Volkasko Leihwagen lehnt Ausgleich des Eigenschadens ab

Moderator: FDR-Team

Antworten
sandra_gewinne
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 15.07.08, 16:48
Wohnort: Düsseldorf

Volkasko Leihwagen lehnt Ausgleich des Eigenschadens ab

Beitrag von sandra_gewinne » 03.05.17, 11:40

Herr A hat bei einer großen Vermietungskette einen kleinen Laster (3,5t) für sein Umzuggut geliehen.
Abgeschlossen wurde Vollkasko ohne Selbstbeteiligung. Dafür hat Herr A einen Extra-Zuschlag gezahlt.

Am Abend ist Herr A beim Rangieren als Fahrer des Leihfahrzeuges in seinem Privatfahrzeug hängen geblieben und hat hier die Stossstange beschädigt. Sein Privatfahrzeug stand korrekt abgestellt in der Auffahrt.

Es wurde daraufhin Kontakt mit der Verleihstation aufgenommen, die um polizeilische Aufnahme bat.
Die Polizei hat den Sachverhalt aufgenommen und es wurde ein Schadensbericht ausgefüllt.

Nach mehrfachen erneuten Nachfragen, lehnt die Vollkasko des Leihfahrzeuges die Erstattung am Privatfahrzeug ab mit der Begründung "Eigenschäden seien nicht erstattungsfähig".
Kennt Ihr Urteile oder Gesetze in welchen solche Sachen geregelt sind?

Bin gespannt auf eure Antworten.
Gruß Sandra

elbstrand
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: 15.03.07, 15:53
Wohnort: SH

Re: Volkasko Leihwagen lehnt Ausgleich des Eigenschadens ab

Beitrag von elbstrand » 03.05.17, 12:23

sandra_gewinne hat geschrieben:... lehnt die Vollkasko des Leihfahrzeuges die Erstattung am Privatfahrzeug ab mit der Begründung "Eigenschäden seien nicht erstattungsfähig".
...
Die Vollkasko des Leihfahrzeuges würde lediglich Schäden am Leihfahrzeug abdecken. Für Schäden an anderen Fahrzeugen ist die Haftpflicht des Verursacherfahrzeugs zuständig.

Es kann durchaus möglich sein, dass die Haftpflicht Eigenschäden des Fahrers ausschließt, also Schäden, die er mit dem fremden Fahrzeug an seinem Eigentum verursacht.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21889
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Volkasko Leihwagen lehnt Ausgleich des Eigenschadens ab

Beitrag von ktown » 03.05.17, 12:40

elbstrand hat geschrieben:Es kann durchaus möglich sein, dass die Haftpflicht Eigenschäden des Fahrers ausschließt, also Schäden, die er mit dem fremden Fahrzeug an seinem Eigentum verursacht.
ist das nicht grundsätzlich so?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

elbstrand
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: 15.03.07, 15:53
Wohnort: SH

Re: Volkasko Leihwagen lehnt Ausgleich des Eigenschadens ab

Beitrag von elbstrand » 03.05.17, 13:10

Ich gehe davon aus, habe aber meine Versicherungsbedingungen im Moment nicht zur Hand.

Persönlich sollte ich lieber nicht das andere Auto anfahren - die Versicherungen haben wir über Kreuz, so dass man mit dem eigenen Auto jeweils das Auto erwischen würde, bei dem man Versicherungsnehmer ist...

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Volkasko Leihwagen lehnt Ausgleich des Eigenschadens ab

Beitrag von SusanneBerlin » 03.05.17, 14:05

ktown hat geschrieben:
elbstrand hat geschrieben:Es kann durchaus möglich sein, dass die Haftpflicht Eigenschäden des Fahrers ausschließt, also Schäden, die er mit dem fremden Fahrzeug an seinem Eigentum verursacht.
ist das nicht grundsätzlich so?
Grundsätzlich ist Eigenschaden, wenn es derselbe Halter ist, vom vorursachenden Fz und geschädigten Fz. Ist ein Fz. ein Mietwagen und das andere Fz. das eigene Fz. des Fahrzeugleihers, dann sind es unterschiedliche Halter: einmal die Leihwagenfirma und einmal der Fahrzeugleiher.
Grüße, Susanne

Antworten