Elementar Versicherung ?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Klaus65
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 20.01.17, 08:59

Elementar Versicherung ?

Beitrag von Klaus65 » 20.01.17, 09:21

Hallo
Ich bin vor kurzen in eine andere Mietwohnung umgezogen.
Habe die Versicherungs jetzt an gepaßt.

Mit mein Versicherungs markler hat mir eine Hausrat mit elementar Schäden ab geschlossen.
er meite so was brauch Mann heut zu Tage.

Meine Frage Welche Schäden trägt die Elementar versicherung genau.

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10288
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Elementar Versicherung ?

Beitrag von webelch » 20.01.17, 09:43

Das sollte in den Unterlagen zu finden sein.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19056
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Elementar Versicherung ?

Beitrag von Tastenspitz » 20.01.17, 10:16

Eine der größten Versicherer teilt es wie folgt auf
Hausratversicherung deckt Schäden durch:
  • Sturm
    Hagel
    Feuer
    Leitungswasserschäden
    Einbruchdiebstahl- und Vandalismusschäden
Die Elementarschadenversicherung darüber hinaus noch
  • Überschwemmung
    Schneedruck
    Lawinen
    Erdbeben/Erdsenkung/Erdrutsch
    Rückstauschäden
    Vulkanausbruch
Genaueres aber wird man - wie schon geschrieben - seinen eigenen Unterlagen zu entnehmen haben.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2229
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Elementar Versicherung ?

Beitrag von lottchen » 20.01.17, 11:31

Für eine Mietwohnung halte ich eine solche Versicherung für ziemlich überflüssig. Oder steht das Haus an einem Hang, so dass es von einer Lawine überrollt werden könnte oder direkt neben einem Fluss (am Besten noch eine EG-Wohnung), wo mit Überschwemmungen zu rechnen ist?

Blanker Hans
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 28.02.06, 22:28

Re: Elementar Versicherung ?

Beitrag von Blanker Hans » 20.01.17, 18:26

Pauschal zu sagen man braucht es nicht ohne die Gegebenheiten vor Ort zu kennen halte ich für wenig hilfreich. Ich vermute mal Sie haben noch nie eine durch Rückstau oder Überschwemmung Betroffene Wohnung gesehen. Das hat meines Erachtens auch nicht mit Mieter oder Eigentümer zu tun, schließlich geht es um das eigene Inventar.

Natürlich ist im Einzefall das Risiko wohl gering, aber es gibt genug Beispiele wo niemand daran gedacht hat und die Menschen jetzt vor den Scherben ihrer Existenz stehen.

Meiner persönlichen Meinung nach sollte es in Deutschland sogar eine Versicherungspflicht geben zumindest für alle Gebäude.

Hanomag
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2224
Registriert: 18.07.08, 10:43

Re: Elementar Versicherung ?

Beitrag von Hanomag » 21.01.17, 17:25

Blanker Hans hat geschrieben:Meiner persönlichen Meinung nach sollte es in Deutschland sogar eine Versicherungspflicht geben zumindest für alle Gebäude.
Für Gebäude erscheint mir das nach dem Solidaritätsprinzip sinnvoll zu sein. Hier geht es aber um Hausrat oder wie Du selbst schreibst um Inventar.

Die wahrscheinlichste Gefahr dürfte die Überschwemmung bzw. der Rückstau sein. Hierbei sollten auch Bewohner der oberen Etagen an ihre Kellerräume denken (Waschmaschine, Trockner, eingelagerte Dinge). Ein Schadenersatz für Rückstau wird bei schlechten Versicherern häufig vom Vorhandensein einer funktionierenden Rückstauklappe abhängig gemacht. Auch Bewohner von höhergelegenen Grundstücken sollten bedenken, dass bei sehr starkem Regen (Beispiel bei mir am 29.05.2016) Wasser von angrenzenden Grundstücken, die auch nur leicht höher gelegen sind, in das eigene Gebäude eindringen kann.

Auch sollte man wissen, dass die Elementarschadenversicherung gegenüber den anderen Gefahrenabsicherungen relativ teuer ist, weil sie in erster Linie von Kunden gewählt wird, die mit Elementarschäden rechnen.

Antworten