Übernimmt die Versicherung in diesem Fall ?

Moderator: FDR-Team

Antworten
SabrinaHH
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 09.09.09, 19:36

Übernimmt die Versicherung in diesem Fall ?

Beitrag von SabrinaHH » 05.07.17, 13:46

Hallo,

gehen wir mal von folgendem fiktiven Fall aus.

Person A ist schwanger und möchte in der Scchwangerschaft eine private Krankenzusatzversicherung für das ungeborene Kind abschließen.
Die Versicherung gibt telefonisch die Auskunft das man eine Versicherung für ungeborene Menschen nicht abschließen kann.

Nach der Geburt wird bei dem Kind eine Muskelschwäche am Auge diagnostiziert die sich entweder verwächst oder irgendwann operiert werden muss.

Person A schließt online die Versicherung ab..
In den Gesundheitsfragen wird nichts von Augen erfragt und es gibt auch keine Möglichkeit Ergänzungen zu machen.

In der Wartezeit der Versicherung möchte Person A die Augen des Babys von einem Fachmann begutachten lassen welcher feststellt das es sich um eine Gendefekt handelt welcher nur im Ausland bei einem Spezialisten behandelt werden kann.
Kostenpunkt 10.000 Euro ..

Operation soll nach der Wartezeit stattfinden ..

Ist die Versicherung in der Pflicht zu zahlen ??

Die Diagnose bestand bei Abschluss noch nicht und Person A hat definitiv nicht vorsaätzlich gehandelt da es hieß es müsse nur angegeben werden wonach in Textform gefragt wird.
Außerdem ging sie davon aus das sich dies eben verwächst oder ein kleiner Eingriff ist.

Bin gespannt wie ihr das beurteilt

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19645
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Übernimmt die Versicherung in diesem Fall ?

Beitrag von Tastenspitz » 05.07.17, 14:34

SabrinaHH hat geschrieben:Bin gespannt wie ihr das beurteilt
Ohne die Vertragsbedingungen zu kennen? Hmmm....
Insbesondere
SabrinaHH hat geschrieben:nur im Ausland bei einem Spezialisten behandelt werden kann.
könnte schlicht nicht versichert sein. Muss man nachlesen.
Die Erkrankung selber sehe ich hier eher unproblematisch, da nicht erfragt ,vor Abschluss eine Gesundheitsprüfung gemacht oder die Krankengeschichte angefragt wurde.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

SabrinaHH
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 09.09.09, 19:36

Re: Übernimmt die Versicherung in diesem Fall ?

Beitrag von SabrinaHH » 05.07.17, 14:39

Tastenspitz hat geschrieben:
SabrinaHH hat geschrieben:Bin gespannt wie ihr das beurteilt
Ohne die Vertragsbedingungen zu kennen? Hmmm....
Insbesondere
SabrinaHH hat geschrieben:nur im Ausland bei einem Spezialisten behandelt werden kann.
könnte schlicht nicht versichert sein. Muss man nachlesen.
Die Erkrankung selber sehe ich hier eher unproblematisch, da nicht erfragt ,vor Abschluss eine Gesundheitsprüfung gemacht oder die Krankengeschichte angefragt wurde.
Würde alles nicht gemacht ..die Versicherung wurde online abgeschlossen und kurz danach kam die Police zu Person A.

Es wurde speziell nach verschiedenen Organen gefragt, aber eben nicht nach den Augen .

Die Versicherung zahlt laut AGB auch im Ausland

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19645
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Übernimmt die Versicherung in diesem Fall ?

Beitrag von Tastenspitz » 06.07.17, 10:52

Na denn.
Scheint ja alles zu passen....
Prüfenswert ist die AVB/Police eben nach Sachen wie Ausschlüssen oder ob "Ausland" alles ist oder zB. nur EU.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

SabrinaHH
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 09.09.09, 19:36

Re: Übernimmt die Versicherung in diesem Fall ?

Beitrag von SabrinaHH » 06.07.17, 12:50

Also ist es nicht tragisch das etwas an den Augen diagnostiziert wurde was auch nicht angegeben wurde ?

Die Diagnose ist zwar eine andere und es wurde nie nach den Augen gefragt, aber Person A hätte Angst das ihr daraus was gestrickt werden könnte.

Ist es automatisch so das Sachen oder "Körperregionen" nach denen nicht gefragt wird mitversichert sind ??

SabrinaHH
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 09.09.09, 19:36

Re: Übernimmt die Versicherung in diesem Fall ?

Beitrag von SabrinaHH » 06.07.17, 12:50

Tastenspitz hat geschrieben:Na denn.
Scheint ja alles zu passen....
Prüfenswert ist die AVB/Police eben nach Sachen wie Ausschlüssen oder ob "Ausland" alles ist oder zB. nur EU.
Noch ist England ja auch noch in der EU :D

Antworten