Fristen zur Antwort bei Schadensmeldung

Moderator: FDR-Team

Antworten
sommertag
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 18.05.10, 14:26

Fristen zur Antwort bei Schadensmeldung

Beitrag von sommertag » 11.03.18, 09:58

Hallo!

Das Müllauto hat einen kleinen Schaden an der Hauswand von Frau A gemacht, indem es mit dem Seitenarm, beim hochheben der Nachbars Mülltonne,diese in die Fassade ihres Hauses gehauen hat.
Frau A meldet den Schaden der Müllfirma XY.
Die Firma XY verweist an eine Versicherungsagentur die grosse Fahrzeuge versichert und leider telefonisch nicht zu erreichen ist. Nach einiger Zeit kommt ein Fragebogen der Versicherung, der aber insbesondere Fahrzeugunfälle betrifft. Ein Kostenvoranschlag soll hinzugefügt werden. Leider gelangt Frau A nicht an einen Kostenvoranschlag, da die Firmen alle soviel zu tun haben und keiner so einen minischaden machen will. Es handelt sich im ein Lehmgefach eines Fachwerkhaus.
Frau A ist damit irgendwie überfordert und antwortet der Versicherung auf das Schreiben nicht.
Der Unfall passierte im Mai 2017.
Wann *verjährt* die Schadensmeldung, bzw. bis wann könnte sie die Schadenmeldung noch einreichen?

Danke, Lg sommertag

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Fristen zur Antwort bei Schadensmeldung

Beitrag von SusanneBerlin » 11.03.18, 10:30

Hallo!

Da müsste die allgemeine Verjährungsfrist von 3 Jahren gelten. Wissenwert dürfte für Frau A außerdem sein, dass sie die Kosten der Schadensverfolgung vom Verursacher fordern kann, d.h. wenn Frau A. einen Anwalt einschaltet der die Abwicklung übernimmt, kann sie auch dessen Kosten von der verantwortlichen Firma zurückverlangen, bzw. der Anwalt wird sein Honorar von der Firma mit einfordern. Dazugesagt werden muss, dass die meisten Anwälte einen Vorschuss verlangen, den Frau A. zunächst auslegen müsste.
Grüße, Susanne

Antworten