Probleme bei Reparatur von KFZ-Schaden

Moderator: FDR-Team

Antworten
Geruchsneutral
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 19.04.18, 13:22

Probleme bei Reparatur von KFZ-Schaden

Beitrag von Geruchsneutral »

Der Geschädigte hat das Anrecht, einen Rechtsanwalt mit der Schadensabwicklung zu beauftragen, die von der Versicherung des Unfallverursachers getragen wird.

Nehmen wir an, ein beschädigtes Auto wurde bei einer Vertragswerkstatt (wegen laufender Hersteller-Garantie und Alter des Fahrzeuges < 3 Jahre) repariert, die Lackfarbe weicht aber deutlich von der Original-Farbe ab, was der unabhängige Gutachter bestätigt, die Werkstatt aber nicht akzeptiert. Ist dann der Rechtsanwalt immer noch für die Problematik zuständig und wird von der gegnerischen Versicherung weiter bezahlt, weil der Geschädigte ohne Schaden nicht in die Situation gekommen wäre, sein Fahrzeug überhaupt reparieren zu müssen (Ursache -> Wirkung)?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22319
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Probleme bei Reparatur von KFZ-Schaden

Beitrag von ktown »

Meines Erachtens nein.
Das sind letztlich zwei verschiedene Sachverhalte.
Aber was weiß ich schon. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19983
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Probleme bei Reparatur von KFZ-Schaden

Beitrag von Tastenspitz »

NmE. wird durch die gegnerische HP Versicherung eine Instandsetzung geschuldet, die das Fahrzeug weitestgehend in den Zustand wie vor dem Unfall versetzt (inkl. ggf. einer Wertminderungszahlung).
Das scheint hier nicht erfolgt. Also entweder neu lackiern oder die Wertminderung anpassen. Beides Sachen, die die HP regeln muss.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6027
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Probleme bei Reparatur von KFZ-Schaden

Beitrag von Zafilutsche »

Geruchsneutral hat geschrieben:
11.02.20, 16:52
die Lackfarbe weicht aber deutlich von der Original-Farbe ab, was der unabhängige Gutachter bestätigt, die Werkstatt aber nicht akzeptiert.
Damit wäre der vorherige Zustand (vor dem Unfall) nicht erreicht und entweder ist eine entsprechende Wertminderung (z.B. statt fleckige Lackierung eine komplette Neulackierung oder eine Farbanpassung der ausgebesserten Stellen angebracht). Normal so kenne ich das, haben Hersteller individuelle Farbcodes.
Wenn die Werke einen falschen Farbcode verwendet haben sollten und oder einen Verarbeitungsfehler gemacht haben, sollte das nicht das Problem des Geschädigten sein, sondern ein Problem der Gegenversicherung.

Antworten