Mildernde Umstände bei Fahren ohne …

Moderator: FDR-Team

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6226
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Mildernde Umstände bei Fahren ohne …

Beitrag von hambre » 06.05.19, 23:14

Vorsicht. In Köln gab es den Fall mit dem falsch eingestellten Blitzer. Ging damals durch Presse, Funk und Internet .
Darauf spielt der te wohl an.
Das mag sein, aber daran kann es nicht liegen, dass der TE aktuell keinen Führerschein hat.

Für zu schnelles Fahren gibt es lediglich ein Fahrverbot. Da die Sache in Köln schon mehr als 2 Jahre alt ist, hätte er schon längst seinen Führerschein zurück erhalten auch wenn ihm damals zu Unrecht ein Fahrverbot auferlegt wurde.

Dummerchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10707
Registriert: 21.01.05, 22:43
Wohnort: Der Kohlenpott hat mich wieder!

Re: Mildernde Umstände bei Fahren ohne …

Beitrag von Dummerchen » 07.05.19, 05:20

Ja, hambre, ausserdem schreibt der TE im Ausgangspost, dass der unschuldige Fahrer einen Punkt bekommen hätte für eine Geschwindigkeitsübertretung. Davon ist der Lappen aber nur weg, wenn man vorher oder nachher noch einige weitere Punkte sammelt. Irgendwas stimmt hier also nicht.
The nine most terrifying words in the English language are, 'I'm from the government and I'm here to help.'
Ronald Reagan
40th president of US (1911 - 2004)

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4758
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Mildernde Umstände bei Fahren ohne …

Beitrag von ExDevil67 » 07.05.19, 05:39

Entweder das oder die schweren Erkrankungen, die es unumgänglich machten sich ohne Fahrerlaubnis hinter's Steuer zu setzen, wurden der zuständigen Behörde bekannt und die hat darauf Zweifel an der Eignung angemeldet die auch nicht ausgeräumt werden konnten.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19394
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Mildernde Umstände bei Fahren ohne …

Beitrag von Tastenspitz » 07.05.19, 05:45

ExDevil67 hat geschrieben:Entweder das oder
alles ist kompletter Stuss.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 739
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Mildernde Umstände bei Fahren ohne …

Beitrag von WHKD2000 » 09.05.19, 16:55

fluss hat geschrieben:Ich kenne übrigens mehr gnädige Richter als missgünstige.

fluss
entschuldigen Sie die Frage,aber woher? :engel:

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16099
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Mildernde Umstände bei Fahren ohne …

Beitrag von SusanneBerlin » 09.05.19, 17:11

aus'm Studium..... :D
Grüße, Susanne

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 739
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Mildernde Umstände bei Fahren ohne …

Beitrag von WHKD2000 » 09.05.19, 21:50

fluss hat geschrieben: Aber was ist in seinem Fall (Anzeige eines Nachbarn mit Video oder Fotobeweis) zweifelsfrei zu strafen und was sind für ihn mildernde Umstände?
Wie ist die Rechtslage?
:shock:
also der Nachbar filmt die öffentliche Straße mit einer Videokamera oder schießt Fotos aus der Hüfte wenn sich da was tut?

Wie kann er wissen,ob das nur selten bewegte KFZ nun mit dem führerscheinlosen TE oder dessen Chauffeur,oder gar Dritten :shock: besetzt ist?

Wie ist die Qualität des Bildmaterials? Ist der TE deutlich erkennbar?

Antworten