Aquarium zerbricht in Mietwohnung - welche Versicherung?

Moderator: FDR-Team

Antworten
dsler
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 11.02.17, 12:31

Aquarium zerbricht in Mietwohnung - welche Versicherung?

Beitrag von dsler » 20.03.17, 14:08

Hallo,
nehmen wir folgenden fiktiven Fall an: In einer Mietwohnung zerbricht ein Aquarium oder sonst wie läuft aus diesem Wasser aus. Welche Versicherung übernimmt Schäden, die am Gebäude entstehen? Die Haftpflicht des Mieters? Die Gebäudeversicherung des Vermieters? Die Hausratversicherung des Mieters?

questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8260
Registriert: 14.02.05, 19:12
Wohnort: Mein Körbchen.

Re: Aquarium zerbricht in Mietwohnung - welche Versicherung?

Beitrag von questionable content » 20.03.17, 14:39

Alle drei.

Hausrat für den Schaden am Aquarium.

Haftpflicht für die Folgeschäden.

Gebäude- hinsichtlich der Schäden am Gebäude.

Insoweit die Versicherungen sich überschneiden, machen die Versicherungsunternehmen die gegenseitige Leistungspflicht unter sich aus.
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.

Blanker Hans
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 28.02.06, 22:28

Re: Aquarium zerbricht in Mietwohnung - welche Versicherung?

Beitrag von Blanker Hans » 20.03.17, 19:35

Hallo,

so pauschal lässt sich das nicht beantworten. Natürlich kommt bei einem Schaden durch ausgetretenes Wasser am Gebäude bzw. Hausrat die jeweilige Gebäude- bzw. Hausratversicherung in Frage. Jedoch benötigen beide einen speziellen Einschluss, worüber die neueren und meist besseren Verträge auch verfügen. Zwingend ist dies jedoch nicht, es gibt auch Altvertäge in welchen Aquarien nicht gedeckt sind.

Beste Grüße

questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8260
Registriert: 14.02.05, 19:12
Wohnort: Mein Körbchen.

Re: Aquarium zerbricht in Mietwohnung - welche Versicherung?

Beitrag von questionable content » 20.03.17, 23:25

Blanker Hans hat geschrieben:Hallo,

so pauschal lässt sich das nicht beantworten. Natürlich kommt bei einem Schaden durch ausgetretenes Wasser am Gebäude bzw. Hausrat die jeweilige Gebäude- bzw. Hausratversicherung in Frage. Jedoch benötigen beide einen speziellen Einschluss, worüber die neueren und meist besseren Verträge auch verfügen. Zwingend ist dies jedoch nicht, es gibt auch Altvertäge in welchen Aquarien nicht gedeckt sind.

Beste Grüße
Das alles klären die Versicherungen.

Da regelmäßig eine unverzügliche Meldung zu erfolgen hat, ist die Praxiantwort: einfach an alle Versicherungen melden.
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6132
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Aquarium zerbricht in Mietwohnung - welche Versicherung?

Beitrag von hambre » 03.04.17, 15:29

Haftpflicht für die Folgeschäden.
Warum sollte die Haftpflichtversicherung für Folgeschäden aufkommen?
Dafür muss den Mieter ein Verschulden am Zerbrechen des Aquariums treffen.

Baden-57
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1599
Registriert: 13.08.15, 16:49

Re: Aquarium zerbricht in Mietwohnung - welche Versicherung?

Beitrag von Baden-57 » 03.04.17, 20:07

Ob das Aquarium in der Hausrat für Hausratschäden mit versichert ist, ergibt sich aus der Versicherungspolice; je nach Versicherer ist ein Aquarim bis zu 200 Litern, bei anderen Versicherern bis zu 500 Litern Fassungsvermögen versichert; bei einigen wenigen Versicherern überhaupt nicht.
Das Aquarium selber ist i.d.R. nur über eine Glaszusatzversicherung versichert.

Antworten