Betrug der BU-Versicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
peersteiner
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 27.07.05, 18:43

Betrug der BU-Versicherung

Beitrag von peersteiner » 27.01.17, 19:32

Angenommen, jemand betrügt seine BU-Versicherung, also ist laut ärztlichem Attest berufsunfähig,
kassiert dann die BU-Rente arbeitet aber in ähnlicher Weise und mit hohem körperlichen Einsatz "schwarz" weiter.

WIE könnte man so jemand anzeigen, direkt bei der Versicherung oder besser Polizei ?

:|

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14930
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Betrug der BU-Versicherung

Beitrag von SusanneBerlin » 27.01.17, 19:52

Hallo,

Was fasziniert Sie eigentlich so an dem Thema?
http://recht.de/phpbb/viewtopic.php?f=40&t=271011

"Schwarzarbeiten" könnte man beim Zoll bei der Ermittlungsstelle für Schwarzarbeit anzeigen.

Und natürlich kann Sie auch niemand daran hindern, Ihr Wissen an die Versicherung weiterzugeben.
Grüße, Susanne

peersteiner
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 27.07.05, 18:43

Re: Betrug der BU-Versicherung

Beitrag von peersteiner » 27.01.17, 22:42

Es geht um Versicherungsbetrug ....

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14930
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Betrug der BU-Versicherung

Beitrag von SusanneBerlin » 27.01.17, 23:14

Und die Steuerhinterziehung lassen Sie ihm durchgehen?
Grüße, Susanne

peersteiner
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 27.07.05, 18:43

Re: Betrug der BU-Versicherung

Beitrag von peersteiner » 27.01.17, 23:44

Erstmal ja, der Versicherungsbetrug wäre einfacher beweisbar und der Schaden mit 80 000 Euro von der Höhe her ebenso definierbar ....

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10284
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Betrug der BU-Versicherung

Beitrag von webelch » 28.01.17, 07:39

Ist der Zoll nicht auch für die Ermittlung in Sachen Sozialversicherungsbetrug zuständig?

peersteiner
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 27.07.05, 18:43

Re: Betrug der BU-Versicherung

Beitrag von peersteiner » 28.01.17, 08:50

Sozialversicherungsbetrug ?

Also müsste man neben dem eigentlichen Versicherungsbetrug, der von der Schadenshöhe her wesentlich gravierender wäre
auch den Betrug an öffentlichen Trägern hinzu rechnen, also Betrug an BFA, Arbeitsamt und Sozialkasse ( Krankenversicherung, PV )

.. demnach Anzeige an a) Versicherung
b) Zollamt ?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14930
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Betrug der BU-Versicherung

Beitrag von SusanneBerlin » 28.01.17, 09:09

Man muss gar nichts, man kann aber.

a) Die Versicherung ist keine Strafverfolgungsbehörde. Die Versicherung wird evtl. selbst einen Strafantrag stellen.


b) Man kann auch zur Polizei gehen und alle Fakten gesammelt mitteilen. Die Polizei wird die Anzeige an die Staatsanwaltsschaft weiterleiten. Oder man schreibt direkt an die Staatsanwaltsschaft(=Strafverfolgungsbehörde) einen Brief, der alle Fakten und Beobachtungen enthält.
Grüße, Susanne

Antworten