganze Wohnung ab.
Grüße, Susanne

sapho05
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 10.11.05, 19:21

Re: Autoverkauf ohne Fahrzeugbrief

Beitrag von sapho05 »

ja, gefunden. Wie versendet man am sichersten den Fahrzeugbrief per Post?

Antworten