Versicherung kennt neue Adresse ohne Meldung bei der Vers.

Moderator: FDR-Team

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Beitrag von Roni »

hallo

wenn alle Tipps hier nicht nachvollziehbar sind, wäre es wohl am einfachsten mal den Absender anzurufen. Sachbearbeiter oder Durchwalh dürfte ja in den Schreiben zu finden sein.

Gruß roni
Zuletzt geändert von Roni am 07.07.09, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.

Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3822
Registriert: 10.04.07, 19:06
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

Beitrag von Versicherungsmensch »

Dann wiederhole ich einfach mal, was schon mehrfach geantwortet wurde:

Der Versicherer wird bestimmt wissen, woher er die neue Anschrift hat. Also dort nachfragen. Wie sollen wir das denn wissen, wenn Sie das schon nicht wissen?

Was für Schreiben sind eigentlich gekommen?
Ich kann länger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Stärkere. (Horst Evers)

waimea002
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 27.11.08, 11:04

Beitrag von waimea002 »

Den Versicherer habe ich doch bereits gefragt. Keine vernünftige Antwort.

Der Inhalt war. Gratulation zum Umzug. Die Gefahren schreiben wir auf die Adresse um,
da ja normalerweise eine Hausratversicherung mit "umzieht".

Nur, der Versicherung wurden keinerlei Informationen zu kommen lassen. Dieser Umzug ging innerhalb 3 Monaten 2 mal vonstatten. Wieder ein Schreiben der Versicherung.

Der Punkt: Ich habe nie einen Versicherungsschein erhalten. D.h. die Gefahr ist nicht korrekt umgezogen.
Genau genommen blieb der Versicherungschutz auf dem alten Gebäude b estehen. Fragt man heute die Versicherung wo der Versicherungschutz nach dem 2. Umzug geblieben sei, antwort auf dem 1. Gebäude vor den Umzügen.

Dort sollte die Versicherung auch stehen bleiben. Sie sollte nicht mitziehen. D.h. nun wird in dem Gebäude eingebrochen. Und jetzt wird der Versicherungschein für den 2. Umzug herausgeholt, den es vorher nie gab, die aber wussten es sollte auf dem ersten Gebäude stehen bleiben.

hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8225
Registriert: 07.07.07, 13:39
Wohnort: Unna

Beitrag von hws »

waimea002 hat geschrieben:Genau genommen blieb der Versicherungschutz auf dem alten Gebäude b estehen....
Ähnlich kurios wie die Vermietung durch den (nicht)Bevollmächtigten - das waren sie doch auch?

Die Frage ist also nicht, "woher weiss die Versicherung das", sondern "wieso hat die Versicherung den Versicherungsschutz auf die neue Wohnung umgeschrieben".

Gibts denn in dem ursprünglichen Gebaude noch einen Hausstand, der auch versichert werden soll? Dann teilen sie der Versicherung mit, dass die Hausratversicherung sich weiter auf die ursprüngliche Wohnung beziehen soll.
In der Aktuellen Wohnung haben sie dann aber keinen Versicherungsschutz (wenn sie dort nichts weiter unternehmen - Pflicht ist ne Hausratversicherung nicht, wenn auch sinnvoll)

hws

Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3822
Registriert: 10.04.07, 19:06
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

Beitrag von Versicherungsmensch »

waimea002 hat geschrieben:(...)

Dort sollte die Versicherung auch stehen bleiben. Sie sollte nicht mitziehen. D.h. nun wird in dem Gebäude eingebrochen. Und jetzt wird der Versicherungschein für den 2. Umzug herausgeholt, den es vorher nie gab, die aber wussten es sollte auf dem ersten Gebäude stehen bleiben.
Sorry, aber: HÄ?!? Bitte nochmal deutlich, verständlich und von vorne.
Ich kann länger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Stärkere. (Horst Evers)

waimea002
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 27.11.08, 11:04

Beitrag von waimea002 »

Deswegen habe ich es auch nicht von vornherein geschrieben.

Es geht nur darum, wie die Versicherung ohne Mitteilung - ohne EMA Ummeldung - an die Adresse kommt.
Mahnung ? Nein.
Schaden ? - Nein.
Werbung ? - Nie von denen erhalten - Vorher und nachher nciht

Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3822
Registriert: 10.04.07, 19:06
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

Beitrag von Versicherungsmensch »

Scheinbar kommen die daran, denn irgendwie haben die schließlich einen Brief verfassen und an die richtige Adresse schicken können.
Ich kann länger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Stärkere. (Horst Evers)

hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8225
Registriert: 07.07.07, 13:39
Wohnort: Unna

Beitrag von hws »

waimea002 hat geschrieben:Es geht nur darum, wie die Versicherung ohne Mitteilung - ohne EMA Ummeldung - an die Adresse kommt.
Sicher, dass es nur darum geht - oder hauptsächlich?
Es scheint ihnen doch darum zu gehen, dass eine Hausratversicherung für den gewünschten Hausstand nicht mehr besteht, dafür aber für einen anderen, für den sie de Versicherung nicht wünschen.

