Abgemeldetes Auto versichern?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Starwars2001
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 865
Registriert: 14.11.05, 18:08

Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von Starwars2001 » 08.05.17, 09:39

Hallo,

A kauft von B ein KFZ. Kaufpreis z.B. 100k€. Der Kaufpreis wurde seinerzeit in Bar entrichtet. Das Geld stammt aus Schwarzarbeit.

A hat das KFZ noch nie zugelassen. Es steht lediglich in der Garage von A. A erhofft sich eine Wertsteigerung im Laufe der nächsten Jahre....

Wie kann A das KFZ versichern?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von SusanneBerlin » 08.05.17, 10:17

Gegen was möchte A das Auto versichern?
Haftpflichtversicherung entfällt, da das Auto nicht bewegt wird.

Welches Risiko soll versichert werden? Diebstahl, Vandalismus, Brand, Rost, Verschlechterung durch das Rumstehen...?
Grüße, Susanne

zimtrecht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 707
Registriert: 04.11.16, 10:18

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von zimtrecht » 08.05.17, 10:43

Starwars2001 hat geschrieben:Hallo,

A kauft von B ein KFZ. Kaufpreis z.B. 100k€. Es steht lediglich in der Garage von A.
Da sollte man mal mit seiner Hausratversicherung über "Wertsachen" reden - das können Kunstwerke, wertvolle Teppiche, teurer Schmuck oder imho auch Sammlerstücke wie Autos sein.

Blanker Hans
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 28.02.06, 22:28

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von Blanker Hans » 09.05.17, 04:31

zimtrecht hat geschrieben:
Starwars2001 hat geschrieben:Hallo,

A kauft von B ein KFZ. Kaufpreis z.B. 100k€. Es steht lediglich in der Garage von A.
Da sollte man mal mit seiner Hausratversicherung über "Wertsachen" reden - das können Kunstwerke, wertvolle Teppiche, teurer Schmuck oder imho auch Sammlerstücke wie Autos sein.
Hallo,

das ist leider nicht korrekt Kraftfahrzeuge sind über die Hausratversicherung nicht versicherbar.

Beste Grüße

Bumblebii
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 440
Registriert: 02.05.16, 17:23

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von Bumblebii » 09.05.17, 07:08

Doch, das geht über die erweiterte Hausrat. Oft ist aber eine spezielle Youngtimer/Oldtimerversicherung günstiger.
Ich weiß nur nicht ob sich das für ein Sammlerstück von ~1.000€ lohnt.

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2074
Registriert: 02.04.14, 07:01

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von BäckerHD » 09.05.17, 07:32

Bumblebii hat geschrieben:Ich weiß nur nicht ob sich das für ein Sammlerstück von ~1.000€ lohnt.
Es war ja auch von dem 100fachen die Rede:
Starwars2001 hat geschrieben:100k€

zimtrecht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 707
Registriert: 04.11.16, 10:18

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von zimtrecht » 09.05.17, 08:55

Blanker Hans hat geschrieben:
zimtrecht hat geschrieben: Da sollte man mal mit seiner Hausratversicherung über "Wertsachen" reden - das können Kunstwerke, wertvolle Teppiche, teurer Schmuck oder imho auch Sammlerstücke wie Autos sein.
Hallo,
das ist leider nicht korrekt Kraftfahrzeuge sind über die Hausratversicherung nicht versicherbar.
Beste Grüße
Scheint zu stimmen, ich finde überall etwas wie
Zu den Wertsachen gehören Schmuck, Edelsteine, Kunstgegenstände, Briefmarken, Münzen, Antiquitäten und Gegenstände aus Gold und Platin. Auch Bargeld, Beträge auf Geldkarten, Urkunden, Sparbücher und Wertpapiere zählen dazu. Möbel (auch antike), Haushaltsgeräte, Werkzeug und Sportausrüstungen sind aus der Sicht von Versicherungen dagegen keine Wertsachen.
Ein Kfz wäre aus meiner Sicht dann wohl eher den Möbeln, Werkzeugen, Sportausrüstung u.ä. gleichzustellen.. Als "Kunstgegenstand" dürfte es nicht durchgehen :-) Wobei "Möbel" doch sowieso durch die Hausrat gedeckt sind, oder nicht?

