Regenwasser in Eigentumswohnung beschädigt andere Wohnung - Haftpflicht?

Moderator: FDR-Team

Antworten
mya15980
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 17.02.05, 14:29

Regenwasser in Eigentumswohnung beschädigt andere Wohnung - Haftpflicht?

Beitrag von mya15980 »

Ich schildere Ihnen folgenden Fall:

Eigentümer A einer Wohnung mit Dachterrasse (nicht überdacht und nicht über die Wohngebäudeversicherung abgedeckt) hat durch Regenwasser einen Schaden in der eigenen Wohnung und einen relativ großen Schaden dadurch verursacht in der drunterliegenden Wohnung, die einem anderen Eigentümer (B) gehört.

Wie schon erwähnt ist die Dachterrasse nicht über die Wohngebäudeversicherung abgedeckt, da nicht überdacht und laut Verwalter des Hauses ist die Dachterrasse auch kein Gemeinschaftseigentum, da nur vom Eigentümer genutzt und nicht zur Außenhaut gehörend (?!?). Kann Eigentümer A den Schaden bei seiner privaten Haftpflichtversicherung geltend machen, der in der drunterliegenden Wohnung von Eigentümer B entstanden ist? Können hier auch Mietminderungen geltend gemacht werden, die Eigentümer B entstanden sind?

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1125
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: Regenwasser in Eigentumswohnung beschädigt andere Wohnung - Haftpflicht?

Beitrag von WHKD2000 »

mya15980 hat geschrieben:
31.07.20, 19:39
Ich schildere Ihnen folgenden Fall:

Eigentümer A einer Wohnung mit Dachterrasse (nicht überdacht und nicht über die Wohngebäudeversicherung abgedeckt) hat durch Regenwasser einen Schaden in der eigenen Wohnung und einen relativ großen Schaden dadurch verursacht in der drunterliegenden Wohnung, die einem anderen Eigentümer (B) gehört.

Wie schon erwähnt ist die Dachterrasse nicht über die Wohngebäudeversicherung abgedeckt, da nicht überdacht und laut Verwalter des Hauses ist die Dachterrasse auch kein Gemeinschaftseigentum, da nur vom Eigentümer genutzt und nicht zur Außenhaut gehörend (?!?). Kann Eigentümer A den Schaden bei seiner privaten Haftpflichtversicherung geltend machen, der in der drunterliegenden Wohnung von Eigentümer B entstanden ist? Können hier auch Mietminderungen geltend gemacht werden, die Eigentümer B entstanden sind?
A kann bei seiner Versicherung nur geltend machen, was lt. seiner V.Police enthalten ist.

Lt. Schilderung tritt das Wasser erst in die Whg. von A ein, danach in die Whg. von B.

Frage, was hat A hinsichtlich Schadensminderung unternommen ?

Und stellt B`s Mieter nun dem B eine Mietminderung in Aussicht?

:engel:

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6166
Registriert: 02.05.09, 19:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Regenwasser in Eigentumswohnung beschädigt andere Wohnung - Haftpflicht?

Beitrag von khmlev »

mya15980 hat geschrieben:
31.07.20, 19:39
laut Verwalter des Hauses ist die Dachterrasse auch kein Gemeinschaftseigentum, da nur vom Eigentümer genutzt und nicht zur Außenhaut gehörend
Was steht in der Teilungserklärung nebst Gemeinschaftsordnung zu der Dachterrasse?

Im Übrigen gilt, dass konstruktiven Teile der Dachterasse wie die Bodenplatte und die Isolierschichten zwingendes Gemeinschaftseigentum sind.

So eindeutig, wie der Verwalter die Sachlage sieht, ist es bei Balkone und Dachterrassen nie. Die Versicherung des Sondereigentümer wird jedenfalls nicht so ohne weiteres zahlen.
Gruß
khmlev
- out of order -

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20870
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Regenwasser in Eigentumswohnung beschädigt andere Wohnung - Haftpflicht?

Beitrag von Tastenspitz »

Nach der Rechtsprechung sind demnach nicht sondereigentumsfähig Brüstungen, Seitenbegrenzungen, Geländer und Bodenplatte von Dachterrassen und Balkonen einschließlich dem isolierenden Belag sowie dem Dichtungsanschluss der Dachterrasse an das Gebäude (siehe Urteil des BayObLG in NZM 00, S. 867).
Eine Mithaftung des Sondereigentums sehe ich möglicherweise zB. dann gegeben, wenn durch mangelhafte Wartung der Abfluss des Regenwassers behindert war (Ablauf verstopft) und es dadurch zu den Schäden kam.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1125
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: Regenwasser in Eigentumswohnung beschädigt andere Wohnung - Haftpflicht?

Beitrag von WHKD2000 »

Tastenspitz hat geschrieben:
03.08.20, 06:27

Eine Mithaftung des Sondereigentums sehe ich möglicherweise zB. dann gegeben, wenn durch mangelhafte Wartung der Abfluss des Regenwassers behindert war (Ablauf verstopft) und es dadurch zu den Schäden kam.
bin wie immer gespannt,was vom TE noch kommt, wenn man mal "bisken" nachfragt.
Denn solche Nachfragen und Belege sind simple Basics bei Versicherungen.

:engel:

Blanker Hans
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 28.02.06, 22:28

Re: Regenwasser in Eigentumswohnung beschädigt andere Wohnung - Haftpflicht?

Beitrag von Blanker Hans »

Es ist ohnehin etwas dünn.

Wieso und wo genau drang Regenwasser ein?
Wurde die Ursache behoben und wer trug die Kosten?
Warum soll die Aussenhaut nicht Gemeinschaftseigentum sein? Dachterrasse hin oder her, in ein Gebäude dringt üblicherweise kein Regenwasser ein.

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1125
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: Regenwasser in Eigentumswohnung beschädigt andere Wohnung - Haftpflicht?

Beitrag von WHKD2000 »

Blanker Hans hat geschrieben:
03.08.20, 21:01
Es ist ohnehin etwas dünn.

Wieso :ironie: weil es geregnet hat? und wo genau drang Regenwasser ein? der TE sagt durch die Decke. OK, vom Keller bis zum Dach hochsteigend könnte etwas länger dauern.Stutzig macht mich die vom TE geschilderte größere Beschädigung der darunter liegenden Wohnung. :engel:
Wurde die Ursache behoben und wer trug die Kosten? was war der Grund für den Wassereintritt in die WHG?? Abdichtung des Flachdachs beschädigt, fehlerhaft,.......... andere Gründe haben Sie bereits aufgeführt...Von einer Erstattung von Kosten durch wen auch immer lese ich nichts.
Warum soll die Aussenhaut nicht Gemeinschaftseigentum sein? Dachterrasse hin oder her, in ein Gebäude dringt üblicherweise kein Regenwasser ein.
:engel:

Antworten