Unfall bei stehendem Fahrzeug

Moderator: FDR-Team

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6231
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Unfall bei stehendem Fahrzeug

Beitrag von hambre » 23.01.19, 21:53

Auch auf schneebedeckter Fahrbahn, kann man gegebenenfalls durchaus innerorts Tempo 50 fahren.
Kann man, darf man aber nicht, wenn man nicht in der Lage ist, innerhalb der Sichtweite anzuhalten.
Zumal B wohl kaum unbeschadet um die Kurve gekommen wäre, wenn er zu schnell gewesen wäre.
Vor allem hätte B rechtzeitig anhalten können, wenn er nicht zu schnell gewesen wäre.

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2504
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Unfall bei stehendem Fahrzeug

Beitrag von Evariste » 24.01.19, 09:08

fodeure hat geschrieben:
hambre hat geschrieben:
Fakt ist, daß A die Vorfahrt von B nicht beachtet hat
Welche Vorfahrt?
Auch wenn es nicht explizit im Eingangsbeitrag genannt wurde, kann aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, daß die genannte Ortsdurchgangsstraße gebenüber der einmündenden Straße vorfahrtsberechtigt ist.
hambre hat geschrieben:Da keine Vorfahrtsmissachtung erkennbar ist, kann das auch kein Grund für eine Hauptschuld sein.
Ab und zu ein bißchen genauer hinzuschauen, könnte nicht schaden.
Ja, natürlich ist die Ortsdurchgangsstraße vorfahrtsberechtigt. Die Frage der Vorfahrt spielt aber nur dann eine Rolle, wenn B mindestens schon in der Nähe der Kreuzung ist (und vor allem, wenn B zu sehen ist). Ein Auto, das erst dann auftaucht, wenn das andere Auto schon lange in der Kreuzung ist, hat keine Vorfahrt, sondern muss nötigenfalls warten, bis die Durchfahrt wieder frei ist.

Und ich verweise nochmal auf die StVO:
Es darf nur weitergefahren werden, wenn übersehen werden kann, dass wer die Vorfahrt hat, weder gefährdet noch wesentlich behindert wird.Kann das nicht übersehen werden, weil die Straßenstelle unübersichtlich ist, so darf sich vorsichtig in die Kreuzung oder Einmündung hineingetastet werden, bis die Übersicht gegeben ist.
Das heißt im Umkehrschluss, an unübersichtlichen Stellen muss der Vorfahrtsberechtigte damit rechnen, dass jemand genau das tut, vorsichtig in die Kreuzung einzufahren.

Antworten