Gebäudeversicherungs Schadensregulierung

Moderator: FDR-Team

Antworten
12abc34
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 06.12.18, 21:45

Gebäudeversicherungs Schadensregulierung

Beitrag von 12abc34 » 06.12.18, 21:53

Hallo,

bei uns gab es einen Wasserschaden. Die Angebote der Handwerker um diesen Schaden zu reparieren wurden von unserer Versicherung vollständig angenommen und zur Ausführung freigegeben.
Nun nach knapp 2 Monaten später fiel der Versicherung aber auf, dass unsere Gebäudeversicherungspolice garkeine Wasserschäden abdeckt, was auch so korrekt ist, aber bis zu diesem Zeitpunkt niemand bemerkt hat. Natürlich wollen Sie nun keinen der Schäden mehr übernehmen.

Kann man auf einer sicheren Basis doch Geld einfordern, weil man durch das Versprechen der Versicherung zu zahlen Sachen hat einbauen lassen, die man sonst in möglicherweise kostengünstigeren Varianten eingebaut hätte oder steht man in so einer Situtation mit komplett leeren Händen da?

Blanker Hans
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 28.02.06, 22:28

Re: Gebäudeversicherungs Schadensregulierung

Beitrag von Blanker Hans » 08.12.18, 10:21

Manchmal fehlen einem die Worte.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20759
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Gebäudeversicherungs Schadensregulierung

Beitrag von ktown » 10.12.18, 13:27

1. Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.
2. Es gibt Urteile in beide Richtung.

Es kommt , wie immer, auf den Einfall an und dies kann ein Anwalt besser beurteilen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

saya
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 16.03.09, 15:02

Re: Gebäudeversicherungs Schadensregulierung

Beitrag von saya » 11.12.18, 16:28

[quote][i]Kann man auf einer sicheren Basis doch Geld einfordern, weil man durch das Versprechen der Versicherung zu zahlen Sachen hat einbauen lassen, die man sonst in möglicherweise kostengünstigeren Varianten eingebaut hätte [/i][/quote]


Im Gegenteil kann die Versicherung die Forderung des Kunden auf Versicherungsleistung ebenso als versuchten Leistungsbetrug betrachten und behandeln.
Wenn Du dich irren darf, warum darf ich mich nicht ? Schließlich bist Du derjeniger, der den Schadenfall gemeldet hatte.
:mrgreen:

Antworten