Hörgerät versehentlich entsorgt

Moderator: FDR-Team

Antworten
Rheinshagen
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 31.12.04, 16:54

Hörgerät versehentlich entsorgt

Beitrag von Rheinshagen » 29.01.17, 23:00

Mal angenommen A hat im Anpassungsprozess vom Hörakustiker leihweise
2 Hörgeräte zum Test bekommen. A hatte die Hörgeräte gereinigt und
auf dem Wohnzimmertisch liegen lassen. Als die Hörgeräte später wieder eingesetzt werden sollten fehlten die vorerwähnten Teile bis auf ein Hörgeräteteil ohne Passstück. Vermutlich wurden die fehlen Teile mitsamt von Zeitungen und anderen Papierteilen vom Tisch unbeabsichtigt in den Papierkorb geworfen und im Müllcontainer entsorgt. A müsste dem Hörakustiker wohl das abhanden gekommende Gerät nebst beiden Passtücken ersetzen. Frage, tritt hier die Haftpflichtversicherung in Kraft.? Was wäre A zu raten?

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16824
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Hörgerät versehentlich entsorgt

Beitrag von FM » 29.01.17, 23:39

In den Versicherungsbedingungen die zum jeweiligen Vertrag gehören nachschauen, ob "Abhandenkommen" und "geliehene Sachen" erwähnt sind.

Rheinshagen
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 31.12.04, 16:54

Re: Hörgerät versehentlich entsorgt

Beitrag von Rheinshagen » 08.02.17, 13:46

Die Versicherung bietet hier keinen Schutz. Der Hörakustiker hat die Haftungsverpflichtung dem Käufer auferlegt. Welchen Anspruch kann nun der Hörakustiker geltend machen? Verkaufspreis? Einkaufspreis? Und wie ist der Einkaufspreis real zu erfahren? Danke für Informationen.

Pirate
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 794
Registriert: 08.12.04, 20:03

Re: Hörgerät versehentlich entsorgt

Beitrag von Pirate » 08.02.17, 14:47

Einkaufspreis. Und den muß der Geschädigte natürlich nachweisen.

Antworten