Warum die Versicherung diese nicht gewünschte Änderung macht und woher sie die Information hat, kann einem doch gleich sein. Oder Verfolgungsideen, Stasi-Überwachungsangst?
Wenn die Versicherung darüber keine Auskunft geben kann oder will - man könnte es noch über das Bundesdatenschutzgesetz versuchen. Hat die Versicherung keine Info - dann hat sie eben keine. Was möchten sie denn erreichen?

Sie sind also zweimal umgezogen ohne sich umzumelden? Sciher, dass sie da keine OWI begangen haben (ist aber wieder nen völlig anderes Thema, das ich nicht unbedingt eröffenen will.)
Nur find ich ihre Diskussion (ebenso wie der Mietvertragsthread) etwas kraus.

hws

J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4669
Registriert: 16.05.06, 21:06
Wohnort: hinterm Deich

Beitrag von J_Denver »

Vll wollte der Versicherungsvertreter einen Verkaufsbesuch machen. Sowas soll ja vorkommen. VN wohnt nicht mehr da, neue Anschrift ermittelt.
Mitglied im Zentralrat der Luden

talla
FDR-Moderator
Beiträge: 2455
Registriert: 14.09.04, 10:30
Wohnort: Bayern

Beitrag von talla »

Verfolgungswahn ist an dieser Stelle eher unangebracht.

Evtl. ist bei der Versicherung eine alte Telefonnummer hinterlegt, bei der die/der Ex oder die Oma oder ein sonstiger Verwandter/Bekannter rangeht und immer die neue Anschrif parat hat? Oder gerade in ländlichen Gebieten könnte es sogar sein, das der Vermittler über einen seiner Kunden die neue Adresse zufällig erfährt...

Auszuschliessen ist jedenfalls, daß eine Versicherungsgesellschaft nur wegen einer Anpassung einer Hausratversicherug Detekteien und internationale Spione dem VN auf den Hals hetzt.
Und es gibt auch keine geheimen Kommunikationskanäle zwischen Post, Banken, Versicherungen und dem Mossad. :)
Dies ist ein Text, der an jeden Beitrag von Ihnen angehängt werden kann. Es besteht eine Limit von 255 Buchstaben.

waimea002
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 27.11.08, 11:04

Beitrag von waimea002 »

Kein Verfolgungswahn.
Hintergrund der Frage ist folgender

Hausratv. zieht mit um. Dies ist in der Regel so.

Wenn der Versicherung der neue Wohnort bekannt ist, wird auc hdas Risiko auf diese Wohnung - Haus umgestellt. Massgeblich dafür ist der Versicherungsschein. Erst der Versicherungsschein beweisst die Annahme des neuen Risiko.

Dieses ist bei zweimal nicht erfolgt. Das Risko ist auf dem alten Wohnort versichert geblieben. Nun bricht man aber in das alte Gebäude ein. Erst jetzt holt die Versicherung wie ein Wunder den neuen Vesicherungschein für die 2. Umzugswohnung heraus und behauptet dies ist das versicherte Risiko. In deren internen Versicherungunterlagen war aber der alte ..erstversicherte Wohnort enthalten. D.h. die Versicherung redet sich damit raus, dass der neue Wohnort der Versicherungort ist, für den sie im Vorfeld aber keinen Versicherungschein ausstellte.
Das Gericht urteilte - der Versicherungsschein entscheidet - Willenserklärung. Diese hat es vorher aber nie gegeben.
Ein Bestätigungschreiben, dass versehentlich an mich gesandt wurde, bestätigt den uralten Versicherungsort. Dieser ist, wie abgesprochen nie geändert worden.

Lt .Staatsanwaltschaft liegt "fast" ein Prozessbetrug vor, der effektive Beweis fehlt noch, die Indizien sprechen aber klar dafür

waimea002
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 27.11.08, 11:04

Beitrag von waimea002 »

Es handelt sich um einen Datenabgleich zwischen der Deutschen Post und der besagten Versicherung.
Die Versicherung Datenbankabgleich.

Der PUNKT ..ich wohnte hier nicht, bzw. bei dem 2. Schreiben war ich hier nicht gemeldet.

talla
FDR-Moderator
Beiträge: 2455
Registriert: 14.09.04, 10:30
Wohnort: Bayern

Beitrag von talla »

Ja, und...?

Melden Sie sich Versicherung Datenbankabgleich an Innerhalb 3 Monaten 2mal nicht informiert. Die hatten ja sowieso keinen Grund auf dem Schreiben nicht gemeldet zu werden, also auf dem 2ten zweimal. Versteh ich nicht. ICH würd mir das nicht gefallen lassen!
Dies ist ein Text, der an jeden Beitrag von Ihnen angehängt werden kann. Es besteht eine Limit von 255 Buchstaben.

Antworten