Bumblebii
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 440
Registriert: 02.05.16, 17:23

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von Bumblebii » 09.05.17, 09:31

BäckerHD hat geschrieben:
Bumblebii hat geschrieben:Ich weiß nur nicht ob sich das für ein Sammlerstück von ~1.000€ lohnt.
Es war ja auch von dem 100fachen die Rede:
Starwars2001 hat geschrieben:100k€
Ich bin bei dem Tippfehler von einer 0 ausgegangen nicht von einem t.
Ich dachte bei 100.000€ schreibt keiner öffentlich etwas von Schwarzgeld.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von SusanneBerlin » 09.05.17, 10:05

Bumblebii hat geschrieben:Ich bin bei dem Tippfehler von einer 0 ausgegangen nicht von einem t.
Das ist kein Tippfehler, k für Kilo ist ein Präfix für Maßeinheiten.

Sie kennen das vom Kilogramm. 1 kg = 1000 g.

t für Tonne wären 50 kg.

Bei Geldbeträgen ist es allgemein nicht üblich "kilo" anstatt "tausend" zu sagen, das ist eine Art Übertragung des Fachjargons aus dem Technikbereich auf den Bereich des Geldes.
Grüße, Susanne

CDS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1531
Registriert: 16.01.05, 23:59

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von CDS » 09.05.17, 10:14

1t = 50 kg ???????

In welchem Rechensystem soll das denn der Fall sein? In allen mir bekannten gilt 1t = 1000kg .....

Bumblebii
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 440
Registriert: 02.05.16, 17:23

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von Bumblebii » 09.05.17, 10:29

Wer, außer Dagobert Duck, rechnet sein Geld in Kilo???

100T € ist mir als Währung bekannt.
Rechnen kann ich auch. Früher hatte 1t allerdings mehr als 50 kg :)

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von SusanneBerlin » 09.05.17, 11:19

CDS hat geschrieben:1t = 50 kg ???????

In welchem Rechensystem soll das denn der Fall sein? In allen mir bekannten gilt 1t = 1000kg .....
Stimmt!
Jetzt hab ich das wieder mit dem Zentner verwechselt!
Grüße, Susanne

zimtrecht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 707
Registriert: 04.11.16, 10:18

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von zimtrecht » 09.05.17, 11:44

CDS hat geschrieben:1t = 1000kg .....
OT: Oder um bei den SI-Präfixen zu bleiben: 1 Mg (nicht verwechseln mit mg) 8)
So, BTT.

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2074
Registriert: 02.04.14, 07:01

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von BäckerHD » 09.05.17, 12:17

Kann beim Plattenspieler (die Älteren werden sich erinnern) gefährlich für die Abtastnadel werden (vgl. 2,5 mN mit 2,5 MN).

Blanker Hans
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 28.02.06, 22:28

Re: Abgemeldetes Auto versichern?

Beitrag von Blanker Hans » 12.05.17, 01:36

zimtrecht hat geschrieben:
Blanker Hans hat geschrieben:
zimtrecht hat geschrieben: Da sollte man mal mit seiner Hausratversicherung über "Wertsachen" reden - das können Kunstwerke, wertvolle Teppiche, teurer Schmuck oder imho auch Sammlerstücke wie Autos sein.
Hallo,
das ist leider nicht korrekt Kraftfahrzeuge sind über die Hausratversicherung nicht versicherbar.
Beste Grüße
Scheint zu stimmen, ich finde überall etwas wie
Zu den Wertsachen gehören Schmuck, Edelsteine, Kunstgegenstände, Briefmarken, Münzen, Antiquitäten und Gegenstände aus Gold und Platin. Auch Bargeld, Beträge auf Geldkarten, Urkunden, Sparbücher und Wertpapiere zählen dazu. Möbel (auch antike), Haushaltsgeräte, Werkzeug und Sportausrüstungen sind aus der Sicht von Versicherungen dagegen keine Wertsachen.
Ein Kfz wäre aus meiner Sicht dann wohl eher den Möbeln, Werkzeugen, Sportausrüstung u.ä. gleichzustellen.. Als "Kunstgegenstand" dürfte es nicht durchgehen :-) Wobei "Möbel" doch sowieso durch die Hausrat gedeckt sind, oder nicht?
Hallo,

bitte einen Blick auf die Musterbedingungen des GDV werfen. Im Paragraph 6 wird man schnell fündig.

Beste Grüße

Antworten