Vorversicherung ja oder nein?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Der Unbeugsame
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 297
Registriert: 23.05.11, 20:04

Vorversicherung ja oder nein?

Beitrag von Der Unbeugsame »

Hallo zusammen,

wenn man eine Rechtsschutzversicherung abschließen möchte, wird man gefragt, ob es eine Vorversicherung gibt oder gab, oftmals will das potentielle neue Versicherungsunternehmen wissen, wer den Vertrag gekündigt hat und wie viele Rechtsschutzfälle in den letzten Jahren reguliert worden sind. 1. wohl bzgl. der Wartezeiten und 2. wohl, um das Risiko einzuschätzen, ob es sich für die potentiell neue Versicherung lohnt, den Antragssteller zu versichern.

Das bezieht sich doch aber nur darauf, wenn die Folgeversicherung direkt im Anschluss an die alte Versicherung abgeschlossen werden soll, d. h., endete die alte Versicherung z. B. zum 15.4. und die neue Versicherung soll zum 1.5. beginnen, gibt es in dem Sinne keine Vorversicherung und der Antragssteller kann, ohne zu lügen, die erste Frage gleich mit "Nein" beantworten und hat dann bei der neuen Versicherung i. d. R. eine Wartezeit von drei Monaten, oder!?

Wie ist z. B. bei diesen Daten 15.04. endet alte Versicherung und zum 1.5. soll neue Versicherung beginnen und auf der Homepage des Online-Versicherers steht der Punkt: "Bestehende Vorversicherung". Diesen Punkt kann man mit "Ja" oder "Nein" beantworten. "Ja" wäre doch gar nicht korrekt, weil zwischen alter und neuer Versicherung ein Zeitraum von zwei Wochen liegt, also wäre dann "Nein" richtig, oder!?

Bitte um eure Antworten.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

DU

Baden1957
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 953
Registriert: 07.08.14, 18:49

Re: Vorversicherung ja oder nein?

Beitrag von Baden1957 »

Der Unbeugsame hat geschrieben:Hallo zusammen,

wenn man eine Rechtsschutzversicherung abschließen möchte, wird man gefragt, ob es eine Vorversicherung gibt oder gab, oftmals will das potentielle neue Versicherungsunternehmen wissen, wer den Vertrag gekündigt hat und wie viele Rechtsschutzfälle in den letzten Jahren reguliert worden sind. 1. wohl bzgl. der Wartezeiten und 2. wohl, um das Risiko einzuschätzen, ob es sich für die potentiell neue Versicherung lohnt, den Antragssteller zu versichern.

Das bezieht sich doch aber nur darauf, wenn die Folgeversicherung direkt im Anschluss an die alte Versicherung abgeschlossen werden soll, d. h., endete die alte Versicherung z. B. zum 15.4. und die neue Versicherung soll zum 1.5. beginnen, gibt es in dem Sinne keine Vorversicherung und der Antragssteller kann, ohne zu lügen, die erste Frage gleich mit "Nein" beantworten und hat dann bei der neuen Versicherung i. d. R. eine Wartezeit von drei Monaten, oder!?

Wie ist z. B. bei diesen Daten 15.04. endet alte Versicherung und zum 1.5. soll neue Versicherung beginnen und auf der Homepage des Online-Versicherers steht der Punkt: "Bestehende Vorversicherung". Diesen Punkt kann man mit "Ja" oder "Nein" beantworten. "Ja" wäre doch gar nicht korrekt, weil zwischen alter und neuer Versicherung ein Zeitraum von zwei Wochen liegt, also wäre dann "Nein" richtig, oder!?

Bitte um eure Antworten.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

DU


Hallo,

§ 19 VVG
(1)Der Versicherungsnehmer hat bis zur Abgabe seiner Vertragserklärung die ihm bekannten Gefahrumstände, die für den Entschluss des Versicherers, den Vertrag mit dem vereinbarten Inhalt zu schließen, erheblich sind und nach denen der Versicherer in Textform gefragt hat, dem Versicherer anzuzeigen. Stellt der Versicherer nach der Vertragserklärung des Versicherungsnehmers, aber vor Vertragsannahme Fragen im Sinn des Satzes 1, ist der Versicherungsnehmer auch insoweit zur Anzeige verpflichtet.

(2) Verletzt der Versicherungsnehmer seine Anzeigepflicht nach Absatz 1, kann der Versicherer vom Vertrag zurücktreten.

Damit wäre die Nichtanzeige des vorherigen Vertrages eine Vertragsverletzung, denn es ist dem Versicherer dann nicht möglich zu prüfen, ob ein Vertragsrisiko vorliegt.

Davon abgesehen kann der Versicherer jederzeit bei der Versicherungsauskunftstelle der Versicherer online in Sekunden prüfen, welche Versicherungsverträge bestehen, bestanden, die Prämienzahlungen, Schäden etc. (ähnlich der Schufa).
Hinweise erfolgen ausschließlich aufgrund eines vorgetragenen Sachverhaltes und nicht aufgrund von Vermutungen; je detaillierter der Sachverhalt ist, desto zutreffender können die Hinweise sein.

Mogli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4968
Registriert: 13.12.04, 15:03
Wohnort: Pfalz

Re: Vorversicherung ja oder nein?

Beitrag von Mogli »

Baden1957 hat geschrieben:
Davon abgesehen kann der Versicherer jederzeit bei der Versicherungsauskunftstelle der Versicherer online in Sekunden prüfen, welche Versicherungsverträge bestehen, bestanden, die Prämienzahlungen, Schäden etc. (ähnlich der Schufa).
:shock:

Sowas gibt´s?

Musst du mir mal sagen, wie man das aufruft.

Ich hab jahrelang, als ich noch Vertragssachbearbeiter war, ohne diese Auskunftsstelle arbeiten müssen. :?

hab ich da was falsch gemacht? :oops:
Grüße, Mogli
********************
Diese Auskunft ist kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.

Antworten