Nutzungsentschädigung bei wirt.Totalschaden

Moderator: FDR-Team

Antworten
Biergärtnerin
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: 07.04.09, 09:49

Nutzungsentschädigung bei wirt.Totalschaden

Beitrag von Biergärtnerin »

Hey,

Herr H hat einen unverschuldeten Unfall.
Sein Gutachter stellt dies fest und ferner, dass das Kfz noch fahrbereit und verkehrssicher war.
H entscheidet sich zum Verkauf und verlangt sodann Nutzungsentschädigung von der anderen Versicherung.
Diese lehnt dies komplett ab und weist darauf hin, dass das Fahrzeug ja noch fahren konnte und durfte.

Eckdaten:
Unfall: 01.11.2019
Gutachten: 10.12.2019
Verkauf Unfall-Fahrzeug: 11.12.2019
Neuanschaffung und Anmeldung: 05.01.2020

Kann H Nutzungsentschädigung verlangen und wenn ja, für welchen Zeitraum?

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2352
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Nutzungsentschädigung bei wirt.Totalschaden

Beitrag von fodeure »

Biergärtnerin hat geschrieben:
13.02.20, 16:20
Kann H Nutzungsentschädigung verlangen und wenn ja, für welchen Zeitraum?
Nein, warum auch. Die Versicherung hat hier vollkommen Recht. H hätte sein Auto weiternutzen können. Wenn er dies nicht macht, ist das sein Problem.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20839
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Nutzungsentschädigung bei wirt.Totalschaden

Beitrag von Tastenspitz »

Biergärtnerin hat geschrieben:
13.02.20, 16:20
Kann H Nutzungsentschädigung verlangen und wenn ja, für welchen Zeitraum?
Nutzungsentschädigung oder Nutzungsausfall deckt Zeiten ab, an denen man ein Fahrzeug nicht nutzen kann. Mit etwas Geschick könnte man das hier für den Tag des Gutachtens annehmen.
Die Zeit zwischen Verkauf und Neuanschaffung sicher nicht, falls das der Plan war.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Altbauer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 679
Registriert: 10.12.14, 17:47

Re: Nutzungsentschädigung bei wirt.Totalschaden

Beitrag von Altbauer »

Frage:
Wurde das Auto repariert und stand deswegen in einer Werkstatt und war während des Werkstatt-Termins eine
zeitlang nicht benutzbar?

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18272
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Nutzungsentschädigung bei wirt.Totalschaden

Beitrag von FM »

Warum wartet er fast 6 Wochen ab und läßt dann erst das Gutachten erstellen?

Uwe Mettmann
FDR-Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 30.01.11, 18:38

Re: Nutzungsentschädigung bei wirt.Totalschaden

Beitrag von Uwe Mettmann »

Biergärtnerin hat geschrieben:
13.02.20, 16:20
Kann H Nutzungsentschädigung verlangen und wenn ja, für welchen Zeitraum?
H kann versuchen zu argumentieren, dass H den Ersatzwagen nicht vorfinanzieren konnte und daher den alten Wagen erst verkaufen musste. Somit ergibt sich zwangsläufig ein Zeitraum, indem H kein Fahrzeug zur Verfügung hatte. Üblicherweise wird für die Suche nach einem Ersatzfahrzeug etwa 10 bis 14 Tage Nutzungsentschädigung zugestanden.

Die Argumentation, dass die Vorfinanzierung nicht möglich war, zieht insbesondere dann, wenn die Versicherung auch noch nicht den Wiederbeschaffungswert erstattet hat.

Wenn die Versicherung sich aber querstellt, kann H versuchen seine Forderungen gerichtlich durchzusetzen. Hier muss H aber damit rechnen, dass H seine finanziellen Verhältnisse offenlegen muss. Damit scheidet eine gerichtliche Klärung aus, falls H nur geblufft hat, tatsächlich aber den Ersatzwagen hätte vorfinanzieren können.


Gruß

Uwe

Antworten