Strassensperrung über 4 Tage wegen Straßenweinfest

Moderator: FDR-Team

Antworten
moselkerl
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 05.07.12, 21:22

Strassensperrung über 4 Tage wegen Straßenweinfest

Beitrag von moselkerl » 30.05.19, 15:32

Im Ort P im Moseltal findet 2x im Jahr das Straßenweinfest statt. In diesem Jahr hat sich ein Winzer aus dem Ort im Historischen Ortskern eine Straße ausgesucht um dort Tische und Bänke auf der Fahrbahn in der Gasse aufzustellen. Dazu wurde der Ortskern weitläufig von der Verbandsgemeindeverwaltung mit einer Vollsperrung meherer Straßen für 4 Tage am Mitwoch-Nachmittag mit Beginn der Sperrung für Donnerstag bis einschl. Sonntag im Mitteilungsblatt gekanntgegeben. Dieses Mitteilungsblatt wurde am Mittwoch gegen 15:00 Uhr ausgetragen. Verkehrsschilder wurden bisher nicht aufgestellt. Da 30 Meter von der Feierstelle ein grosser Parkplatz vorhanden ist, mussten wir Einwohner nun unsere Pkws dort abstellen, da in den 4 Tagen kein Zugang zu unseren Grundstücken mit Wohngebäuden mehr möglich ist. In unserem Ortskern wohnen einige ältere Mitbewohner, die bis zu 3x täglich von Pflegekräften betreut werden müssen. Ein Teil der Wohnhäuser sind alte Fachwerkhäuser. Rettungsfahrzeuge und Feuerwehren können die Gassen (unter 2 m Breite) duch den Aufbau von Tischen und Bänken auf der Fahrbahn nun nicht mehr passieren. Gegenwärtig fühlen sich die Anwohner für die kommenden 4 Tage regelrecht eingesperrt. Zur Versorgung der Bewohner sind weder Einkaufsmöglichkeiten noch ärztliche Versorgungseinrichtungen vorhanden. Darf so eine Maßnahme von der Verbandsgemeinde kurzfristig angewiesen werden und wie sieht es mit dem Versicherungsschutz für die privaten Pkws aus, die wir nicht in die Garagen stellen können? Ich freue mich über jede Antwort und danke herzlichst.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17014
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Strassensperrung über 4 Tage wegen Straßenweinfest

Beitrag von FM » 30.05.19, 21:54

Naja, wenn kein Platz für die Autos da ist, liegt es schon nahe ihnen die Zufahrt zu untersagen.

Die Mitarbeiter der Pflegedienste schaffen es in aller Regel, die letzten 30 m zu Fuß zu überwinden. Die Feuerwehr kümmert sich bei solchen Angelegenheiten selbst um ihre Anfahrtsmöglichkeit, da muss sich nicht der einzelne Bürger bemühen und Berechnungen anstellen.

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Strassensperrung über 4 Tage wegen Straßenweinfest

Beitrag von FelixSt » 30.05.19, 22:14

Ok, wenn "alte Leute" und "Feuerwehr" nicht funktioniert hat, wie wäre es denn dann mit ein paar hilflosen Kindern, die chauffiert werden müssen?
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Strassensperrung über 4 Tage wegen Straßenweinfest

Beitrag von SusanneBerlin » 30.05.19, 22:54

Die Stadtverwaltung könnte aber doch wirklich einen Teil des Verwaltungspersonals dazu abkommandieren, den Einwohnern die Einkäufe vom 30 m entfernten Parkplatz zu ihren Behausungen zu tragen, das ist ja wohl das Mindeste! Nicht dass noch jemand verhungert weil von der Lebensmittelversorgung abgeschnitten. Des weiteren harrt das Problem der ärztlichen Versorgung der eingesperrten Bewohner einer Lösung. Ich bitte um entsprechende Vorschläge! Anzudenken wäre eine kommunale Anordnung an die niedergelassenen Ärzte, die Praxen während dieser Tage zu schließen und sich für Hausbesuche bereitzuhalten.
Grüße, Susanne

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19489
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Strassensperrung über 4 Tage wegen Straßenweinfest

Beitrag von Tastenspitz » 31.05.19, 06:46

moselkerl hat geschrieben:
30.05.19, 15:32
Ich freue mich über jede Antwort und danke herzlichst.
Glaub ich nach den Beiträgen irgendwie nicht so ganz. :devil:
@Moselkerl: Persönlicher Vorschlag. Gehen sie auf das Fest und trinken sie Wein. Das entspannt.
Um alles andere kümmern sie die Betroffenen schon selber.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2430
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Strassensperrung über 4 Tage wegen Straßenweinfest

Beitrag von lottchen » 31.05.19, 08:45

viewtopic.php?f=50&t=277883

Ein ähnliches Thema hatten wir hier mal.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5077
Registriert: 14.09.04, 11:27

Re: Strassensperrung über 4 Tage wegen Straßenweinfest

Beitrag von hawethie » 31.05.19, 08:51

Donnerstag bis einschl. Sonntag im Mitteilungsblatt gekanntgegeben. Dieses Mitteilungsblatt wurde am Mittwoch gegen 15:00 Uhr ausgetragen.
mit Sicherheit wurde die Sperrung ortsüblich veröffentlicht - z.B. in der Zeitung oder im (bei uns) "Blättchen". (da ist ein amtlicher Teil drin)
da in den 4 Tagen kein Zugang zu unseren Grundstücken mit Wohngebäuden mehr möglich ist
kann ich mir nicht vorstellen - du meinst sicher "Zufahrt".
die bis zu 3x täglich von Pflegekräften betreut werden müssen
handelt es sich um das erste Weinfest im Ort? Die Pflegedienste wissen im allgemeinen Bescheid - zumal das "Problem" in der Gegend in jedem Ort mind. einmal im Jahr auftritt.
Zur Versorgung der Bewohner sind weder Einkaufsmöglichkeiten noch ärztliche Versorgungseinrichtungen vorhanden.
sind die denn vorhanden, wenn kein Weinfest ist?
Darf so eine Maßnahme von der Verbandsgemeinde kurzfristig angewiesen werden
ich geh mal davon aus, dass das auch in RLP durch Landesgesetz geregelt ist - und das darf die Gemeinde, solange sie sich an die Gesetze hält - glaub mir, die haben da Erfahrung.
dem Versicherungsschutz für die privaten Pkws aus, die wir nicht in die Garagen stellen können?
ist Privatsache - die Behörde muss nicht dafür sorgen, dass jemand sein Auto in die Garage fahren kann oder einen angemessenen Versicherungsschutz hat.

Ich stell mir die Frage gerade Bei Pützchens Markt (Bonn) oder der Cranger Kirmes (Wanne-Eickel) vor, wo quasi ein halber Ortsteil abgesperrt wird.....
Oder der Ort Heimersheim, der zum hist. Weinfest an den Stadtmauern geschlossen wird und den man nur gegen "Passierschein" betreten kann.
Bis auf ein paar "ich nörgel immer" oder "ich bin neu hier und Feste interessieren mich nicht" klappt das da problemlos.
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Strassensperrung über 4 Tage wegen Straßenweinfest

Beitrag von SusanneBerlin » 31.05.19, 09:32

moselkerl hat geschrieben: wie sieht es mit dem Versicherungsschutz für die privaten Pkws aus, die wir nicht in die Garagen stellen können?
Auf den Kfz-Versicherungsschutz hat es keine Auswirkung, wenn das Auto mal 4 Nächte im Freien auf einem öffentlichen Parkplatz steht, auch dann nicht wenn man im Versicherungsantrag angegeben hat, dass man eine Garage besitzt. (Man hat auch dann Versicherungsschutz, wenn der gewohnte Bewegungsradius 3 km rund ums Eigenheim verlassen wird, sogar dann wenn man mit dem Auto Reisen unternimmt und das Automobil weiter als 20 km vom Eigenheim und der heimatlichen Garage entfernt im Freien steht. Sogar nachts!)
Grüße, Susanne

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2548
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Strassensperrung über 4 Tage wegen Straßenweinfest

Beitrag von Evariste » 31.05.19, 15:31

Interessant wäre die Frage, was passiert, wenn jemand von der Sperrung nichts mitbekommt und dennoch dort parkt. Normalerweise müssten die Verkehrsschilder rechtzeitig vorher aufgestellt werden. Weder ein Flugblatt, das an die Anwohner verteilt wird , noch eine Mitteilung im Amtsblatt reichen m. E. als Vorabinformation aus.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19489
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Strassensperrung über 4 Tage wegen Straßenweinfest

Beitrag von Tastenspitz » 31.05.19, 15:37

Evariste hat geschrieben:
31.05.19, 15:31
wenn jemand von der Sperrung nichts mitbekommt und dennoch dort parkt.
Dann wird der umgesetzt wenn er im Weg steht.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Strassensperrung über 4 Tage wegen Straßenweinfest

Beitrag von SusanneBerlin » 31.05.19, 15:44

Über Parkverbote wegen des Straßenfestes schrieb der TE nichts, darum scheint es nicht zu gehen. Nur dass man wegen der Straßensperre nicht mit dem PKW auf das eigene Grundstück kommt bzw. der PKW auf dem eigenen Grundstück "eingesperrt" wäre falls man nicht rechtzeitig vorher rausfährt.
Grüße, Susanne

Antworten