welche Versicherung haftet nach Regen bzw Sturmschäden

Moderator: FDR-Team

Antworten
stavros69
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 20.06.16, 20:39

welche Versicherung haftet nach Regen bzw Sturmschäden

Beitrag von stavros69 »

Hallo
Im vergangenen Monat kam es bei unserem Gebäude zu einem Schaden der durch das Nachbarhaus verursacht wurde.
Bei starkem Regen wurden am Nachbarhaus mehrere Dachziegel aus der Verankerung gerissen und diese sind dann in seine Dachrinne gefallen.
Teilweise waren auch Zementreste und kleinere Blechteile in seiner Dachrinne gelegen.
Die Häuser liegen sehr nahe zusammen und die Dachrinne vom Nachbarhaus verläuft genau über unsere Dachrinne.
Durch die Verstopfung an Nachbars Rinne wurde das ganze Wasser das nicht mehr über seine verstopfte Rinne ablaufen konnte auf unsere Dachrinne gespült die wiederum diese enorme Wassermassen von beiden Dächern nicht mehr aufnehmen konnte und das ganze Wasser lief stundenlang auf unsere Fassade ( Fachwerkhaus ) mit erheblichen Wassereintritt in allen Räumen auf dieser Seite wo das Wasser abgelaufen ist.
Meine Gebäudeversicherung verweist mich auf den Nachbar.Dieser hat nun den Fall seiner Gebäudeversicherung gemeldet aber er meinte das diese schon vorab alles abweisen wollten.
Nun meine Frage:Wie ist in diesem Fall die Rechtslage.Welche Versicherung muss in diesem Fall für den entstandenen Schaden aufkommen.
Vielen Dank für eure Antworten.

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2788
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: welche Versicherung haftet nach Regen bzw Sturmschäden

Beitrag von Evariste »

stavros69 hat geschrieben: Dieser hat nun den Fall seiner Gebäudeversicherung gemeldet aber er meinte das diese schon vorab alles abweisen wollten.
Die Gebäudeversicherung ist hier nicht zuständig, zuständig wäre, sofern vorhanden, die Haftpflichtversicherung des Nachbarn.

Was ich allerdings nicht verstehe:
Meine Gebäudeversicherung verweist mich auf den Nachbar.
Bei einem versicherten Ereignis tritt die Gebäudeversicherung m. W. unabhängig von der Haftung eines Dritten ein. Sie kann den Dritten in Regress nehmen, leistet aber zunächst. Kann es sein, dass die Gebäudeversicherung diese Schäden gar nicht abdeckt und der Versicherungsnehmer deswegen auf den Nachbarn verwiesen wird?

Baden-57
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1603
Registriert: 13.08.15, 17:49

Re: welche Versicherung haftet nach Regen bzw Sturmschäden

Beitrag von Baden-57 »

Der Geschädigte wendet sich nicht an eine Versicherung des Nachbarn sondern an den Grundstückeigentümer des Nachbarn, denn dieser haftet; ob und wie dieser versichert ist, hat den Geschädigten nicht zu interessieren.
Wenn der Nachbar nicht reagiert, sollte der Geschädigte einen RA einschalten, sonst wird die Angelegenheit um Monate verzögert.
Der Schaden bzw. Dachziegel, welche den Schaden verursacht haben, sollte auf Bild festgehalten werden.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22635
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: welche Versicherung haftet nach Regen bzw Sturmschäden

Beitrag von ktown »

Baden-57 hat geschrieben:den Grundstückeigentümer des Nachbarn
wissen sie mehr als wir?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

stavros69
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 20.06.16, 20:39

Re: welche Versicherung haftet nach Regen bzw Sturmschäden

Beitrag von stavros69 »

Ich habe den Schaden zuerst meiner Gebäude Versicherung gemeldet und dort wurde mir gesagt das ich mich an den Nachbar wenden soll weil der Schaden von seinem Gebäude ausgegangen ist.

stavros69
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 20.06.16, 20:39

Re: welche Versicherung haftet nach Regen bzw Sturmschäden

Beitrag von stavros69 »

Evariste hat geschrieben:
stavros69 hat geschrieben: Dieser hat nun den Fall seiner Gebäudeversicherung gemeldet aber er meinte das diese schon vorab alles abweisen wollten.
Die Gebäudeversicherung ist hier nicht zuständig, zuständig wäre, sofern vorhanden, die Haftpflichtversicherung des Nachbarn.

