Seite 2 von 2

Re: Möglichkeiten bei nicht eindeutig erkennbarem Blitzer-Fo

Verfasst: 28.01.19, 10:58
von Altbauer
Celestro hat geschrieben:"die Fahrerin hat das Busgeld zu bezahlen und sollte sich in Zukunft mal gefälligst an die Regeln halten."
chris_weinert hat geschrieben:was eine Überschreitung von über 70 km/h, und damit eine Strafe von 600 Euro, 2 Punkte und ein Fahrverbot von 3 Monaten zur Folge hätte. (Ein Schild als Geschwindigkeitsbegrenzung wurde nicht angegeben.)
Es geht also nicht nur um das Bußgeld!

Re: Möglichkeiten bei nicht eindeutig erkennbarem Blitzer-Fo

Verfasst: 28.01.19, 15:27
von ktown
Ich glaube es war schon allen klar, dass es dem TE nicht rein um die 600 EUR ging :wink: