Fehler im Anhörungsbogen

Moderator: FDR-Team

Antworten
hury667
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: 08.09.08, 09:35

Fehler im Anhörungsbogen

Beitrag von hury667 »

Hallo,

ein Anhörungsbogen beinhaltet Fehler - beispielsweise lautet der Vorwurf, einen Mindestabstand von 50m mit einem LKW + Anhänger > 3.5t nicht eingehalten zu haben. Der Fahrzeugführer besitzt ein solches Fahrzeug nicht, das angegebene Kennzeichen und das Standbild der Abstandsmessung (kann online abgerufen werden) zeigen den PKW <3.5t.

Die Messung hat nach Toleranzabzug bei 111 kmh stattgefunden, Messung Abstand 27.7m, es werden 2.5m abgezogen und aufgerundet (vermutlich Vorderachse-Hinterachse vorausfahrendes Fahrzeug). Es ergibt sich ein gemessener Abstand von 26m. Damit ganz knapp im Punktebereich.

Frage:
Falsche Angaben zum Fahrzeugtyp wirken sich vermutlich nicht auf den Gesamtvorwurf aus?

Danke

fragenfueralle
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 628
Registriert: 12.04.05, 17:44
Wohnort: NRW

Re: Fehler im Anhörungsbogen

Beitrag von fragenfueralle »

Der "Gesamtvorwurf" des zu geringen Abstandes ändert sich nicht, die Bußgeldhöhe ist aber abhängig davon.

Stimmt das Kennzeichen zu dem Fahrzeug denn, welches der Fahrzeugführer zum Tatzeitpunkt gefahren hat?
Zeigt das Standbild ggf. ein Kfz als Wohnwagen-Gespann (wird im Ausgangsthread nicht genauer beschrieben)?
Lt. Bußgeldkatalog gilt beispielsweise auf Autobahnen für LKW und Wohnwagengespanne ein Mindestabstand von 50m.

Mit den 26m Abstand ist man nicht nur knapp im Punktebereich, egal ob als Kfz <3,5t oder als Wohnwagengespann.
Die Nennung "LKW" und "111 km/h" könnte zusätzlich noch einen Geschwindigkeitsübertritt (+31km/h) bedeuten, der im Falle der Ahndung hinzukommt.
Wird der Geschwindigkeitsübertritt im Anhörungsbogen auch genannt?


Gefunden habe ich z.B.:
Pkw: Abstand <5/10 halber Tachowert = 75.-€ + 1 Punkt (rot = nachträgl. korrigiert ->danke)
LkW: Abstand <50m = 120.-€ + 1 Punkt
LKW: Überschreitung ... 31 bis 40 km/h = 200.-€ + 2 Punkte + 1 Mon. Fahrverbot

So gesehen würde der Vorwurf, mit einem LKW gefahren zu sein, deutlich schwerer wiegen: 320,-€ + 3 Punkt + 1 Mon. Fahrverbot.
Sollte es sich tatsächlich um ein Fahrzeug <3,5t handeln, sollte man das im Anhörungsbogen m.E. unbedingt angeben!

Bei einem PkW mit Anhänger sieht es hinsichtlich des Geschwindigkeitsübertrittes wieder etwas anders aus, m.E. abhängig davon, auf welche Höchstgeschwindigkeit der Anhänger zugelassen ist.

Quelle:
https://www.derbussgeldkatalog.de/Bussg ... gKd4vD_BwE
https://lkw.bussgeldkatalog.org/abstand/
Zuletzt geändert von fragenfueralle am 18.05.18, 14:23, insgesamt 4-mal geändert.
Viele Menschen hinterlassen Spuren.
Nur wenige hinterlassen Eindrücke.

Manche aber hinterlassen nur beim Eindrücken Spuren.

hury667
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: 08.09.08, 09:35

Re: Fehler im Anhörungsbogen

Beitrag von hury667 »

fragenfueralle hat geschrieben:Der "Gesamtvorwurf" des zu geringen Abstandes ändert sich nicht, die Bußgeldhöhe ist aber abhängig davon.

Stimmt das Kennzeichen zu dem Fahrzeug denn, welches der Fahrzeugführer zum Tatzeitpunkt gefahren hat?
Zeigt das Standbild ggf. ein Kfz als Wohnwagen-Gespann (wird im Ausgangsthread nicht genauer beschrieben)?
Lt. Bußgeldkatalog gilt beispielsweise auf Autobahnen für LKW und Wohnwagengespanne ein Mindestabstand von 50m.
Das Kennzeichen stimmt, es gibt einen Downloadlink zum Standbild aus dem Video, da ist der PKW <3.5t eindeutig zu sehen.
Mit den 26m Abstand ist man nicht nur knapp im Punktebereich, egal ob als Kfz <3,5t oder als Wohnwagengespann.
Die Nennung "LKW" und "111 km/h" könnte zusätzlich noch einen Geschwindigkeitsübertritt (+31km/h) bedeuten, der im Falle der Ahndung hinzukommt.
Für PKW <3.5t gibt es 1 Punkt bei einem Abstand <5/10 des halben Tachowertes. In dem Fall: 111/2 *5/10 = 27,75m Bei gemessenen 26m erachte ich es schon als "knapp". Wir sprechen von 1.75m, die den Unterschied zum Punkt ausmachen.
Wird der Geschwindigkeitsübertritt im Anhörungsbogen auch genannt?
Negativ.

fragenfueralle
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 628
Registriert: 12.04.05, 17:44
Wohnort: NRW

Re: Fehler im Anhörungsbogen

Beitrag von fragenfueralle »

Jo, Sie haben Recht. Halber Tachowert! Hab ich oben mal korrigiert.
Um so wichtiger anzuzeigen, dass es sich um einen PkW handelt. Und der PkW ist ohne Anhänger o.ä.?
Viele Menschen hinterlassen Spuren.
Nur wenige hinterlassen Eindrücke.

Manche aber hinterlassen nur beim Eindrücken Spuren.

Jens L
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3528
Registriert: 10.11.05, 19:13

Re: Fehler im Anhörungsbogen

Beitrag von Jens L »

Nur mal so der Ordnung halber:
fragenfueralle hat geschrieben:LkW: Abstand <50m = 120.-€ + 1 Punkt
Das gilt nur für kennzeichnungspflichtige Kraftfahrzeuge mit gefährlichen Gütern (zGm > 3,5t) und Kraftomnibusse mit Fahrgästen. Für "normale" LKW < 3,5t beträgt die Regelgeldbuße 80 Euro.

Antworten