Was ich allerdings nicht verstehe:
Meine Gebäudeversicherung verweist mich auf den Nachbar.
Bei einem versicherten Ereignis tritt die Gebäudeversicherung m. W. unabhängig von der Haftung eines Dritten ein. Sie kann den Dritten in Regress nehmen, leistet aber zunächst. Kann es sein, dass die Gebäudeversicherung diese Schäden gar nicht abdeckt und der Versicherungsnehmer deswegen auf den Nachbarn verwiesen wird?

Meine Versicherung meint das die Versicherung des Nachbarn ( Eigentümer ) für den Schaden aufkommen muss,weil der Schaden von seinem Gebäude ausgegangen ist.Der Gutachter von meiner Versicherung war vor Ort und wollte den Schaden nicht einmal aufnehmen weil er meinte das dieser Schaden nicht über meine Gebäude Haftpflicht abgedeckt wäre.
ferner wurde hier geschrieben das meine Versicherung in Vorleistung gehen muss und dann das Geld evtl. über dritte wieder anfordert.
Wieso reagiert dann meine Versicherung so abweisend ( obwohl ich auch Elementarschäden ) in meiner Police mit versichert
habe das müssten die doch wissen.
Ich merke schon das diese Angelegenheit ohne Anwalt nicht oder kaum zu lösen sein wird.
Kann mir bitte jemand sagen wie da die genaue Rechtslage ist, weil langsam verstehe ich gar nichts mehr.

stavros69
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 20.06.16, 20:39

Re: welche Versicherung haftet nach Regen bzw Sturmschäden

Beitrag von stavros69 »

Evariste hat geschrieben:
stavros69 hat geschrieben: Dieser hat nun den Fall seiner Gebäudeversicherung gemeldet aber er meinte das diese schon vorab alles abweisen wollten.
Die Gebäudeversicherung ist hier nicht zuständig, zuständig wäre, sofern vorhanden, die Haftpflichtversicherung des Nachbarn.

Was ich allerdings nicht verstehe:
Meine Gebäudeversicherung verweist mich auf den Nachbar.
Bei einem versicherten Ereignis tritt die Gebäudeversicherung m. W. unabhängig von der Haftung eines Dritten ein. Sie kann den Dritten in Regress nehmen, leistet aber zunächst. Kann es sein, dass die Gebäudeversicherung diese Schäden gar nicht abdeckt und der Versicherungsnehmer deswegen auf den Nachbarn verwiesen wird?
Ich bin mir auch nicht ganz sicher wie das ablaufen soll.
Ich habe eine Gebäude Versicherung mit Elementarschaden abgeschlossen.
Können Sie mir beantworten welche Versicherung nun den Schaden regulieren muss, ich habe langsam keinen Durchblick mehr.
Wie ist denn die Gesetzeslage in so einem Fall ?
Auf jeden Fall müsste doch der Schaden reguliert werden, entweder von der Versicherung des Nachbarn oder von meiner Gebäude Versicherung oder sehe ich das komplett falsch ?

stavros69
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 20.06.16, 20:39

Re: welche Versicherung haftet nach Regen bzw Sturmschäden

Beitrag von stavros69 »

