Wiederbeschaffungs und Restwert steht nicht im Gutachten

Moderator: FDR-Team

Antworten
tunfischer
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 04.10.08, 08:09

Wiederbeschaffungs und Restwert steht nicht im Gutachten

Beitrag von tunfischer »

Hallo zusammen, ich bin verwirrt und brauche Hilfe.
Folgendes ist passiert
A hatte einen unverschuldeten PKW Unfall (es ist einer draufgefahren)
Das Fahrzeug sollte gerade verkauft werden, vegleichbare Fahrzeuge werden im Netz mit 7500€ gehandelt.

A liegt jetzt das Gutachten zum Schaden vor.
Reparaturkosten 790,00€
Fertig!
Kein Rest oder Wiederbeschaffungswert.

Ist dies kein Pflichtbestandteil eines Gutachtens?
Danke

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Wiederbeschaffungs und Restwert steht nicht im Gutachten

Beitrag von SusanneBerlin »

Hallo,

ein Rest- und ein Wiederbeschaffungswert stehen nur dann zur Debatte, wenn das Fahrzeug ein Totalschaden ist, oder die Reparaturkosten den Wert des Fahrzeugs überschreiten. Davon ist hier (Reparaturkosten ca. 10% des Fahrzeugswerts) nicht auszugehen.
Das Fahrzeug sollte gerade verkauft werden, vegleichbare Fahrzeuge werden im Netz mit 7500€ gehandelt.
Also unabhängig vom Unfall, wollte A gerade sein Auto verkaufen? Kann er doch machen. Entweder nach der Reparatur, oder unrepariert verkaufen. Dann bekommt er aber von der Versicherung nur den Netto-Betrag ohne Mehrwertsteuer. A kann sich ausrechnen, was günstiger ist.
Grüße, Susanne

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2705
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Wiederbeschaffungs und Restwert steht nicht im Gutachten

Beitrag von Evariste »

Interessant wäre allerdings eine Aussage zur Wertminderung durch den Unfall (auch ein repariertes Fahrzeug ist u. U. nachher weniger wert als ein unfallfreies Fahrzeug). Eventuell ist die Wertminderung 0, das müsste dann aber m. E. auch im Gutachten stehen.

Wer hat denn das Gutachten in Auftrag gegeben? Die Versicherung des Gegners? 8)

Antworten