2 Fragen zur Ausgangssperre

Moderator: FDR-Team

Antworten
Benutzer50
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 25.06.16, 08:49

2 Fragen zur Ausgangssperre

Beitrag von Benutzer50 »

Ich habe direkt 2 Fragen zum Thema Ausgangssperre.

Von jemandem auf dem Personalausweis steht nur die Postleitzahl des Meldeamts. Er ist quasi wohnungslos und kann aktuell noch 2 Monate in der Wohnung von einem Freund leben, der dort schon gekündigt hat und wo anders wohnt. Ich persönlich weiß nicht, ob das legal ist, wenn er nicht im Mietvertrag steht. Was muss in der Arbeitgeberbescheinigung bezüglich der Ausgangssperre stehen? "Wohnhaft in PLZ, aber derzeit lebend unter folgender Adresse ...".

Wäre das korrekt? Würde das Ärger geben, wenn die Polizei das kontrolliert?

Und wie sieht es aus, wenn man keinen Computer/Schreibtisch/Internet in der besagten Wohnung hat und deshalb darauf angewiesen ist, an den Wochenenden die Berufsschulaufgaben an dem Computer auf der Arbeit zu erledigen, die besonders viel sind, da situationsbedingt keine Berufsschule mehr stattfindet. Kann der Arbeitgeber das auch in der Bescheinigung vermerken, oder hat das keine Berechtigung, um zum Arbeitsplatz zu gehen, bei einer Ausgangssperre?

Antworten