stavros69 hat geschrieben:Hallo
Im vergangenen Monat kam es bei unserem Gebäude zu einem Schaden der durch das Nachbarhaus verursacht wurde.
Bei starkem Regen wurden am Nachbarhaus mehrere Dachziegel aus der Verankerung gerissen und diese sind dann in seine Dachrinne gefallen.
Teilweise waren auch Zementreste und kleinere Blechteile in seiner Dachrinne gelegen.
Die Häuser liegen sehr nahe zusammen und die Dachrinne vom Nachbarhaus verläuft genau über unsere Dachrinne.
Durch die Verstopfung an Nachbars Rinne wurde das ganze Wasser das nicht mehr über seine verstopfte Rinne ablaufen konnte auf unsere Dachrinne gespült die wiederum diese enorme Wassermassen von beiden Dächern nicht mehr aufnehmen konnte und das ganze Wasser lief stundenlang auf unsere Fassade ( Fachwerkhaus ) mit erheblichem Wassereintritt in allen Räumen auf dieser Seite wo das Wasser abgelaufen ist.
Meine Gebäudeversicherung verweist mich auf die Versicherung vom Nachbar bzw. Eigentümer.Der Eigentümer hat auch den Schaden selber gesehen und hat daraufhin den Fall sofort seiner Gebäudeversicherung gemeldet.
Er meinte aber schon bei ersten Gespräch mit seiner Versicherung, daß diese schon signalisiert hätten das diese die Regulierung in diesem Fall vermutlich nicht übernehmen werden aufgrund von ( höherer Gewalt ) und solche Schäden wären nicht versichert
Nun meine Frage:Wie ist in diesem Fall die Rechtslage.Welche Versicherung muss in diesem Fall für den entstandenen Schaden aufkommen und muss überhaupt eine Versicherung dafür aufkommen ?
Ich denke doch das eine der beiden Versicherungen den Schaden regulieren muss oder muss ich das jetzt alles selber bezahlen ?
Vielen Dank für eure Antworten.

stavros69
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 20.06.16, 20:39

Re: welche Versicherung haftet nach Regen bzw Sturmschäden

Beitrag von stavros69 »

Evariste hat geschrieben:
stavros69 hat geschrieben: Dieser hat nun den Fall seiner Gebäudeversicherung gemeldet aber er meinte das diese schon vorab alles abweisen wollten.
Die Gebäudeversicherung ist hier nicht zuständig, zuständig wäre, sofern vorhanden, die Haftpflichtversicherung des Nachbarn.

Was ich allerdings nicht verstehe:
Meine Gebäudeversicherung verweist mich auf den Nachbar.
Bei einem versicherten Ereignis tritt die Gebäudeversicherung m. W. unabhängig von der Haftung eines Dritten ein. Sie kann den Dritten in Regress nehmen, leistet aber zunächst. Kann es sein, dass die Gebäudeversicherung diese Schäden gar nicht abdeckt und der Versicherungsnehmer deswegen auf den Nachbarn verwiesen wird?
Meine Versicherung hat mich auf die Versicherung des Nachbarn ( Eigentümers ) verwiesen, weil meine Versicherung meint weil der Schaden vom Nachbarhaus ausgegangen ist und somit hätte ich von meiner Versicherung keinerlei Anspruch auf Regulierung obwohl ich bei meiner Versicherung auch Elementarschäden mit versichert habe.
Wie ist die Gesetzlage in so einem Fall ?
Vielen Dank

stavros69
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 20.06.16, 20:39

Re: welche Versicherung haftet nach Regen bzw Sturmschäden

Beitrag von stavros69 »

Baden-57 hat geschrieben:Der Geschädigte wendet sich nicht an eine Versicherung des Nachbarn sondern an den Grundstückeigentümer des Nachbarn, denn dieser haftet; ob und wie dieser versichert ist, hat den Geschädigten nicht zu interessieren.
Wenn der Nachbar nicht reagiert, sollte der Geschädigte einen RA einschalten, sonst wird die Angelegenheit um Monate verzögert.
Der Schaden bzw. Dachziegel, welche den Schaden verursacht haben, sollte auf Bild festgehalten werden.

Mit Nachbar meine ich auch den Grundstücksbesitzer.
Bilder habe ich gemacht und der Besitzer vom Nachbarhaus hat auch alles gesehen und es gibt am Schadensverlauf keine Zweifel.
Vielen Dank

karin_79
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 01.04.16, 10:09

Re: welche Versicherung haftet nach Regen bzw Sturmschäden

Beitrag von karin_79 »

Unbedingt einen Anwalt nehmen, ansonsten droht das, schief zu gehen! Und handelt sich ja hier nicht um einen Kratzer am Auto.

Zahlen muss letztendlich der Nachbar, bzw. seine Versicherung. Allerdings sehe ich es auch so, dass ihre Versicherung erstmal in Vorleistung gehen müsste.

Antworten