Rückkaufwert nach Kündigung einer Rentenversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
mschuck
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 26.06.12, 20:22

Rückkaufwert nach Kündigung einer Rentenversicherung

Beitrag von mschuck »

Hallo,
im Jahr 2006 wurde eine Rentenversicherung abgeschlossen und zum 01.04.2012 gekündigt.
In der Gesamtlaufzeit wurden Beiträge in Höhe von EUR 13.446,60 auf monatlicher Basis eingezahlt.
Nach der Kündigung wurde lediglich ein Rückkaufwert von EUR 7.106,93 erstattet. Dies sind 47,15% der eingezahlten Beiträge, die einbehalten wurden.
Gibt es beim Rückkaufwert eine bestimmte Formel die angewendet wird oder einen gesetzlich festgeschriebenen Prozentsatz der eingebahlten wird, denn 47,15% einzubehalten sieht eher nach Wucher aus.
Wie ist hierbei die Rechtslage?

Ich danke Ihnen im voraus für konstruktive Diskussionsbeiträge.

webmaster76
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2555
Registriert: 18.01.05, 10:53

Re: Rückkaufwert nach Kündigung einer Rentenversicherung

Beitrag von webmaster76 »

Um welche Art von Rentenversicherung handelt es sich genau? Sind in den knapp 13.500€ an gezahlten Beiträgen auch staatliche Zuschüsse/steuerliche Vergünstigungen enthalten?

Bei einer Laufzeit von 6 Jahren sind solche Abschläge leider nicht ungewöhnlich. Das Problem ist, dass die Versicherungen über die vereinbarte Laufzeit Verwaltungskosten haben, die oft vollständig in die ersten Jahre eingerechnet werden. Zudem werden oft saftige Vermittlungsprovisionen bezahlt (an Versicherungsmakler), die dem Versicherten in Rechnung gestellt werden.

Hat die Versicherung die Gelder über die Laufzeit gut angelegt und damit eine gute Rendite erzielt, dann fallen die beschriebenen Kosten nicht so stark ins Gewicht. Zudem verteilen diese sich i.d.R. über 20-35 Jahre.

Fazit: eine private Rentenversicherung sollte man nur dann abschließen, wenn man diese auch wirklich über die gesamte Laufzeit (oder zumindest über einen Großteil davon) laufen lässt. Ansonsten ist davon strikt abzuraten, da man immer drauflegt.

Alternative Anlagen sind meiner Meinung nach immer vorzuziehen, da man damit variabel reagieren kann.

Werner
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 11658
Registriert: 14.09.04, 16:22
Wohnort: Koblenz

Re: Rückkaufwert nach Kündigung einer Rentenversicherung

Beitrag von Werner »

webmaster76 hat geschrieben: Bei einer Laufzeit von 6 Jahren sind solche Abschläge leider nicht ungewöhnlich. Das Problem ist, dass die Versicherungen über die vereinbarte Laufzeit Verwaltungskosten haben, die oft vollständig in die ersten Jahre eingerechnet werden.
Das sagen alle Versicherer. Die Abschläge werden sehr großzügig gehandelt. Gut das nicht jeder weis das sie hier einiges mehr auszahlen müssten. Hierzu gibt es einschlägige neuere BGH Urteile. Laut einem BGH-Urteil von 2007 soll dem Anleger aber ein Mindestrückkaufswert bei der fondsgebundenen Lebensversicherung zustehen.

mschuck
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 26.06.12, 20:22

Re: Rückkaufwert nach Kündigung einer Rentenversicherung

Beitrag von mschuck »

Vielen Dank für den Hinweis.

Ich denke ich werde einen Anwalt damit beauftragen die Rechtslage, speziel auf bereits bestehende BGH Urteil hin, zu überprüfen.

Antworten