Seite 1 von 1

Autokauf aus dem Ausland zu Coronazeiten

Verfasst: 30.03.20, 18:27
von sapho05
Es wurde ein Auto auf einer Internetplatform angeboten. Wie sich herausstellte ist der Eigentümer des Autos zwischenzeitlich von Deutschland nach Holland gezogen. Nun gibt es ein Interesse hier in Deutschland an dem Auto und der Autobesitzer schlägt vor, das Auto mit einem Transportunternehmen nach Deutschland zu transportieren (momentan ist es wg. Corona ja nicht möglich kurz nach Holland zu fahren) und bietet ein Test des Wagens für 3 Tage an. Danach würde das Auto auch bei Nichtkauf wieder abgeholt werden.

Was kann man von diesem Angebot halten und worauf ist rechtlich zu achten?

Re: Autokauf aus dem Ausland zu Coronazeiten

Verfasst: 02.04.20, 14:33
von Niemand2000
Ich würde die Frage bei info.privat@zoll.de stellen https://www.zoll.de/DE/Kontakt/Auskuenf ... _node.html Es wäre schön, wenn Sie die Antwort von denen - bitte in anonymisierter Form - hier einstellen könnten.

Re: Autokauf aus dem Ausland zu Coronazeiten

Verfasst: 02.04.20, 17:04
von ktown
Liebes FDR-Mitglied,

wie Sie sicher in unserer Juriquette (=Forenregeln) gelesen haben, darf hier keine individuelle Rechtsberatung in einem konkreten Fall erfolgen. Sie helfen dem Forum und erleichtern dem Moderatoren-Team die Arbeit, wenn Sie eine Fragestellung zur allgemeinen Rechtslage herausarbeiten, die für Sie von Relevanz ist.

Weitere Konkretisierungen zur unseren Forenregeln finden sich neben der Juriquette in der Moderationsleitline oder in dem Beitrag "Was ist erlaubt"?

Fragen dazu können Sie jederzeit im Forum für Mitgliederinformation u. Support stellen.

Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.

Re: Autokauf aus dem Ausland zu Coronazeiten

Verfasst: 02.04.20, 17:58
von Dummerchen
sapho05 hat geschrieben:
30.03.20, 18:27
Was kann man von diesem Angebot halten und worauf ist rechtlich zu achten?
Welche Sicherheiten soll der Kaufinteressent wo hinterlegen?