Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Moderator: FDR-Team

Bumblebii
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 440
Registriert: 02.05.16, 18:23

Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von Bumblebii »

Hallo,

auf einem Grundstück baut ein Bauträger 4 Häuser. Auf der Baustelle ist kein Platz für z.B. die Betonpumpe, Anlieferfahrzeuge und alle paar Tage ein Kran. Die LKWs parken und halten dann auf dem kompletten Bürgersteig. Da ist nichts abgesperrt oder abgesichert. Es kümmert sich keiner der Bauarbeiter ob Kinder sich richtig verhalten um an der Baustelle vorbei zu kommen.
Kurz hinter der Baustelle ist die Zuwegung zu einer Reihenhaussiedlung. Dort wohnen viele Kinder, die tgl. an der Baustelle vorbei müssen.

Einige Mütter haben mit dem Bauleiter gesprochen und darum gebeten das den Kindern, die dann zweimal die Straßenseite wechseln müssen, dabei geholfen wird. Der Bauleiter meinte nur das die Arbeiter keine Kindermädchen seien und wenn die Kinder zu klein für so eine Situation sind, gehören die nicht ohne Begleitung auf die Straße. Die Mütter sollen sic doch darum kümmern.

Am anderem Ende der Straße ist noch eine Baustelle für einen Neubau. Dort ist der Bürgersteig abgesperrt, auf der gegenüberliegenden Straßenseite sind Parkverbotschilder aufgestellt und ca. 20m vor und hinter der Baustelle sind gelbe Zebrastreifen auf der Straße.

Wie ist hier die Rechtslage? Darf der Bürgersteig ohne Absperrung und "Umgehungsmöglichkeit" während der Bauphase genutzt werden oder ist es Pflicht die Baustelle (wie im zweiten Beispiel) abzusichern?

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5220
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von hawethie »

Ohne Sondernutzungsgenehmigung darf öffentlicher Straßenraum nicht für Bauarbeiten etc. genutzt werden.
Hier wäre eine kurze Mitteilung an das Straßenverkehrsamt oder eine Anzeige bei Polizei/Bußgeldstelle möglich.
Evtl. hat auch das Tiefbauamt mitzureden, da es ja durchaus sein kann, dass der Bürgersteig nicht für die Belastung gedacht ist..

Also: Ran ans Telefon
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22661
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von ktown »

Bumblebii hat geschrieben:Der Bauleiter meinte nur das die Arbeiter keine Kindermädchen seien
Dem kann man nur zustimmen.
ABER!!!!
Er ist als Bauleiter für die Sicherheit verantwortlich. Somit muss er, wenn durch die Baustelle der öffentliche Straßenraum eingeschränkt wird, dafür sorge tragen, dass die Fußgänger sicher ihren Weg fortsetzen können. Dies erfolgt erstens durch Beschilderung und oder eine Verlegung des Fussgängerweges.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Bumblebii
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 440
Registriert: 02.05.16, 18:23

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von Bumblebii »

Gut, dann mal einen Anruf beim straßenverkehrsamt starten. Danke!!!

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5220
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von hawethie »

Somit muss er, wenn durch die Baustelle der öffentliche Straßenraum eingeschränkt wird, dafür sorge tragen, dass die Fußgänger sicher ihren Weg fortsetzen können.
er muss zunächst mal dafür sorgen, dass die erforderlichen Genehmigungen da sind und die Baustelle der Genehmigung entsprechend eingerichtet wird.
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15284
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von windalf »

Bis "das überlastete Amt" sich darum kümmert, gibt es die Bausstelle vermutlich gar nicht mehr. Problemlösung durch liegenlassen :devil:
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Altbauer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 631
Registriert: 10.12.14, 17:47

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von Altbauer »

Hätte es nicht vielleicht Aussicht auf Erfolg, wenn man den Sachverhalt bei der Polizei anzeigt?

- Störung des Straßenverkehrs (auch Fußgänger - hier: Schulkinder) sind ja Verkehrsteilnehmer.
- Entstandene Gefahrenstelle

Altbauer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 631
Registriert: 10.12.14, 17:47

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von Altbauer »

Sorry, Klammer falsch gesetzt

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2672
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von lottchen »

windalf hat geschrieben:Bis "das überlastete Amt" sich darum kümmert, gibt es die Bausstelle vermutlich gar nicht mehr. Problemlösung durch liegenlassen :devil:
Bei unerlaubter Sondernutzung sind bei uns in der Stadt die Behörden schnell zur Stelle. Zumindest beim Verhängen von Bußgeldern, Nachberechnungen u.ä. Verkehrsamt / Tiefbauamt / Ordnungsamt informieren, die kümmern sich schon. Vielleicht gibt es ja eine Genehmigung und nur die notwendigen Absperrungen und Schilder wurden nicht gestellt.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Hans Ulg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1156
Registriert: 18.03.09, 11:25

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von Hans Ulg »

Ein schwerer LKW verursacht schon auf dafür ausgelegten Fahrbahnen so hohe Schäden wie 10.000 PKW. Wie hoch sind da errrst die Schäden an den für hohe Traglasten nicht ausgelegten Fußwegen. Bei vergleichsweise lächerlichen Schäden wie Lackkratzerchen geht die Polizei wegen Fahrerflucht vor - und hier? Und hinterher wird dann wahrscheinlich von der Verwaltung erwartet, dass die Anlieger über Anliegerbeiträge dafür aufzukommen hat.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22661
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von ktown »

Schäden an Straße und Gehweg sind vom Anlieger/Bauherr zu tragen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5220
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von hawethie »

nur bei ordnungsgemäßer Nutzung - wenn ein LKW verbotenerweise auf dem Bürgersteig parkt und diesem beschädigt, zahlt der Halter.
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22661
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von ktown »

Die Verwaltung wendet sich jedoch in fast allen Fällen an den Anlieger, da der Schaden meistens aus dem Bereich der Baumaßnahme kommt.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tom Ate
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1667
Registriert: 22.02.13, 10:10

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von Tom Ate »

Bumblebii hat geschrieben:Gut, dann mal einen Anruf beim straßenverkehrsamt starten. Danke!!!
Na herzlichen Dank.
Bau macht genug Stress - dank solchem Verständnis wird es viel besser.

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5220
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Baustellenfahrzeuge auf Bürgersteig

Beitrag von hawethie »

hast recht - lieber Kinder gefährden als die notwendigen Genehmigungen zu besorgen.
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

Antworten