Kosten für beschädigten Baum

Moderator: FDR-Team

Antworten
Gordonsky
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 26.08.16, 08:54

Kosten für beschädigten Baum

Beitrag von Gordonsky »

Hallo,
Bei einem Verkehrsunfall(Wildunfall) mit Fahrerflucht wurde ein Baum beschädigt. :cry:
Der Unfallverursacher ist nicht der Halter des PKW's.
Jetzt zählt der Unfallverursacher nicht für den Schaden. Daher verlangt die Stadt (Baumbesitzer) den Schadenersatz von dem Halter des PKW's.
Ist das so rechtens das der Schaden von unbeteiligte beglichen werden muss? :shock:

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20175
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Kosten für beschädigten Baum

Beitrag von Tastenspitz »

Zahlt das nicht die Kfz-Haftpflicht?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Kosten für beschädigten Baum

Beitrag von Ronny1958 »

Natürlich und deswegen haftet nach außen der Halter.

Dass sich die Versicherung den Schaden ggf. vom Fahrer ersetzen lassen kann, ist für den Geschädigten zweitrangig.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Gordonsky
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 26.08.16, 08:54

Re: Kosten für beschädigten Baum

Beitrag von Gordonsky »

Der Fahrer hat leider Fahrerflucht begangen und es die ganze Zeit geleugnet.
Daher will die Versicherung gar nichts zahlen.

Townspector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1210
Registriert: 24.06.12, 01:03
Wohnort: Im hohen Norden

Re: Kosten für beschädigten Baum

Beitrag von Townspector »

:liegestuhl:
Gedenksignatur - Gewidmet dem unbekannten Anwalt
In dankbarer Erinnerung an all jene namenlosen, stets laut angekündigten Rechtsvertreter,
die jedoch heldenhaft nie in meinem Dienstzimmer erschienen sind oder tapfer nichts von sich hören ließen.

Baden-57
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1603
Registriert: 13.08.15, 17:49

Re: Kosten für beschädigten Baum

Beitrag von Baden-57 »

Gordonsky hat geschrieben:Der Fahrer hat leider Fahrerflucht begangen und es die ganze Zeit geleugnet.
Daher will die Versicherung gar nichts zahlen.

Mit welchen §§ verweigert die Versicherung die Zahlung??

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Kosten für beschädigten Baum

Beitrag von SusanneBerlin »

Gordonsky hat geschrieben:Bei einem Verkehrsunfall(Wildunfall) mit Fahrerflucht wurde ein Baum beschädigt. :cry:
Der Unfallverursacher ist nicht der Halter des PKW's.
Jetzt zählt der Unfallverursacher nicht für den Schaden. Daher verlangt die Stadt (Baumbesitzer) den Schadenersatz von dem Halter des PKW's.
Ist das so rechtens das der Schaden von unbeteiligte beglichen werden muss? :shock:
Gordonsky hat geschrieben:Der Fahrer hat leider Fahrerflucht begangen und es die ganze Zeit geleugnet.
Wenn der Baum sichtbar beschädigt wurde, müssen auch an dem Auto Unfallspuren zu sehen sein.
Wie hat der Fahrer dem Fahrzeughalter (und vermutlich Eigentümer des Fahrzeugs) denn erklärt, wo die Dellen am Auto herkommen?
Grüße, Susanne

Gordonsky
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 26.08.16, 08:54

Re: Kosten für beschädigten Baum

Beitrag von Gordonsky »

Das ist doch eine ganz andere Geschichte und spielt dabei dich keine Rolle.
:x

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Kosten für beschädigten Baum

Beitrag von Ronny1958 »

Mich würde die Begründung der Ablehnung auch interessieren.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22633
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Kosten für beschädigten Baum

Beitrag von ktown »

Meines Erachtens darf die Versicherung in erster Linie garnicht verweigern. Sie darf jedoch in zweiter Linie sich das Geld entweder vom Halter oder vom Fahrer wieder zurück holen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20175
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Kosten für beschädigten Baum

Beitrag von Tastenspitz »

Genau. Ich könnte fast wetten, dass da was fehlt an der Story...
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten