Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Abriss und Neubau, Carport - Nachbar-Widerspruch
Aktuelle Zeit: 21.10.18, 10:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 31.03.18, 14:07 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 07.04.09, 09:49
Beiträge: 289
Frohe Ostern!
Familie A hat leider ein Problem mit einer Nachbarshcaft.
Sie wollen ein altes Haus auf einem neuerworbenen Grundstück abreißen und neu darauf bauen.
Baurechtlich / behördlich ist alles ok, ein Nachbar will aber wohl widersprechen, da er ein Problem mit dem geplanten Carport sieht.
Behördliche Info dazu: er wird keine Chance haben, da er selbst sein Grundstück abgesenkt hatte und der Carport alle Abstände einhält.

Hätte der Widerspruch denn überhaupt zur Folge, dass Familie A mit dem Bau nicht beginnen kann?
Ihnen läuft ein wenig die Zeit davon...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.03.18, 14:31 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 14:35
Beiträge: 12289
Zitat:
Baurechtlich / behördlich ist alles ok,

Zitat:
Ihnen läuft ein wenig die Zeit davon...

Hallo,

"alles ok" bedeutet? Es wurde ein Bauantrag eingereicht und positiv beschieden, und jetzt überlegt man, ob man wegen der mündlichen Äußerung eines Nachbarn, er hätte vor einen Widerspruch einzureichen, ob man mit dem Beginn des Bauvorhabens noch warten soll?

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.03.18, 16:20 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 09:14
Beiträge: 19315
Wohnort: Auf diesem Planeten
Biergärtnerin hat geschrieben:
Hätte der Widerspruch denn überhaupt zur Folge, dass Familie A mit dem Bau nicht beginnen kann?
Ihnen läuft ein wenig die Zeit davon...
Da der Widerspruch max. gegen den Verwaltungsakt der Baugenehmigung gehen kann, ist das weniger ein baurechtliches sondern eher ein verwaltungsrechtliches Thema. Oder?

_________________
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.
Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.04.18, 11:08 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.07.13, 22:59
Beiträge: 745
§ 212a BauGB:

(1) Widerspruch und Anfechtungsklage eines Dritten gegen die bauaufsichtliche Zulassung eines Vorhabens haben keine aufschiebende Wirkung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
©  Forum Deutsches Recht 1995-2018. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!