Krankenversicherung: Einschränkung der Leistungen

Moderator: FDR-Team

Gesperrt
Sternenbande
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 365
Registriert: 27.09.09, 23:19

Krankenversicherung: Einschränkung der Leistungen

Beitrag von Sternenbande » 01.11.17, 04:35

Hallo,
ich beziehe im Wechsel Grundsicherung oder Hartz IV. Sowohl Jobcenter als auch Sozialamt zahlen regelmäßig nur einen Teil meiner Krankenversicherung.

Meine Versicherung schränkt dann die Leistungen immer wieder ein. Mir scheint aber als ob dies willkürlich passiert. Mal werden die Leistungen für Zahnarztbehandlungen gestrichen, mal sind es die Vorsorgeuntersuchungen und mal die Übernahme von Medikamenten.

Meine Frage: Darf die Versicherung die Leistungen so willkürlich einschränken? Was könnte mir im schlimmsten Fall drohen? Wenn ich das richtig sehe darf ich als Bezieher von Sozialleistungen nicht in den Notlagentarif oder? Aber wenn ich nun krank werde und die Versicherung keine Medikamente übernimmt, ist das nicht unter Umständen schlimmer als eine Notlage?

MfG
Dipl.-Sozialarbeiter
ktown


ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21884
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Krankenversicherung: Einschränkung der Leistungen

Beitrag von ktown » 01.11.17, 07:28

Bitte eine der anderen Threads nutzen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Gesperrt