Schaden bei Türöffnung . Zahlt die Privathaftpflicht ?

Moderator: FDR-Team

Antworten
picasso
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 27.07.08, 10:53

Schaden bei Türöffnung . Zahlt die Privathaftpflicht ?

Beitrag von picasso » 18.03.18, 14:28

Hallo alle Zusammen,

ich habe da ein grosses Problem das mich umtreibt.

Frau A füttert in unregelmässigen Abständen die 4 Katzen ihrer Bekannten in deren Wohnung während die Bekannte auf Reisen ist.
Eines Tages vergisst Frau A den Wohnungsschlüssel in der Wohnung und zieht die Türe zu.
Die Bekannte von Frau A befand sich in Russland, deren Sohn, der auch noch einen Schlüssel hatte in Bulgarien. Die 4 Katzen waren in der Wohnung.
Sonst gab es keinen Schlüssel mehr.
Frau A rief nach Rücksprache mit der Bekannten mehrere Schlüsseldienste an, aber keiner wollte die Türe öffnen, da Frau A ja nicht in der Wohnung gemeldet war.
Der Mann von Frau A hat als gelernter Schlosser und nach schriftlicher Einverständniserklärung von der Bekannten versucht die Türe zu öffnen.
Das war ein sehr schwieriges Unterfangen, da die Türe mit einer 3-fach Verriegelung ausgestattet war ( was keiner wusste) und während des Öffnungsversuchs verriegelte.
Nach längerer Zeit ging die Türe auf, aber das Schloss, und der Zylinder wurden so stark beschädigt das sie ausgetauscht werden müssen. Auch die Holztüre selbst hat Kratzer abbekommen.

Nun meine Frage:
Wer zahlt den Schaden? Kann Frau A den Schaden bei ihrer Privathaftpflichtversicherung geltend machen?
Wie ist hier die Rechtslage?
Vielen Dank im Voraus !!

Dig
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: 28.02.06, 19:58

Re: Schaden bei Türöffnung . Zahlt die Privathaftpflicht ?

Beitrag von Dig » 20.03.18, 10:11

Hallo,
geltend machen kann man den Schaden schon. Ob er bezahlt wird hängt von den Versicherungsbedingungen ab. Gefälligkeitsschäden (fällt das hier rein?) waren lange zeit nicht mit versichert. In aktuelleren Policen sind die mittlerweile oft mit eingeschlossen.
Also melden, Fall schildern und ggf. mit der Versicherung reden.
Viele Grüße Dig

zimtrecht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 689
Registriert: 04.11.16, 10:18

Re: Schaden bei Türöffnung . Zahlt die Privathaftpflicht ?

Beitrag von zimtrecht » 20.03.18, 10:37

Hat Frau A die Tür beschädigt oder der Schlosser?
Hat der Schlosser im Auftrag von Frau A gehandelt oder vielmehr im Auftrag der Bewohnerin (schriftliches Einverständnis = Auftrag)?

Dann hätte Frau A mit dem Schaden ja nur indirekt zu tun, indem sie den Schlüssel vergessen hat.

Antworten