Zusatzversicherung für Umzugsgut

Moderator: FDR-Team

Antworten
DaChris77
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 1021
Registriert: 10.10.10, 20:05
Wohnort: TI, Schweiz

Zusatzversicherung für Umzugsgut

Beitrag von DaChris77 »

Da wir ja demnächst in die USA auswandern sortieren wir gerade Angebote von Umzugsfirmen mit Container.

Was mir aufgefallen ist, ist dass bei fast allen Anbietern der Abschluss einer separaten Container-Inhaltsversicherung Pflicht ist da sonst für nichts garantier werden kann.

Die Unternehmen werben allerdings mit "Im Preis enthaltenen vollumfängilichen Versicherungsschutz des uns anvertrauten Gutes" und eine sichere Verladung und Verpackung. Es handelt sich jeweils um Unternehmen mit Komplett-Service, also vom Zerlegen und Einpacken am Ausgangsort bis zum Auspacken und Aufstellen am Zielort.

Der Umfang der Inhaltsverscherung bezieht sich auf: Schäden beim Be - und Entladen des Containers, Diebstahl aus dem Container, Transportschäden, Totalverlust und Feuchtigkeitsschäden.

Es handelt sich um deutsche Firmen mit Zweigstellen in den USA.

Bei einer D Versicherung nachgefragt wurde uns gesagt dass die Umzugs-Firmen diese Versicherung selbst haben müssten und man diese nicht extra brauche, so sei dies vorgeschrieben.

Stimmt das so?

Die Versicherung soll mehrere hundert Euro kosten. Der Gesamtwarenwert im Container dürfte so bei 6.000EUR liegen.

Soeren_coe
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 13.09.05, 10:54

Re: Zusatzversicherung für Umzugsgut

Beitrag von Soeren_coe »

Was steht denn in den AGBs des Anbieters, zum Thema Haftung?

DaChris77
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 1021
Registriert: 10.10.10, 20:05
Wohnort: TI, Schweiz

Re: Zusatzversicherung für Umzugsgut

Beitrag von DaChris77 »

Nur in Verbindung beim Anschluss einer separaten, kostenpflichtigen Umzugsgutversicherung.

Das ist ja das was mich wundert, denn die Versicherungen und Vermittler sagen alle etwas anderes und wenn dies nicht so wäre würden die sich ja sicherlich das Geld nicht entgehen lassen wollen.

Soeren_coe
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 13.09.05, 10:54

Re: Zusatzversicherung für Umzugsgut

Beitrag von Soeren_coe »

Das stimmt jede Spedition muss eine Versicherung haben.

Wenn eine deutsche Spedition beauftragt wird, dann haftet diese in der Regel mit 2 SZR/brutto Kg ( = ca. 1,15984€ x 2) oder 5,00 € je brutto Kg, je nachdem ob der Vertrag auf Grundlage von HGB-Seefracht oder ADsp läuft.


Das alleine die Küche z.B. mehr Wert hat, als die Haftung dafür ist, ist dadurch ja erkenntlich.


Demnach kann es sein, dass im Schadensfall, die normale Haftung nur einen Bruchteil des eigentlichen Wertes übernimmt.

DaChris77
Topicstarter
Account gesperrt
Beiträge: 1021
Registriert: 10.10.10, 20:05
Wohnort: TI, Schweiz

Re: Zusatzversicherung für Umzugsgut

Beitrag von DaChris77 »

Es handelt sich um einen Standartcontainer 20' der noch nicht mal halb voll sein wird.

Der Zeit-Wert der Sachen ist relativ gering, der Neuwert betrug ca. 5000EUR. Es sind keine hochwertigen techn. Geräte sondern überwiegend Möbel und Einrichtungsgegenstände, speziell für die Kids, an denen wir hängen und die zur persönlichen Einrichtung zählen, das Haus in den USA ist ja fast komplett ausgestattet.

Die Frage dreht sich darum: Wir bekommen den Transport vom neuen Arbeitgeber bezahlt, nicht jedoch die Zusatzversicherung.


Ich habe nur noch nie etwas von so einer Versicherung gehört obwohl ich mehreren Bekannten beim Umzug nach Asien geholfen habe.

Oder ist das wieder etwas spezielles für die USA.


Wie sähe das versicherungstechnisch aus wenn ich den freien Platz im Container "verkaufen" würde und dann für andere Personen noch Waren mitnehme. Ist das dann gewerblich oder immer noch privat?

Antworten